December 1, 2018 - Milton Keynes, United Kingdom - Melanie Brown, aka Mel B seen signing her biography Brutally Honest at WHSmith bookstore in Milton Keynes. Milton Keynes United Kingdom  - ZUMAs197 20181201_zaa_s197_061 Copyright: xKeithxMayhewx

Das ehemalige Spice-Girl Mel B. Bild: imago stock&people / ZUMA Wire

Früheres Spice Girl Mel B: "In meinem Kopf gab es keinen Ausweg"

Das frühere Spice Girl Melanie Brown alias Mel B trennte sich 2017 von ihrem Mann, nach zehn Jahren Ehe. Danach erst erzählte sie, sie habe Angst um ihr Leben gehabt. In ihrem Buch "Brutally Honest" schrieb sie über Misshandlungen in ihrer Ehe. Sie erzählte von körperlichem, sexuellen, verbalen und finanziellen Missbrauch. In einem Interview mit dem "Guardian" spricht sie nun darüber, wie es ihr damit geht.

Sie erzählt, dass es mit kleinen Dingen anfing: Ihr Ex-Mann schlug ihr vor, ein anderes Kleid zu tragen als das, was sie ausgewählt hatte. Hielt sie davon ab, ihre Mutter täglich anzurufen. Ließ sie nicht mehr Autofahren. "Diese 'Privilegien', die man sich so hart erarbeitet hat – ein schönes Auto, schönes Haus – werden einem langsam weggenommen. Deine Macht wird dir genommen und die einzige Person, auf die du dich verlassen kannst, ist dein Missbraucher", so Mel B.

Eigenes Engagement

Bevor sie ihre Geschichte öffentlich erzählte, hatte sie jahrelang gelogen und eine glückliche Ehe vorgespielt. "Es war meine Pflicht zu lügen, denn in meinem Kopf gab es keinen Ausweg", so Mel B. Sie hatte demnach kein Selbstwertgefühl mehr. "Ich fühlte so viel Selbsthass. Ich hatte so viele Menschen belogen. Dann fühlte ich mich sehr wütend, dass ich diese Person zehn Jahre lang mit all dem hatte davonkommen lassen."

Und sie sagt, sie wisse selbst nicht, wieso es so lange dauerte, bis sie ihn verließ. "Ich habe sieben Mal versucht zu gehen, also können Sie sich vorstellen, wie verzweifelt ich in diesen zehn Jahren war. Ich konnte nirgendwo hingehen, ich hatte keine eigene Kreditkarte, ich hatte kein Auto, ich habe drei Kinder, ich war sehr am Rande der Selbstzerstörung."

Das ehemalige Spice Girl verklagte ihren Ex-Mann zwar wegen Missbrauch, es kam aber nicht zu einem Urteil. Bevor das Verfahren begann, einigten die beiden sich außergerichtlich. Ihr Ex-Mann bestritt die Vorwürfe.

abspielen

Mel B engagiert sich gegen häusliche Gewalt. Video: YouTube/fabiodandreaofficial

Inzwischen setzt sich Mel B selbst gegen häusliche Gewalt ein. Sie arbeitet dafür mit der Organisation "Women's Aid" zusammen. Das ehemalige Spice-Girl ermutigt auch andere, ihre Geschichten zu erzählen. Zudem hat sie erst kürzlich ein Video über häuslichen Missbrauch gedreht. Man sieht, wie eine Frau von ihrem Partner getreten, geschlagen und bespuckt wird. Danach folgt eine Statistik der Weltgesundheitsorganisation: Mindestens eine von drei Frauen weltweit wird im Laufe ihres Lebens Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt.

(pas)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Evelyn Burdecki blamiert sich gnadenlos bei "WWM"

Zum 1.500. Mal begrüßte Günther Jauch am Donnerstagabend das Publikum und Kandidatinnen sowie Kandidaten von "Wer wird Millionär?". Anlässlich dieser Jubiläumsfolge gab es viele Überraschungen für den Moderator. Denn das Motto dieser Show fasste der 64-Jährige gegenüber RTL bereits im Vorfeld so zusammen: "Sie haben recht. Ich behalte in Sendungen eigentlich lieber die Kontrolle. Bei der Sendung gilt allerdings das Prinzip: 'Denn er weiß nicht, was passiert.' Und ich habe auch keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel