Heidi Klum sorgte für einen unangenehmen Moment in einer US-Talkshow.

Heidi Klum sorgte für einen unangenehmen Moment in einer US-Talkshow. Bild: heidiklum/instagram

Peinlicher Moment für Heidi Klum: Aktion im TV geht komplett nach hinten los

Heidi Klum ist nicht nur in Deutschland ein gefragtes TV-Gesicht, sondern auch in ihrer Wahlheimat USA. Die aufgeschlossene, teils etwas überdrehte Art der "GNTM"-Chefin sorgt einfach immer und überall für Unterhaltung. Dabei lässt sich auch so manch öffentlicher Fremdscham-Moment bei Heidi einfach nicht vermeiden, worauf sogar schon ihre eigene Tochter Leni hinwies.

Nun war es wieder einmal so weit: Ein Fernsehauftritt ging ziemlich nach hinten los. Heidi erlebte diese Woche in der Show von Ellen DeGeneres einen peinlichen Moment, als sie versuchte, die Moderatorin zu erschrecken und dabei gnadenlos scheiterte.

Heidi-Klum-Aktion schlägt fehl

Während ihrem eröffnenden Monolog in der Sendung erzählte DeGeneres dem Publikum, dass es ihr schon länger nicht mehr gelungen sei, jemanden zu erschrecken. Tatsächlich ist es in der Show eine Tradition, dass prominente Gäste während der Interviews von dem Produzent aus der Fassung gebracht werden, der sich zuvor in einer Box versteckt.

Nachdem die Komikerin das Thema zur Sprache gebracht hatte, tauchte plötzlich Heidi Klum mit einem wilden Schrei aus dem Hintergrund auf. Sie hatte es sich in einer als Tisch getarnten Kiste bequem gemacht und sprang nun unvermittelt hervor. Das Problem: DeGeneres erschreckte sich überhaupt nicht, zeigte sich im Gegenteil vollkommen unbeeindruckt. Der Plan ging also schief.

Heidi Klum taucht plötzlich in der Show von Ellen DeGeneres auf.

Heidi Klum taucht plötzlich in der Show von Ellen DeGeneres auf. Bild: Michael Rozman/Warner Bros.

Heidi Klum nimmt's locker

Das Studio-Publikum applaudierte dennoch frenetisch für Heidi, die wiederum unsicher fragte: "Hat es funktioniert?" Eben das war am Ende dann relativ egal, sogar für die 48-Jährige persönlich. "Das wollte ich schon immer mal machen", fügte sie nur noch mit kindlicher Begeisterung hinzu, als sie ganz aus der Kiste hervorstieg.

Womöglich war Ellen ohnehin auf die Aktion vorbereitet, sodass Heidi praktisch gar keine Chance hatte, die US-Komikerin ernsthaft aufzuschrecken. Dennoch reiht sich die Szene wunderbar ein in eine schon längere Serie unbeholfener Heidi-Klum-Momente. Sowieso lieben sie ihre Fans gerade auch dafür.

Im anschließenden Interview sprach Heidi übrigens unter anderem über die angehende Model-Karriere ihrer Tochter Leni und meinte: "Es ist so unglaublich verrückt, wenn dein Kind arbeitet. Das Telefon steht nicht still. Aber ich freue mich sehr für sie. Sie ist ein gutes Mädchen und sie ist gut in der Schule."

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Burkard entschuldigt sich nach Fehltritt im TV – Zuschauer äußern weiter Kritik

In der vergangenen Woche zog "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard einiges an Kritik auf sich, denn während einer Abmoderation in der Sendung verwendete sie ein rassistisches Wort: In einem Gespräch mit Oksana Kolenitchenko aus "Goodbye Deutschland" bezeichnete sie am Donnerstag die vielen Umzüge der Frau als "Zigeunerleben". Eben dieses sei nur mit kleineren Kindern möglich, mit größeren dann nicht mehr.

Am Freitag entschuldigte sich die Moderatorin dafür bei Instagram, nachdem der Ausdruck von …

Artikel lesen
Link zum Artikel