Bild

Heiß waschen? Bügeln? In die Reinigung oder per Hand waschen? Leine oder Trockner? Puhh! Da kann man schon mal den Überblick verlieren. bild: Levi's®

Anzeige

So pflegst du deine Lieblings-Jeans richtig

Hast du auch die Eine in deinem Kleiderschrank? Die mit dem perfekten Sitz? Für jede Gelegenheit? Doch wie pflegt man seine Jeans richtig, die heute nicht mehr nur aus Baumwolle, sondern aus vielen nachhaltigen Materialien wie Bio-Baumwolle, cottonisiertem Hanf oder Tencel™ bestehen? Damit du auch noch lange Freude an deiner Lieblingsjeans hast, gibt es hier die watson-Pflegeanleitung!

Wusstest du, dass Baumwolle früher nur den Wohlhabenden vorbehalten war? Erst mit der industriellen Revolution und der damit verbunden einfacheren Verarbeitung von Baumwolle, konnten sich auch Arbeiter Hosen aus dem Stoff leisten! Heute sieht das ganz anders aus und Jeans-Hosen bestehen auch nicht mehr nur aus Baumwolle. Nachhaltige Materialien werden immer beliebter, so auch in der neuen Levi's®-Kollektion. Umso wichtiger, dass auch wir nachhaltig mit unseren Lieblings-Jeans umgehen und sie entsprechend pflegen!

#1: Seltener waschen

Damit Passform und Elastizität deiner Levi's®-Jeans erhalten bleiben, solltest du sie nicht zu oft waschen. Theoretisch kannst du sie mindestens zehnmal tragen, bevor du sie wäscht. Bei kleinen oberflächlichen Flecken genügt ein Tuch oder eine Bürste mit milder Seife, um sie zu entfernen. Denn der einzigartige Look deiner Jeans mit all den individuellen, ausgeprägten Linien und Falten entsteht, wenn du sie über einen längeren Zeitraum trägst.

#2: Kalt waschen

Wenn du deine Jeans aber waschen musst, nutze einen kalten Waschgang – nicht mehr als 30 Grad. So bewahrst du die Farbe, die du so an deiner Jeans liebst. Das Waschen mit kaltem Wasser schützt deine Levi's®-Jeans zudem davor, einzulaufen.

#3: Fein- oder Farbwaschmittel nutzen

Nutze nur Waschmittel, dass keine Bleichmittel enthält, damit deine Jeans auch nach dem Waschen noch farbecht ist. Verzichte auch auf Weichspüler, das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern sorgt auch dafür, dass die Elastizität deiner Jeans erhalten bleibt.

#4: Geringerer Schleudergang

Damit die Form deiner Lieblings-Jeans so bleibt wie du sie magst, solltest du sie auch nicht zu hoch schleudern: max. 1000 Umdrehungen reichen.

#5: Auf Links waschen

Drehe deine Levi's®-Jeans beim Waschen auf links, so schonst du Stoff und Farben der Außenseite.

#6: Über der Leine trocknen

Trockne deine Levi's®-Jeans niemals in einem Trockner, denn er ist der natürliche Feind jeder Jeans! Hänge sie lieber über die Wäscheleine – das schont die Form und sorgt dafür, dass deine Lieblings-Jeans nicht kleiner wird oder sich das Gewebe verformt. Wenn du deine Jeans draußen aufhängst, achte darauf, dass sie im Schatten über der Leine hängt, um Ausbleichen zu vermeiden.

Jeans waschen

Nachhaltige Pflege für nachhaltige Mode

Es geht nicht nur darum seine Lieblings-Jeans, durch gute Pflege so lange wie möglich "am Leben zu halten", sondern auch um verantwortungsvollen Konsum. "Wir wollen, dass die Menschen das kaufen, was sie lieben, und es länger benutzen", so Karyn Hillman, Chief Product Officer bei Levi Strauss & Co. Deshalb steht in der neuen Levi's®-Kollektion auch Nachhaltigkeit im Vordergrund. Der Einsatz fortschrittlicher Fertigungstechniken und die Verwendung nachhaltiger Stoffe gehören zur Unternehmesphilosophie von Levi's®. Gleichzeit legt Levi's® großen Wert auf Qualität. Was das für deine Lieblings-Jeans bedeutet, liest du hier:

Bio-Baumwolle – robuster und umweltschonender

Bio-Baumwolle wird ohne chemische Pestizide und Mineralöldünger angebaut, d.h., der Boden bleibt sauber und somit länger fruchtbar. Zudem wird das Grundwasser nicht durch die Chemikalien verseucht. Beim Tragen deiner Lieblings-Jeans bemerkst du keinen Unterschied zwischen konventioneller und Bio-Baumwolle.

BildBildBildBild

Zeitloser Chic und nachhaltig: In der neuen Levi's®-Kollektion findest du viele Modelle aus Bio-Baumwolle. bild: levi's®

Ziel von Levi's® ist es, ihre Baumwoll-Jeans ganz auf natürliche Materialien umzustellen. In dieser Saison erhältst du deshalb das Modell 551Z Authentic Straight aus Bio-Baumwolle.

Cottonisierter Hanf – Zähmung der rauen Natur

Hanf bietet gegenüber Baumwolle viele Vorteile: Er benötigt deutlich weniger Wasser und Pestizide als konventionell angebaute Baumwolle und hinterlässt dadurch einen gesünderen Boden. Zudem wächst Hanf deutlich schneller als Baumwolle. Aufgrund seiner rauen Oberfläche wurde Hanf jedoch bisher nur selten für Kleidung genutzt. Durch ein innovatives "Kotonisierungsverfahren" gelang es Levi's® die Hanffaser genau so weich und anschmiegsam zu machen wie Baumwolle.

BildBildBildBild

Weich und locker wie Baumwolle und dabei viel nachhaltiger: cottonisierter Hanf. bild: Levi's®

Du bekommst den gleichen, authentischen Look und die Haptik von Levi's® – und obendrein noch ein umweltfreundliches und strapazierfähiges Kleidungsstück, wie die locker sitzende High Loose für Frauen.

TencelTM - weicher als Seide und kühler als Leinen

Die weiche Faser wird aus Holz von nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, Plantagen und Farmen gewonnen. So werden Urwälder und deren Biodiversität geschützt und gefördert. Das leichte anschmiegsame Tencel™ absorbiert mehr Feuchtigkeit als Baumwolle, es ist weicher als Seide und kühler als Leinen.

BildBildBildBild

Bequem, locker und angenehm auf der Haut - Levi's® setzt auf Wohlfühlmomente. bild: levi's®

Aber es geht nicht nur um die erstaunliche Qualität und das gute Gefühl auf der Haut, sondern vor allem, um die Gewissheit eine nachhaltige Jeans zu tragen, wie beispielsweise die 510 Skinny, der 511 Slim und der 502 Taper.

Weniger Wasser für mehr Umwelt

Bild

bild: Levi's®

Findest du an deiner Jeans auch den Used-Look so chic? Wusstest du, dass dafür besondere Waschungsverfahren nötig sind, damit deine Hose so aussehen kann? Etwa 3500 Liter Wasser werden für ein Paar Jeans benötigt, damit sie abgenutzt und getragen aussieht!

Deshalb hat es sich Levi's® seit 2011 zur Aufgabe gemacht bei der Herstellung deiner Lieblings-Jeans so wenig Wasser wie möglich zu nutzen. Dafür haben Levi's®-Designer mehr als 20 innovative Techniken entwickelt, die genau das tun: weniger von dieser wertvollen natürlichen Ressource unserer Welt zu verbrauchen. Die sogenannten Water<Less® Techniken sehen sehr unterschiedlich aus. Manchmal verwendet Levi's® einen Fingerhut voll Wasser und etwas Ozon anstelle von Waschmittel. Damit sich deine Lieblings-Jeans so weich anfühlt wie mit Weichspüler gewaschen, wird sie mit Flaschendeckeln und Golfbällen, ganz ohne Wasser zu verwenden, geschleudert. Das Ergebnis bleibt dasselbe: die Jeans, die du liebst mit weniger Wasserverbrauch.

Bild

Used-Look ohne viel Wasser? Levi's® hat mehr als 20 innovative Techniken, um deine Lieblings-Jeans umweltfreundlicher zu kreieren! bild: levi's®

Bislang konnte Levi's® so mehr als 3,5 Milliarden Liter Wasser einsparen. Für 2021 hat sich Levi's® das Ziel gesetzt 80 Prozent ihrer Jeans und Trucker Jackets mit Water<Less® Techniken zu produzieren – damit wir noch lange etwas von unserer Lieblings-Jeans und unserer Umwelt haben!

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Levi-Strauss Germany GmbH, Ludwigstr. 180 A, 63011 Offenbach erstellt.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen