Deutschland
Joerg Meuthen, AFD. Berlin, 02.09.2019. Berlin Deutschland *** Joerg Meuthen, AFD Berlin, 02 09 2019 Berlin Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xThomasxTrutschel/photothek.netx

AfD-Chef Jörg Meuthen. Bild: Thomas Trutschel/photothek/imago

ZDF-Morgenmagazin lädt AfD-Politiker zu Diskussion über Halle ein – Zuschauer sauer

Der rechtsextreme Anschlag von Halle bewegt Deutschland. Die Redaktion des ZDF-Morgenmagazins entschied sich dazu, mit Jörg Meuthen den Chef der rechtspopulistischen AfD in ihre Live-Sendung am Freitagmorgen einzuladen. Viele Zuschauer waren darüber erbost.

Am Freitagmorgen wollte das ZDF-Morgenmagazin mit dem AfD-Spitzenpolitiker Meuthen also reden – eine Entscheidung, die im Netz einen Shitstorm auslöste. Meuthen hatte sich in der Vergangenheit immer wieder schützend vor den völkisch-nationalistischen Flügel in der AfD gestellt.

Auf Twitter kritisierten zahlreiche Nutzer, dass es nach dem antisemitischen Anschlag von Halle nicht angemessen sei, einem Rechtspopulisten eine Bühne im Fernsehen zu geben.

Ebenfalls in die Sendung wurde der Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung, Felix Klein, eingeladen, der der AfD selbst zuletzt antisemitische Positionen vorgeworfen hatte. (deutschlandfunk.de)

Trotz der Kritik wurde Meuthen im "Moma" interviewt – hier das Interview in voller Länge:

ZDF verteidigt Vorgehen

Nach der Sendung äußerte sich das ZDF-Morgenmagazin schließlich zu der Kritik. Auf Twitter schrieb der Sender:

"Nach dem Anschlag in Halle wurde der AfD von mehreren Seiten "geistige Brandstiftung" vorgeworfen. Es gehört zu unserer journalistischen Aufgabe, den Bundessprecher der AfD damit zu konfrontieren. Damit gaben wir ihm keine Bühne, sondern führten ein kritisches Interview."

(pb)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Play Icon
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rena Tellmann-porter 12.10.2019 14:50
    Highlight Highlight für alles was die regierung verbockt, will man die afd verantwortlich machen, hört bitte auf uns für dumm zu verkaufen! wir haben probleme, weil es eine miserabel organisierte flüchtlingspolitik gibt, ein total verändertes sozialbild mit fast wöchtenlichen messerstecherein und /oder vergewaltigungen. das wird stetig heruntergespielt und unterdrückt. die leute bekommen es mit der angst! und werden sauer! es ist doch schon lange kein rein politisches thema mehr?! jeder merkt das sich unsere umwelt absolut beängstigend verschärft hat. auf wem würden sie bloß herumhacken, gäbe es die afd nicht?

Wie die Werbung der Werteunion Höcke-Fans anzieht

In der CDU fühlt sich plötzlich auch jemand aufgehoben, der bis vor wenigen Tagen noch glühender Fan der Identitären, von Björn Höcke und Lutz Bachmann war. Die Mitglieder-Kampagne der Werteunion spricht offenbar auch Extreme an.

Trotz öffentlicher Distanzierung von der AfD spricht die Werteunion mit ihrer Mitgliederwerbung offenbar auch Menschen an, die der "Alternative" zu extrem waren.

Auf Twitter vermeldete ein Bremer den Eintritt in die CDU, der in der Vergangenheit Linke ins Konzentrationslager gewünscht und bedauert hatte, dass die mutmaßlichen Rechtsterroristen von "Revolution Chemnitz" keine Journalisten "abgeknallt" hatten.

Er postete ein Fotos des Umschlags eines angeblichen Willkommensbriefs von der CDU und …

Artikel lesen
Link zum Artikel