Leben

Netflix recycelt "Sabrina, total verhext!" 5 Dinge, die du darüber wissen musst

Pascal Scherrer / watson.ch

Netflix verpasst der Kultserie "Sabrina, total verhext!" einen neuen Anstrich – allerdings nicht so, wie du vielleicht denkst.

Was wird anders?

Alles! Netflix lässt die gleichnamige Sitcom aus den späten 90ern links liegen und startet die Geschichte rund um die Halbhexe Sabrina komplett neu. Dabei orientieren sich die Produzenten am Original-Comic, welcher erstmals 1971 erschienen ist.

Unvergessen:

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Die Neuinterpretation soll dabei deutlich düsterer werden. Sabrina wird mit bösen Mächten und dem Okkulten zu kämpfen haben, was für einige Horrormomente sorgen soll. Das verdeutlicht auch der Titel: "The Chilling Adventures of Sabrina" (auf Deutsch in etwa: "Die gruseligen Abenteuer von Sabrina"). Mit Situationskomik und eingespielten Lachern sollte also niemand mehr rechnen.

Der erste Teaser lässt die ernstere Tonalität bereits erahnen:

Interessant ist, dass "The Chilling Adventures of Sabrina" als Spin-Off zur Serie "Riverdale" angekündigt wurde. "Riverdale" ist ebenfalls eine Comic-Adaption des Verlages Archie Comics und umfasst aktuell drei Staffeln. Wie genau die beiden Serien zusammenhängen ist noch nicht klar.

Werden die Originaldarsteller wieder dabei sein?

Nein. Das ergäbe auch nicht wirklich viel Sinn, da Melissa Joan Hart inzwischen nicht mehr wirklich als Teenagerin durchgeht.

Oder?

NEW YORK, NY - MAY 02:  Actress Melissa Joan Hart attends the Steven Tyler...Out On A Limb Benefit Concert on May 02, 2016 in New York, New York.  (Photo by Ben Gabbe/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Und wer spielt nun mit?

Die Hauptrolle der Sabrina wird von der 18-jährigen Kiernan Shipka übernommen. Fans der Serie "Mad Men" kennen sie bereits als Sally Beth Draper.

Ihre beste Freundin Rosalind Walker wird von Jaz Sinclair gespielt. Sie trat vor allem in der finalen Staffel von "Vampire Diaries" in Erscheinung.

Ein Beitrag geteilt von Jaz (@jaz_sinclair) am

Natürlich dürfen die Tanten von Sabrina nicht fehlen. Sie werden von Lucy Davis (Hilda) und Miranda Otto (Zelda) verkörpert. Davis war zuletzt in der Comic-Verfilmung von "Wonder Woman" zu sehen, während Miranda Otto sicher allen Fans von "Homeland" und "Der Herr der Ringe" ein Begriff sein dürfte.

Hier könnt ihr einen ersten Blick auf Hilda und Zelda Spellman werfen:

Fehlt eigentlich noch Sabrinas High-School-Schwarm Harvey Kinkle. Für ihn hat Netflix einen Nachwuchsstar des Disney-Channels engagiert: Ross Lynch. Für den 23-jährigen ist es die erste große Serienrolle.

UND WAS IST MIT SALEM??!!

Keine Angst, natürlich ist auch Salem mit dabei. Wie es sich aber heutzutage gehört, wird der sarkastische Kater komplett via Computer zum Leben erweckt.

Auf Twitter hatte der schwarze Kater bereits einen Auftritt:

Roberto Aguirre Sacasa ist der kreative Kopf hinter der Serie "Riverdale" und wird auch bei "The Chilling Adventures of Sabrina" mitmischen.

Wann kommt die Serie?

Ein genaues Startdatum gibt es leider noch nicht. Die Serie wird aber voraussichtlich in der kommenden TV-Saison erscheinen, also irgendwann zwischen September 2018 und August 2019.

Bild

Bild: netflix.de

Wie viele Episoden gibt es?

Angekündigt sind 20 Episoden, die in zwei Staffeln aufgeteilt sind. Wie genau Netflix diese veröffentlichen wird, ist noch unklar. Man darf aber davon ausgehen, dass der Streaming-Gigant mindestens die ersten zehn Folgen gleichzeitig online stellt. 

Auch wie lange die einzelnen Episoden sein werden, ist unklar. Wenn wir uns aber an "Riverdale" orientieren, dürfen wir von 45 Minuten pro Folge ausgehen.

Lando Calrissian ist pansexuell

abspielen

Video: watson/Lia Haubner, Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

20.000 Christen unterschreiben Petition gegen Amazon-Show – und schicken sie dem Falschen

Himmel hilf! 20.000 Christen haben eine Petition unterschrieben, die Amazon dazu auffordert, die Show "Good Omens" abzusetzen. Deren Geschichte basiert lose auf einem Fantasy-Roman von Terry Pratchett and Neil Gaiman’s aus dem Jahr 1990, und was soll man sagen: Sie dreht sich um die seltsame Allianz zwischen Dämon Crowley und Engel Aziraphale, die zusammen die Geburt des Antichristen und die Apokalypse verhindern wollen – Fundamentalisten sind nicht unbedingt Zielgruppe.

Deshalb wollte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel