Deutschland
Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem bayerischen Ministerpr

Angela Merkel zu Besuch bei Markus Söder im Freistaat Bayern. Bild: imago images / Sammy Minkoff

"Besondere Zurückhaltung" – Merkel weicht Nachfolger-Frage aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will ihren Besuch bei Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nicht als Hinweis auf ihre Präferenz in der Frage der Kanzlerkandidatur verstanden wissen. "Ich kann nur sagen: Bayern hat einen guten Ministerpräsidenten, und der hat mich heute eingeladen", sagte Merkel am Dienstag nach ihrer Teilnahme an einer Kabinettssitzung auf der Insel Herrenchiemsee.

Merkel hält sich bei Nachfolger-Frage sehr zurück

In der Frage ihrer Nachfolge erlege sie sich "eine besondere Zurückhaltung" auf, betonte Merkel. "Deshalb werde ich dazu in keiner Weise und in keinem Umfeld etwas kommentieren." Sie würde derartige Einladungen auch von anderen Ministerpräsidenten annehmen – "unabhängig davon, ob sie sich für den CDU-Vorsitz bewerben oder nicht", sagte die Kanzlerin auf Nachfrage eines Journalisten.

Zu den Bewerbern zählt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. Ihm wird auch ein Interesse an der Kanzlerkandidatur nachgesagt.

Ende der Eiszeit zwischen CDU und CSU?

 Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem bayerischen Ministerpräsident Dr. Markus Söder Soeder im Park Schloß von Herrenchiemsee Bundeskanzlerin Angela Merkel geht mit Markus Söder zusammen zur Pressekonferenzim Schlosspark Herrenchiemsee, Herrenchiemsee Bayern Deutschland Schloßpark *** Press conference of Federal Chancellor Angela Merkel together with the Bavarian Prime Minister Dr Markus Söder Soeder in the park of Herrenchiemsee Castle Federal Chancellor Angela Merkel goes to the press conference together with Markus Söder in the park of Herrenchiemsee Castle, Herrenchiemsee Bavaria Germany Castle Park

Markus Söder und Angela Merkel halten auch während ihres Versöhnungsbesuchs die Abstandsregeln ein – Chapeau! Bild: imago images / Sammy Minkoff

Söder wertete Merkels Besuch als "Zeichen des Wiederzusammenfindens über einige schwierige Jahre". Der Besuch sei "ein gewisses Symbol", weil die Schwesterparteien CDU und CSU in den vergangenen Jahren einige Schwierigkeiten miteinander gehabt hätten. "Das ist das Entscheidende – nicht die anderen Fragen", sagte Söder.

(vdv/afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Söder: Nächste vier Wochen sind im Kampf gegen Corona entscheidend

Im Kampf gegen die sich wieder verschärfende Corona-Krise sind nach Ansicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die kommenden vier Wochen entscheidend für Deutschland. "Wir müssen jetzt Corona ausbremsen, bevor wir eine echte Notbremsung machen müssen", sagte der CSU-Chef am Dienstag nach einer Sitzung der Landesregierung in München. Söder sprach sich dafür aus, dass es eine erweiterte Maskenpflicht in ganz Deutschland brauche, mit mehr Maske könne die Pandemie besser …

Artikel lesen
Link zum Artikel