L

Die Gamestop-Aktie schießt in unerwartete Höhen. Bild: www.imago-images.de / Alexander Pohl

Gamestop: Internet-User pushen Aktie künstlich hoch – Elon Musk macht auch mit

Ein Kursgewinn von fast 1000 Prozent in drei Monaten, das ist wohl der Traum eines jeden Aktionär. Vor einem Monat lag der Kurs der Gamestop-Aktie noch bei etwa 14 Euro. Am Mittwoch schnellten die Preise zeitweise auf 310 Euro pro Stück. Ausgelöst wurde der Boom von einer Community des sozialen Netzwerks Reddit. Die Kleinanleger bringen – in einer David-gegen-Goliath-Manier – teilweise sogar professionelle Hedgefonds unter Druck.

Gamestop ist eine US-amerikanische Einzelhandelskette, die sich auf Computerspiele und Unterhaltungssoftware spezialisiert hat. Sie ist die größte ihrer Art und betreibt mehrere tausend Filialen weltweit. Ob der Verkauf von physischen Computerspielen in einer Zeit, in der die neusten Konsolen meistens ohne Disk-Laufwerk ausgeliefert werden, sinnvoll ist, sei mal dahingestellt. Trotzdem schaffte es die Online-Community, den Aktienkurs in die Höhe zu treiben.

Reddit-Forum sorgte für Wirbel um die Gamestop-Aktie

Angefangen hat das Spektakel im September, als der Großinvestor Ryan Cohen mit 10 Prozent Aktienanteilen bei dem Unternehmen einstieg. Die Kurse zeigten schon damals sofort einen Anstieg. Cohen ist bekannt dafür, eine Online-Handelsplattform für Tiernahrung namens Chewy aufgebaut und lukrativ verkauft zu haben. Als der Geschäftsmann dann am 11. Januar in den Aufsichtsrat von Gamestop einberufen wurde, schnellte der Aktienpreis schlagartig nach oben.

Wirklich rund ging es aber dann, als die Reddit-Community "r/wallstreetbets" anfing, mitzumischen. Die Nutzer der Plattform bestehen aus aktienbegeisterten Anlegern, die offenbar einen großen Effekt auf die Märkte haben können. Sie warben seit einigen Wochen dafür, Gamestop-Aktien zu kaufen. Professionelle Anleger wetteten dagegen darauf, dass die Kurse der Einzelhandelskette fallen würden.

Auch Elon Musk greift ein

Als dann auch noch der Tech-Unternehmer Elon Musk, seines Zeichens reichster Mann der Welt, in einem Tweet auf das Reddit-Forum hinwies, stieg der Kurs der Aktie weiter wie blöd.

Der Fall zeigt eindrücklich, dass die Börse schon lange nicht mehr ein Spiegelbild der realen wirtschaftlichen Lage zeigt, sondern einfach ein Casino ist, in dem gezockt wird. Die Aktie war eigentlich auf Ramschniveau, wurde dann aber durch eine gezielte Aktion künstlich hochgepusht. Mit der realen Situation des Unternehmens hat das absolut nichts zu tun.

Reddit bereitet sich schon auf die nächsten Ziele vor

Derweil geht der Krieg auf Reddit in vollem Gange weiter. Die Mitglieder des Forums riefen dazu auf, die Aktien so lange wie möglich zu halten, um die großen Investoren weiterhin in die Enge zu treiben. "Ich steige nicht aus!", schreiben die User dort in die Diskussionsforen. Es kursieren auch schon Listen von ebenfalls geshorteten Unternehmen, die als nächste Ziele in Angriff genommen werden könnten.

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Influencerin fürchtet 9-to-5-Job – und ist am Boden zerstört

Augen auf bei der Berufswahl!

Die (man muss jetzt sagen: frühere) Influencerin Jessy Taylor ist in diesen Tagen schlecht drauf. Wieso bloß, fragst du?

Oh, nein...

Wie die "Daily Mail" berichtet, veröffentlichte die US-Amerikanerin aus dem Bundesstaat Florida bereits in der vergangenen Woche ein tränenreiches Video, in dem sie von der für sie erschreckenden Nachricht berichtet. Der Account der 21-Jährigen sei demnach von Instagram gelöscht worden, nachdem zahlreiche Nutzer Taylors Profil bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel