Fußball
GORETZKA  Leon Team FC Bayern Muenchen
mit DA COSTA Eintracht Frankfurt
Fussball Bundesliga Saison 2019-2020 
Spiel FC Bayern M?nchen-Eintracht Frankfurt  5 : 2
am 23.05.2020 in Muenchen
DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO
Sportphoto by Laci Perenyi_Pool_Peter_Schatz
Im Kamp 44
40667 Meerbusch
Deutschland
Phone: 0049 2132 6266
Mail: laci@sportphoto-perenyi.de | Verwendung weltweit

Bruchlandung: Danny da Costa und die Frankfurter Eintracht kommen gegen die Bayern unter die Räder. Bild: Sportphoto by Laci Perenyi_POOL_ / Peter Schatz

Elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga

1. Niederlage im sechsten Derby

Borussia Mönchengladbach hat nach den fünf Siegen in dieser Saison gegen den 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und im Hinspiel in Leverkusen nun im Rückspiel gegen Bayer 04 erstmals ein rheinisches Derby verloren.

1. Tor im 6. Spiel

Der SC Paderborn erzielt im sechsten Pflichtspiel erstmals ein Tor gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

2 mal Doppelpack hintereinander

Kai Havertz von Bayer Leverkusen gelang erstmals in zwei Bundesliga-Spielen nacheinander jeweils ein Doppelpack - beim 4:1 in Bremen und beim 3:1 in Mönchengladbach traf der 20-Jährige doppelt.

Fussball, 1. Bundesliga, Saison 19/20, 27. Spieltag, Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen, 23.05.2020:
Tor zum 0:1 durch Kai Havertz (Leverkusen) gegen Torwart Yann Sommer (BMG)
Foto: Maik Hölter/team2sportphoto/Pool via Kirchner-Media

Nur für journalistische Zwecke! Only for editorial use!

Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. | Verwendung weltweit

Kai Havertz trifft gegen Gladbach zu 1:0, Torwart Yann Sommerhat das Nachsehen. Bild: Kirchner-Media/Maik Hölter/team / Maik Hölter/team2sportphoto

4 Tore im Hauptstadt-Derby

So viele Tore hat die Hertha in einem Berliner Derby gegen Union noch nie erzielt. Bislang reichte es gegen den Lokalrivalen zu maximal zwei Treffern. Das 4:0 war zudem der erste Heimsieg gegen die Eisernen in einem Pflichtspiel im Olympiastadion.

7 aus 8

Martin Hinteregger schoss sieben seiner acht Tore nach Angaben des Instituts für Spielanalyse in dieser Saison nach einem Eckball - Bestwert in der Bundesliga.

8 aus 10

Das ist die Rückrundenbilanz von Leverkusen - die bislang beste Rückrunde der Vereinsgeschichte.

9 der letzten 10

Borussia Dortmund hat in der Bundesliga-Rückrunde jetzt neun von zehn Spielen und auch gegen den VfL Wolfsburg seit dem verlorenen Pokalfinale 2015 neun von zehn Spielen gewonnen.

14 mal Gelb

Paderborns Klaus Gjasula sah gegen Hoffenheim am 27. Spieltag schon seine 14. Gelbe Karte in dieser Saison. Das ist Bundesliga-Rekord.

17 Vorlagen

Damit hat Thomas Müller seinen persönlichen Bestwert aus der Saison 2017/18 überboten. Nach 27 Spieltagen kamen nur Kevin De Bruyne 2014/15 und Jadon Sancho in der laufenden Saison auf ebenso viele Assists. Rekord sind 22 vorbereitete Treffer von Emil Forsberg (2016/17).

27 Tore

So oft hat Robert Lewandowski schon in dieser Saison getroffen. Das schaffte nach 27 Spieltagen zuletzt Gerd Müller 1971/72.

126 Tage

So lange musste Werder Bremen auf seinen fünften Saisonsieg warten. Vor dem 1:0 in Freiburg hatte Werder am 18. Januar in Düsseldorf letztmals in der Bundesliga gewonnen.

(lau/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

HSV sollte sich Sandhausen und Heidenheim zum Vorbild nehmen

Gegen den SV Sandhausen und den 1. FC Heidenheim gleichzeitig verlieren, das muss man erstmal schaffen. Doch es war sinnbildlich für den HSV: Durch die 1:5-Blamage im eigenen Stadion gegen den kleinen SV Sandhausen verpasste der große Hamburger SV die Bundesliga-Relegation gegen Werder Bremen. Den dritten Platz sicherte sich dafür der ebenfalls kleine 1. FC Heidenheim – und das trotz einer 0:3-Pleite gegen Meister Arminia Bielefeld.

Der 34. Spieltag der Saison 2019/20 geht als vielleicht noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel