Digital
Bild

Bild: gettyimages/montage

Wenn du auf Lama- und Konfetti-Emojis stehst, dann solltest du jetzt WhatsApp updaten! 

Vor kurzem hat WhatsApp seine neuen und überarbeiteten Emojis für Android-Handys vorgestellt. Das Update ist aber noch nicht bei jedem angekommen. Wir geben eine Vorschau.

Nutzer können jetzt auf 157 neue Emojis zugreifen. Außerdem wurden einige ältere Emojis neu aufgelegt. In der iOS-Version von WhatsApp sind die neuen Bildchen schon seit dem vergangenen Jahr verfügbar. Unter Android kommen sie mit dem Update auf Version 2.19.7 auf das Smartphone

Bild

Eine Auswahl der neuen WhatsApp-Emojis.  Bild: emojipedia.org

Neu ist zum Beispiel ein "bettelndes Gesicht" mit großen Augen, ein frierender Smiley mit Eiskristallen und eine Figur mit Partyhütchen, Konfetti und Tröte. Es wurden auch neue Tiere wie Lama, Waschbär und Känguruh und Alltagsgegenstände wie Putzmittel und Klopapier zur Sammlung hinzugefügt. Außerdem gibt es jetzt eine noch größere Auswahl an Gesichtern mit verschiedenen Hautfarben und Frisuren. 

Achtung, Missverständnis! Diese Emojis verwenden wir häufig falsch Quiz: Kennen Sie die Bedeutung der Emojis?

Laut dem Blog "Emojipedia" handelt es sich um die umfangreichste Aktualisierung der Emoji-Sammlung bei WhatsApp seit Oktober 2017. Die neuen Emojis wurden bereits im Dezember verteilt. Mitte Januar kamen die überarbeiteten Textsymbole hinzu. Beta-Tester erhielten die neuen Sets früher. Auch auf anderen Plattformen sind die neuen Emojis, die im Jahr 2018 entwickelt und vorgestellt wurden, schon früher angekommen. 

(Dieser Text ist zuerst auf t-online.de erschienen) 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel