Alltagsfrage
Bild

Gerade Turnschuhe aus schlecht verarbeitetem Material können schon mal unnötig Lärm machen beim Laufen. Bild: iStockphoto / SPmemory

Alltagsfrage

Warum deine Schuhe beim Laufen quietschen – und was du dagegen tun kannst

Sobald du den Raum betrittst, sind alle Augen auf dich gerichtet: Ob die Bibliothek in der Uni oder das Großraumbüro – gefühlt genießt du die volle Aufmerksamkeit deiner Mitmenschen.

Allerdings nicht, weil du so atemberaubend aussiehst (obwohl du das vielleicht auch tust). Sondern mehr, weil es sich bei jedem Schritt so anhört, als würdest du auf ein Meerschwein treten: Deine Schuhe quietschen einfach. Laut. Und nervig.

Wo genau kommt das Quietschen her?

Damit sich der Soundtrack deines Alltags nicht mehr anhört wie Hallensport in Slow Motion, solltest du zunächst versuchen, herauszufinden, warum genau und an welcher Stelle deine Schuhe quietschen.

Dafür gehst du am besten in einen leeren Raum mit glattem Fußboden und läufst umher, bewegst den Fuß mal in alle Richtungen und lauscht dabei: Kommt das Quietschen von Außen, also beim Berühren des Bodens, oder aus dem Inneren des Schuhs?

Das Geräusch kommt aus dem Inneren der Schuhe

Stammt das Geräusch aus dem Schuhraum selbst, kann das an der Innensohle liegen: Liegt sie nicht richtig drin, rutscht sie beim Laufen hin und her und erzeugt so das nervige Quiek-Quiek. Um herauszufinden, ob es wirklich an der inneren Sohle liegt, kannst du sie zum Test erst einmal entfernen und eine sohlenlose Runde spazieren gehen.

Wenn es dann nicht mehr quietscht, weißt du Bescheid: Es liegt wohl an der Innensohle. In diesem Fall kannst du entweder die Sohle ganz austauschen oder eine dünne Hygienesohle hinzufügen.

Von dubiosen Tipps wie Backpulver, Natron oder Babypuder in den Schuh streuen raten wir ab – außer, du willst in Kauf nehmen, möglicherweise deinen schönen Schuh zu ruinieren. Dann lieber ein paar Euro mehr investieren und eine gemütliche Einlage kaufen. Darüber freuen sich nicht nur die vom Quietschen geplagten Ohren, sondern auch die Füße.

Das Geräusch kommt von Außen

Knarzt der Schuh auch weiterhin, wenn du die innere Sohle entfernt hast, liegt es wohl entweder am Obermaterial des Schuhs – oder an der äußeren Schuhsohle.

Ist Ersteres der Fall, kannst du das Obermaterial mit einem Pflegeöl behandeln, um es weicher zu kriegen. Gerade bei hartem Leder könnte diese Maßnahme das nervige Geräusch beseitigen.

Quietscht die Außensohle, sobald du auftrittst, kannst du höchstens probieren, die Sohle von unten mit feinem Sandpapier vorsichtig ein wenig anzurauen. Ansonsten solltest du beim Schuhkauf generell auf hochwertige Materialien achten. Denn minderwertige Sohlen knarzen schneller als solche, die aus hochwertigen Stoffen hergestellt wurden.

(ak)

0
Bubble Um mit zu diskutieren oder Bilder und YouTube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Bubble YouTube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
Bild hochladen
YouTube Video Einbetten
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

An die Ballermann-Idioten: Für euch war's Party-Urlaub, für Mallorca ein Fiasko

Es stimmt schon: Ich bin rechthaberisch und freue mich insgeheim (und manchmal auch lautstark), wenn sich meine Prognosen als korrekt erweisen. Doch auch selbstgefälligen Persönchen wie mir tut es manchmal leid, wenn sie richtig gelegen haben. Wenn der Kerl der besten Freundin ein Betrüger war. Oder wieder nur ein Bruchteil der Bevölkerung zur Wahlurne geht.

Oder eben der ganze Ballermann wieder geschlossen werden muss, weil ein paar Idioten zu wild feierten! Ich habe es kommen sehen. Aber ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel