Ryan Reynolds bringt "Kevin allein zu Haus" zurück. Als Kiffer. 

"Kevin Allein zu Haus" kommt zurück!

BildBild

Bild: Giphy

Familienfreundlich wird das Remake, das Ryan Renolds produziert, allerdings nicht...

Denn: "Deadline" berichtet, dass der neue Film "Stoned Alone" von einem kiffenden Twenty-Something-Typen handeln soll. Der Looser, der Cannabis anbaut, verpasst den Flug in seinen Skiurlaub. 

Darum verbringt er seinen Urlaub so: 

Bild

Bild: Giphy

Paranoia bleiben da nicht aus – und so glaubt der Protagonist, dass jemand bei ihm eingebrochen ist. Doch dann stellt sich heraus: Die Einbrecher gibt es wirklich und die Jagd beginnt. 

"Kevin Allein zu Haus" kam 1990 raus und wurde zum absoluten Kassenschlager und all-time-favorite-Weihnachtsfilm. Kinderdarsteller Macaulay Culkin wurde durch die Rolle des Kevin über Nacht zum Star. Wer den Kevin dieses Mal spielen und wann "Stoned Alone" in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt. 

(hd)

Diese Disney-Klassiker gibt es (bald) als Realverfilmung

Von welchem Film wünschst du dir ein Remake? Schreib es uns in die Kommentare! 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson-Story

Was Betroffene zum Astrazeneca-Stopp für Jüngere sagen: "Ich denke, dass ich das durchziehen werde"

Wieder ist es der Impfstoff von Astrazeneca, der im Fokus steht. In den letzten Tagen gab es immer wieder neue Meldungen: Zuerst setzten mehrere Kliniken, Landkreise und Städte die Impfungen mit Astrazeneca für jüngere Menschen aus. Seit Mittwoch werden in Deutschland vorerst nur noch Menschen ab 60 Jahren uneingeschränkt damit geimpft.

Der Grund dafür ist das vermehrte Auftreten der sehr seltenen Hirnvenenthrombosen nach Verabreichung der ersten Impfung mit Astrazeneca: Bis Montagmittag wurden …

Artikel lesen
Link zum Artikel