Leben
Young gorgeous shocked lady wearing eye mask, hugging pillow, hiding. Isolated over pink pastel background

Bild: iStockphoto

Schlafstörung: Du wachst nachts regelmäßig auf – ist das normal?

Wer kennt das nicht: Nur gefühlt kurze Zeit, nachdem du eingeschlafen bist, wachst du schon wieder auf. Und das einige Stunden, bevor der Wecker klingelt – nervig.

Zwar kannst du in der Regel gleich schon wieder einschlafen. Oftmals döst du schon wieder weg, kaum dass du die Augen aufgeschlagen und dich kurz über dein Wach-Sein ärgern konntest.

Trotzdem findest du allein schon den Gedanken daran, die nächste Nacht möglicherweise wieder mal nicht durchschlafen zu können, bedenklich. Schließlich sollte man doch idealerweise acht Stunden durchschlafen, meinst du.

Stimmt es allerdings, dass nur ununterbrochener Schlaf guter Schlaf ist? Ist es noch normal, wenn du mehrmals pro Nacht aufwachst – oder ist das schon eine Schlafstörung?

Wenn der Schlaf unterbrochen wird: Ist das normal?

"Durchschlafen ist nicht zwingend", sagt Peter Geisler, Leiter des Schlaflabors am Bezirksklinikum Regensburg, in einem Beitrag der "Süddeutschen Zeitung". Dass der Mensch mehrmals pro Nacht wach werde, hänge mit einem evolutionär bedingten Schutzmechanismus zusammen:

Schließlich war der Ort der nächtlichen Ruhe nicht immer so sicher, wie er heutzutage in vielen Ländern ist. Deswegen war es laut Geisler überlebenswichtig, zwischenzeitlich nachts wach zu werden, um die Umgebung auf Gefahren zu überprüfen.

Du wirst pro Nacht häufiger wach, als du glaubst

Übrigens wirst du wahrscheinlich auch viel häufiger wach, als du es merkst:

Zum Problem wird die Durchschlafstörung erst, wenn man nach wenigen Minuten nicht wieder einschlafen kann. Halten Zustände der Schlaflosigkeit mehr als vier Wochen an, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Wenn du also nachts aufwachst und problemlos wieder einschlafen kannst, musst du dir erst einmal keine Sorgen machen – das ist ganz normal.

(ak)

Menschen, die an der modernen Technik scheitern

Adrenalin-Schock: Wenn du beim Schlafen ein Geräusch hörst

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wenn gesundes Essen krank macht – Charlotte leidet an Orthorexie

Alle wollen gesund essen. Mehr Vitamine, weniger Fett, #cleanfood. Das wird für immer mehr Menschen zum Zwang, auch für die Genferin Charlotte Teuscher. Orthorexie – bis man vor lauter Gesundheit krank wird.

Chia-Samen, Acai-Beeren, Reis oder Quinoa – auf Charlotte’s Speiseplan kommt nur, was gesund ist. Alles vermeintlich Ungesunde wie Fett, Fleisch, Zucker, Alkohol oder Kaffee ist verdammt. Bedacht kocht sich die 21-jährige Auszubildende zur Kauffrau aus Genf ihre Menüs vor, macht Fitness und lehnt Treffen unter der Woche stets ab, damit sie genug Schlaf kriegt. Auch das Meditieren gehört für sie zum Alltag. Für ihren Lifestyle wird sie krass gelobt. "Bravo, wie gesund du lebst", sagen …

Artikel lesen
Link zum Artikel