TV
Bild

Michael Wendler: Der Schlagersänger hat nun seinen nächsten großen TV-Job an Land gezogen. Bild: instagram/ michael wendler

"DSDS"-Hammer: Michael Wendler neues Jurymitglied neben Dieter Bohlen

Gerade erst wurde bekannt, dass Mike Singer neben Dieter Bohlen auf der Jury-Bank von "DSDS" Platz nehmen wird. Er ist mit seinen 20 Jahren somit der jüngste Juror aller Zeiten. Jetzt hat RTL gleich die nächste Personalie öffentlich gemacht. Nachdem die Gerüchte immer lauter wurden, bestätigte der Sender nun, dass tatsächlich Michael Wendler den nächsten freien Jurorenplatz einnehmen wird.

Der 48-Jährige hatte 1998 seinen ersten Plattenvertrag. 2008 platzierte er sich mit dem Album "Unbesiegt" erstmals in den Charts. Derzeit liegt sein Fokus allerdings eher auf der Beziehung zu seiner 28-Jahre jüngeren Frau Laura Müller, denn die beiden werden momentan bei den Hochzeitsvorbereitungen für ihre TV-Now-Doku "Laura und der Wendler – Jetzt wird geheiratet!" von Kameras begleitet. Über seinen neuen Job freut er sich sehr, wie er im Gespräch mit RTL verrät.

Das sagt Michael Wendler zu seiner neuen Aufgabe

Michael Wendler ist schon sehr aufgeregt auf seinen zukünftigen Jurorenposten. Zu RTL sagt er: "Egal, du hattest mich nach dem ersten Hallo, Dieter! Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und ich bin sicher, dass wir alle sehr viel Spaß haben werden und tolle Talente finden." Am meisten würde er sich bei der Castingshow auf Poptitan Dieter Bohlen freuen, seine Jurykollegen, aber insbesondere auf die Kandidaten. Damit ist er das dritte Mitglied in der "DSDS"-Jury.

Der Sender hat gleichzeitig enthüllt, dass eine weitere Jurorin noch zur Jury dazugeholt wird. "Bild" berichtete vor Kurzem, dass auch Maite Kelly ein neues Jurymitglied sein werde. Der Sender hat allerdings die Schlagersängerin noch nicht bestätigt, aber dennoch verraten, dass in jedem Fall eine Frau die vierte Position einnehmen wird.

Zuletzt hatte es Michael Wendler nicht leicht, denn coronabedingt wurden allein 35 Konzerte auf Mallorca gestrichen. "Das ist eine Vollkatastrophe", gab er offen auf Instagram zu. Doch dann wurde schnell bekannt, dass er ein neues Album aufgenommen hat. Mit Universal konnte er zudem einen neuen lukrativen Platten-Deal an Land ziehen. Im Oktober kriegen dann seine Fans wieder neue Musik zu hören und auch mindestens ein Duett mit seiner Liebsten Laura Müller wird es geben.

(iger)

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hansi Daurippel 14.08.2020 13:31
    Highlight Highlight Bohlen und der Wendler. Da haben sich zwei gefunden. Idiotie und eine verzerrte Selbstwahrnehmung ziehen sich also gegenseitig an und RTL zeigt wie weit man noch sinken kann.
  • MrMatrone 14.08.2020 04:57
    Highlight Highlight RTL ist nichts zu peinlich um auf der Niveau-Leiter permanent abwärts zu gelangen....

Zentralrat der Sinti und Roma entsetzt über Spruch von Barbara Schöneberger

In den vergangenen Monaten ist in der Welt und in Deutschland ein verschärftes Bewusstsein dafür entstanden, dass Sprache diskriminieren kann. Die Debatte drehte sich speziell auch um rassistische Namen und Begriffe, die im Alltag vorkommen.

In Berlin wurde die Umbenennung der U-Bahnhaltestelle "Mohrenstraße" beschlossen. Die Firma Knorr gab Ende August bekannt, seine "Zigeunersauce" in "Paprikasauce Ungarische Art" umzubenennen.

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma begrüßte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel