Studio shot of a young woman using a megaphone against a turquoise background

Bild: getty images

Anzeige

Kamala Harris, Tara Westhover, Deborah Feldman - Starke Frauen erzählen ihre Geschichte

Seit über 100 Jahren kämpfen Frauen weltweit für Gleichberechtigung. Zwar hat sich in den letzten Jahren schon einiges getan, doch leiden nach wie vor viele Frauen unter gesellschaftlicher Benachteiligung. Unsere Autorin hat sich Hörbücher von fünf starken Frauen angehört, die ihre Geschichten erzählen. Jedes dieser Hörbücher ist eine Empfehlung für alle Frauen, als auch Männer, die einen Einblick in die Welt der Frauen von Heute bekommen möchten.

Kamala Harris "Die Biografie"

Sie ist die erste Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika. Doch wer genau ist diese Frau, die es sich gemeinsam mit Präsident Joe Biden zur Aufgabe gemacht hat, ein gespaltenes Land wieder zu vereinen? Dan Morain gibt dir in seiner Biografie einen interessanten Einblick in die Persönlichkeit der amtierenden Vizepräsidentin mit dem gewinnenden Lächeln.

>> Erfahre hier mehr über das Hörbuch <<

Bild

Dan Morain ist Journalist und hat Kamala Harris bereits viele Jahre auf ihrem Weg begleitet. Er versteht wie kaum ein anderer, welche Ereignisse die Vizepräsidentin prägten und zu den Überzeugungen führten, für die sie entschlossen einsteht. Er zeigt, was es heißt, als Tochter einer Inderin und eines Jamaikaners im Kalifornien der 60er- und 70er-Jahre aufzuwachsen. Wie aus einem kleinen Mädchen eine erfolgreiche Juristin und schließlich die Vizepräsidentin der USA werden konnte. Dabei wird aber nicht nur von ihren Erfolgen, sondern auch von ihren Rückschlägen erzählt, die sie am Ende nicht geschwächt, sondern stärker gemacht haben. Sie ist für viele, vor allem schwarze Amerikanerinnen, eine Hoffnungsträgerin: denn Kamala Harris' Weg zeigt, was sie in ihrem Land erreichen können.

Aufgeben ist für Kamala Harris zu keiner Zeit eine Option. Sie hatte es als farbige Frau nicht leicht, aber die Hände in den Schoß legen, wollte und konnte sie nicht. Umso spannender ist es, sie nun als Vizepräsidentin in einem Land zu sehen, das so tief gespalten ist. Es lässt einen gespannt und hoffnungsvoll in die Zukunft der USA blicken.

Tara Westover "Befreit - Wie Bildung mir die Welt erschloss"

Ihre Welt besteht aus religiösem Eifer, der Familie und den Bergen Idahos. Doch die 17-jährige Tara will mehr und flieht aus einer Welt der Ignoranz in eine Welt des Wissens. Westhove beschreibt lebendig, was es für eine Frau heißt unter fundamentalistischen Mormonen aufzuwachsen. Im ewigen Zwiespalt mit sich selbst und dem, was von ihr verlangt wird, bis sie schließlich ausbricht.

>> Erfahre hier mehr über das Hörbuch <<

Bild

Tara Westhover hatte eine isolierte Kindheit, sie ging nicht zur Schule und hatte auch sonst keine Freunde in der Nähe. Sie wächst in einer ärmlichen, archaischen und von Paranoia und Gewalt geprägten Welt auf, in der nichts ferner ist als Bildung. Sie ist 17 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Schulklasse betritt. Zehn Jahre später kann sie eine beeindruckende akademische Laufbahn vorweisen.

Die Geschichte von Tara Westhover fesselt von Anfang bis Ende. Sie erzählt ihre Lebensgeschichte eindringlich und reflektiert. Das Ganze ohne erhobenen Zeigefinger, denn am Ende möchte sie nur berichten, wie sie zu der Frau wurde, die sie jetzt ist. Und das gelingt ihr dank ihrer feinfühligen und poetischen Art hervorragend. Gleichzeitig macht sie dem Zuhörer Mut: In uns allen steckt die Stärke sich zu wehren, aufzustehen und zu gehen – für ein Leben, wie wir es uns vorstellen.

Michelle Obama "BECOMING - Meine Geschichte"

In ihrer Autobiografie nimmt dich Michelle Obama mit in ihr Leben. Persönlich und ohne Allüren gibt sie einen Einblick darin, was es heißt Kompromisse zu finden und dabei sie selbst zu bleiben. Ihre Geschichte beginnt lange bevor sie First Lady wurde und macht deutlich, dass Michelle LaVaughn Robinson genauso interessant ist wie Michelle Obama.

>> Erfahre hier mehr über das Hörbuch <<

Bild

Michelle Obama ist ohne Zweifel eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika trug sie in dieser Rolle maßgeblich dazu bei, das wohl gastfreundlichste und offenste Weiße Haus in der Geschichte des Landes zu schaffen. Gleichzeitig wurde sie zu einer mächtigen Fürsprecherin für Frauen und Mädchen in den USA und der ganzen Welt. Sie stärkte ihrem Ehemann den Rücken, während dieser Amerika durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Dabei blieb sie sich selbst immer treu und verlor nie die Nähe zu den Menschen. So schaffte sie es mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien zwei bodenständige Töchter großzuziehen.

Anwältin, Ehefrau, Mutter, First Lady – es ist schon faszinierend, was diese Power-Frau bisher alles geschafft hat. Ihre Erzählung ist so ungezwungen, warm und ehrlich, es fühlte sich an, als würde ich mit ihr am Küchentisch sitzen und plaudern. Sie ist nicht abgehoben – das macht sie so sympathisch und lässt erahnen, warum sie sich so viele Amerikaner als Präsidentin vorstellen können.

Deborah Feldman "Unorthodox"

Deborah Feldman gibt in ihrer Autobiografie einen faszinierenden Einblick in eine streng religiöse Welt. Es erscheint surreal, wie mitten im modernen New York eine ultra-orthodoxe, chassidische Satmar-Gemeinde existieren kann. Sie nimmt einen mit auf ihre Reise, die geprägt ist von weiblicher Unterdrückung, bis hin zu ihrer Flucht aus dieser Welt.

>> Erfahre hier mehr über das Hörbuch <<

Bild

Deborah Feldman wächst im New Yorker Stadtteil Williamsburg in einer sehr strengen ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde auf. Schon als Kind stören sie die strengen Vorschriften, die ärmliche Lebensweise, aber vor allem die Unterordnung der Frau. Sie ist wissbegierig und fängt an, ihren Alltag zu hinterfragen. In ihrer Lebensgeschichte schildert Feldman das harte Leben in der Gemeinde und wie sie den Mut fand, zusammen mit ihrem Sohn aus dieser Enge auszubrechen - hinein in eine ihr völlig unbekannte Welt.

Der Einblick, den Deborah Feldman bietet, ist faszinierend und erschreckend zu gleich. Es macht einen fassungslos, welchen Zwängen und männlichen Vorstellungen sich Frauen teilweise noch unterwerfen müssen und das mitten in einer Millionenstadt, wie New York. Gleichzeitig zeichnet sich ihre Erzählung dadurch aus, dass sie nicht mit Zorn auf ihre Zeit in der Gemeinde zurückblickt, sondern teilweise in liebevollen Erinnerungen schwelgt. Man fühlt sich Deborah Feldman nahe und will sie unbedingt auf ihrem Weg - hin zu einem selbstbestimmten Leben - begleiten.

Kathrin Heckmann "Fräulein Draußen - Wie ich unterwegs das Große in den kleinen Dingen fand"

Geh mit Kathrin Heckmann auf Wanderschaft und entdecke dabei die Natur mit ganz anderen Augen. Du wirst merken, dass dich ihre Wanderlust ansteckt und dabei geht es nicht einmal darum von A nach B zu kommen, sondern viel mehr darum sich selbst in der Natur wiederzuentdecken. Das Hörbuch berührt das Herz und gibt mannigfaltige Denkanstöße.

>> Erfahre hier mehr über das Hörbuch <<

Bild

Wandern und Reisen als Beruf – das klingt traumhaft. Katherina Heckmann hat sich diesen Traum erfüllt und ihren Job als Marketing-Managerin an den Nagel gehängt. Heute ist sie als „Fräulein Draußen“ Deutschlands bekannteste wandernde Bloggerin. Unterwegs sein, frei sein, glücklich sein ist das, was ihr wirklich wichtig ist. Ihr Hörbuch erzählt mitreißend von der Reise einer jungen Frau, die in Wanderschuhen nicht nur zu sich selbst, sondern vor allem auch zur Natur fand. Und alles begann, als sie dem Ruf einer Eule in die nächtliche Wüste folgte...

Es macht Spaß dabei zuzuhören, wie Katharina Heckmann die kleinen Dinge am Wegesrand genauso faszinieren, wie die Weiten Patagoniens. Dabei ist die Begeisterung, mit der sie sich auf Wanderschaft begibt deutlich spürbar. Dank ihrer wunderschönen Beschreibungen ist man gefühlt immer dabei – egal ob Australien, Schottland oder Brandenburg. Das Hörbuch macht Lust auf die Natur und den Wunsch sich in ihr wiederzufinden.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Content Group Brand Solutions in Zusammenarbeit mit Audible erstellt.

Themen

Anzeige

Peinlich: Warum wir uns manchmal ein Lachen nicht verkneifen können

In der neuen Show “LOL: Last one Laughing” versuchen sich zehn Comedians gegenseitig zum Lachen zu bringen. Der gemeine Dreh an der Sache: wer tatsächlich anfängt zu lachen, ist raus.

Kaum einer, der nicht weiß, wie verdammt schwer es ist, sich ein Lachen verkneifen zu müssen. Denn ein Lachen zum falschen Zeitpunkt kann manchmal richtig unangenehm sein. Da ist man zum Beispiel bei einer feierlich würdevollen Veranstaltung und plötzlich bricht es aus einem heraus, spontan und unkontrolliert. Manchmal kennt man nicht mal den Grund. Es passiert einfach und sämtliche Versuche dagegen anzukämpfen sind vergebens. Mit einem Mal sind alle Augen auf einen gerichtet und man steht …

Artikel lesen
Link zum Artikel