Das Ende von

Das Ende von "Sie weiß von dir" bei Netflix hat viele Zuschauer total überrascht. Bild: Netflix

"Sie weiß von dir" überrumpelt Netflix-Zuschauer: "Heilige Scheiße, dieses Ende!"

Über kaum eine andere Netflix-Serie wird im Moment so viel diskutiert wie über "Sie weiß von dir". Der Grund dafür ist vor allem das spektakuläre Ende, das dem einen oder anderen Zuschauer einen regelrechten Knoten im Hirn beschert haben dürfte. Und Darstellerin Simona Brown bekundete: "Ich war völlig fertig, als ich das Drehbuch gelesen hatte. Ich meinte zu meiner Mutter: 'Mama, das ist wirklich passiert!' Ich konnte es nicht fassen." Achtung, es folgen Spoiler zur Serie!

Auch auf "Reddit" tauschen sich die User munter über die Serie aus. Dort sind von dem Finale zwar nicht alle begeistert, doch zumindest haben die letzten Szenen viele Nutzer komplett überrascht. Am Ende springt Adeles Seele via Astralprojektion in den Körper von Louise und dann stellt sich auch noch heraus, dass zuvor Rob den Körper von Adele übernommen hatte – ein absolut waghalsiger Twist, der das Publikum fast schon erwartungsgemäß spaltet.

"Sie weiß von dir" sorgt für Staunen

Mit einem bodenständigen Drama hat die Geschichte spätestens an dieser Stelle nichts mehr zu tun und manche Fans loben gerade, dass die Netflix-Macher die Erwartungen unterlaufen. Ein Nutzer meint zum Beispiel bei "Reddit":

"Ich konnte nicht aufhören und habe die ganze Staffel gebingt. Das war eine schöne Überraschung mit den Wendungen am Ende. Ich habe dann nur gerufen: 'Was zur Hölle?!'"

Diverse User pflichten bei. "Bin gerade fertig geworden. Heilige Scheiße, dieses Ende", lautet ein weiterer vielsagender Kommentar. "ItKieran" bezeichnet die Produktion sogar schon jetzt als "beste Serie 2021" und äußert den Wunsch nach einer zweiten Staffel. Mehrfach wird "Sie weiß von dir" auf der Plattform übrigens auch mit den Horrorfilmen "Der verbotene Schlüssel" und "Wir" verglichen.

Die große Stärke des Netflix-Hits scheint in jedem Fall seine Unberechenbarkeit zu sein, was dann der Nutzer "Mpossibilities" bestätigt: "Es ist für mich schwer, etwas zu finden, wo ich das Ende mal nicht voraussagen kann, aber das hier...wow!"

Die Netflix-Zuschauer sind polarisiert

Doch natürlich sind nicht alle Meinungen zur Serie positiv. "Ich fühle mich von dem Ende veräppelt. Ohne das letzte Detail wäre es ok gewesen", befindet etwa ein Nutzer. Das Abdriften ins Übernatürliche ist definitiv nicht jedermanns Geschmack, was sich unter anderem im Post von "Boopydoo759" spiegelt:

"Es gab keine Chance, es kommen zu sehen, denn bis zu diesem Zeitpunkt ist es eine ziemlich realistische Serie. Ich war enttäuscht, als sie erstmals die Astralprojektion zeigten, aber zu diesem Zeitpunkt war ich schon emotional involviert, also schaute ich einfach weiter. Habe das Ende total gehasst. "

"Die Astralprojektion war so lahm!", stimmt ihm daraufhin jemand zu und auch viele weitere Zuschauer vertreten offenbar diese Ansicht. Bei einem realistische Ausgang der Geschichte hätte "Sie weiß von dir" allerdings bestimmt nicht so viel Aufmerksamkeit erregt, wie es nun einmal der Fall ist.

Netflix bewirbt die Serie sogar gezielt über ihre Twists und verkündete zum Start: "'Sie weiß von dir' basiert auf dem gleichnamigen Bestseller mit DEM Schock-Ende."

(ju)

"Maybrit Illner": Lauterbach warnt vor Tragödie und versteht Debatte um Notbremse nicht

Bewegen wir uns mit Merkels verspäteter Notbremse vom Dauer-Streit zum Dauer-Lockdown? Diese Frage diskutierte am Donnerstagabend Maybrit Illner mit ihren Gästen. Und eines steht nach der ZDF-Sendung jedenfalls fest: Gestritten wurde ordentlich. Ob der ewige Streit um die Corona-Maßnahmen uns auch einen Dauer-Lockdown bescheren wird, bleibt offen.

Vize-Kanzler Olaf Scholz jedenfalls stand bei "Maybrit Illner" fest hinter der Einführung einer bundesweiten Notbremse. Christian Lindner dagegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel