Deutschland
Bild

Bild: dpa

Ekel-Alarm am Bodensee – 100 Menschen wegen Badewasser krank

Uahhh! Nach dem Bad im See klagten Menschen über Durchfall und Erbrechen. Die Behörden fanden Fäkalien und Abwasser einer Klinik in Deutschlands größtem See und verhängten nun ein Badeverbot.

Wenn du dich in diesen heißen Tagen mit einem Bad im Bodensee abkühlen wolltest, fällt das nun flach. Denn: Die örtlichen Behörden haben mehrere Strandabschnitte gesperrt, weil eine Klinik offenbar über mehrere Tage lang ihr Abwasser in den See geleitet hatte.

Wie wurde das bemerkt?

Heute auch interessant:

Was ist im Wasser?

Das Badeverbot an den betroffenen Stellen dauert noch bis kommenden Montag an – so lange wird es dauern, alle Wasserproben auszuwerten. Die Polizei ermittelt indes, wer schuld am verschmutzen Wasser hat.

(hd mit dpa)

Great Blasket Island – Irlands verlassenes Inselabenteuer

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Großer Sommerurlaub-Report: Wann, wohin, womit – wie wir Deutschen 2020 verreisen werden

Bevor die pandemische Welle in Deutschland so richtig ins Rollen gekommen ist, gingen viele Experten davon aus: Das Coronavirus wird im Sommer kein Thema mehr sein. Dennoch sieht es nach derzeitigem Stand danach aus, dass wir dieses Jahr auf den großen Urlaub verzichten müssen. Oder ihn zumindest nur unter Einschränkungen wahrnehmen können.

So sagte SPD-Politiker und Corona-Experte Karl Lauterbach zu watson: "Ich halte es für eine grotesk schlechte Idee, diesen Sommer in den Urlaub zu fahren. …

Artikel lesen
Link zum Artikel