Deutschland
Gray seamless dot pattern. Vector illustration

Das Internet wundert sich: "Sind Oliver Geissen und Robert Habeck die selbe Person?"

Da scheint der stellvertretende Chefredakteur des Zeitmagazins, Matthias Kalle, auf Twitter eine sehr berechechtigte Frage gestellt zu haben. Jedenfalls sorgt sie für rege Diskussion.

Kalle fragte sich:

Und mal im Ernst, hat jemand? Das Netz jedenfalls reagiert, wie es eben reagiert: Mit beißendem Spott ob der guten Beobachtung.

Da heißt es:

Oder:

Was ist mit Kai Böcking?

Rockstars?

Normalerweise soll man ja neutral bleiben, aber wir von watson schließen uns der Beobachtung von Kollegen Kalle an und fordern: Robert Habeck und Oliver Geissen in einem Raum! Sofort!

Findet ihr noch weitere Ähnlichkeiten zu Promis? Schreibt sie uns!

(mbi)

Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen

Diese vier Vorurteile füttern Rechtspopulisten

Interview

Leutheusser-Schnarrenberger spricht sich für mehr Freiheit für Geimpfte aus: "Impfung ist ein sachlicher Grund für eine unterschiedliche Behandlung"

Sobald alle Bürger sich impfen lassen können, sieht Sabine Leutheusser-Schnarrenberger keinen guten Grund mehr für harte Einschränkungen für Geimpfte. Die ehemalige Justizministerin erklärt, warum sie auch nach dem Pandemie-Jahr an die Eigenverantwortung der Menschen glaubt – und was sie sich von Karl Lauterbach wünscht.

Die Corona-Impfungen in Deutschland haben begonnen, bisher nur für eine recht begrenzte Zahl von Menschen. Schon wird aber darüber diskutiert, ob manche Einschränkungen für die, die ihre Impfung bereits bekommen haben, nicht mehr gelten sollen. Watson hat darüber mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger gesprochen, FDP-Politikerin, ehemalige Bundesjustizministerin und Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof.

Leutheusser-Schnarrenberger erklärt in dem Gespräch, warum sie es für richtig …

Artikel lesen
Link zum Artikel