International

Carles Puigdemont kommt sofort frei

Die Generalstaatsanwaltschaft von Schleswig-Holstein hat am Freitag die sofortige Freilassung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont aus dem Gewahrsam angeordnet.

Die Entlassung des 55-Jährigen nach zehn Tagen sei gegenüber der Justizvollzugsanstalt Neumünster verfügt worden, erklärte die Behörde. Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hatte eine Auslieferung Puigdemonts an Spanien am Donnerstagabend wegen des Vorwurfs der Untreue zwar gebilligt, den damit verbundenen Haftbefehl gegen Auflagen, darunter die Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 75.000 Euro, aber ausgesetzt.

Wie spricht man den eigentlich aus?

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

(fh/AFP)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Röttgen bei "Hart aber fair" über Soleimani: "Das Völkerrecht spielt keine Rolle"

Die Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani beschäftigt weiter die Welt. Auch bei "Hart aber fair" wurde am Montagabend diskutiert, ob das Vorgehen der USA gerechtfertigt war.

Dabei bildeten sich klare Fronten: Auf der einen Seite Grünen-Politiker Jürgen Trittin (Ex-Bundesumweltminister), Golineh Atai (ARD-Journalistin), Melinda Crane (US-Journalistin) und Christian Hacke (Politikprofessor). Und auf der anderen Seite, ziemlich allein, Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel