Leben

5 Statistiken zu Harry Potter, die McGonagall lieben würde

Bild: imago stock

Wir wussten es natürlich schon lange: Harry-Potter-Fans sind weltoffen, clever und sprachgewandt. Trotzdem gut, dass sich in den letzten 20 Jahren gleich mehrere Forscher mit dieser gefühlten Wahrheit beschäftigt haben – und sie mit Studien untermauern konnten.

Like uns, wenn du ein netter Potter-Fan bist!

Wir zeigen dir hier die 5 zauberhaftesten Erkenntnisse, die beweisen, dass Muggel einfach die besseren Menschen sind!

Amerikanische Potter-Fans sehen Trump kritischer

Die US-Politologin Diana Mutz betrachtete, wie 1142 Amerikaner Donald Trump in einer Langzeit-Befragung seit 2014 bewerteten. Das Ergebnis: Wer auch nur einen einzigen Harry-Potter-Band gelesen hatte, mochte den amtierenden US-Präsidenten danach weniger, selbst wenn sie oder er eigentlich Republikaner ist. Das dröselte die Forscherin für die University of Pennsylvania auf. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Warum das so ist, beschrieb Diana Mutz recht schlicht:

"Vielleicht sind die Ähnlichkeiten zwischen Trump und dem machthungrigen Voldemort einfach zu offensichtlich für Harry-Potter-Leser, um sie zu ignorieren..."

Männliche Potter-Fans hat frau für sich alleine. Juhu! 

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Die britische Singlebörse eHarmony hat 2017 entdeckt, dass Menschen, die als Hobby in ihrem Profil "Bücher lesen" angaben, häufiger kontaktiert wurden, als Lesefaule. Es gibt allerdings Ausnahmen: Männer, die als Lieblingsbuch "Harry Potter" angaben, erhielten 56% weniger Anschriften, als der Durchschnitt. Warum das gute Nachrichten sind? Weil sich so die Streu doch viel schneller vom Weizen trennt. Wer braucht schon einen Partner, der die Liebe zu Hogwarts nicht versteht...

Seit Harry Potter lesen Kinder wieder mehr

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Schon 2005 entdeckten Forscher der "Britischen Vereinigung der Kinderbuchclubs", dass Harry Potter erstaunliche Auswirkungen auf die Alphabetisierung von Heranwachsenden hat. 60 Prozent der von ihnen befragten Kinder gaben an, dass erst Harrys Zauberwelt ihre Leselust geweckt habe. Britische Lehrer wurden sogar noch deutlicher: 84 Prozent sagten, dass ihre Schüler seit dem Erscheinen der Zaubererbände engagiertere Leser seien. Magisch!

Potter-Fans sind toleranter gegenüber Migranten und Homosexuellen

Hat da jemand Schlammblut gesagt?! Menschen, die Harry Potter lesen, haben danach tolerantere Einstellungen gegenüber Migranten und Homosexuellen – zu diesem Ergebnis kamen italienische Forscher in einer Studie, die 2014 im "Journal of Applied Social Psychology" veröffentlicht wurde.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Die Wissenschaftler untersuchten Grundschulkinder, High-School-Schüler und Studenten aus Italien und England und kamen zu dem Schluss, dass ihre "Identifikation mit der Hauptperson (Harry Potter) und Ablehnung des Antihelden (Voldemort) den Effekt verstärkten." Wer im Kampf gegen die rassistischen Todesser mitfieberte, war auch im echten Leben aufgeschlossener gegenüber seinen Mitmenschen. 

Jaaa – Harry Potter ist super, aber Quidditch macht keinen Sinn!

abspielen

Video: watson/Toni Lukic, Marius Notter, Lia Haubner

Joanne K. Rowling hat die englische Sprache erweitert

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Kein Witz! Zwei Wörter aus dem Potter-Universum haben es sogar schon in das Oxford Dictionary geschafft – das britische Äquivalent zum Duden. Welche? Muggel und Quidditch. Und wenn es nach Sprachforschern geht, ist das nur der Anfang. Sie glauben, dass noch weitere Begriffe aus der Zaubererwelt langsam in Großbritannien einsickern, wie die BBC berichtet. Squib zum Beispiel. Oder disapparieren. Wir sind gespannt!

Umfrage

Hat dich Potter auch zu einem besseren Menschen gemacht?

  • Abstimmen

392

  • Natürlich! Ich würde mich ihm jederzeit im Kampf gegen die dunklen Mächte anschließen.86%
  • Pah! Potter...! Ist das nicht der hässliche Brillenträger, der immer mit den Schlammblütern abhängt?7%
  • Quatsch. Kein Buch der Welt kann Menschen ändern. 6%

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich liebe "Harry Potter" – aber ich halte J.K. Rowling nicht mehr aus

Aufgepasst, "Potter"-Fans: Wenn ihr kontroverse Meinungen zu Harrys Universum und dessen Erschafferin nicht ertragen könnt, ist das hier vielleicht nicht die richtige Lektüre. Es ist kein Liebesbrief – und das, obwohl ich selbst leidenschaftlicher Fan bin.

Aber genau das ist der Punkt: Ich bin Fan von "Harry Potter", nicht von J.K. Rowling. Gegen die hege ich mittlerweile einen echten Groll. Denn die Art, mit der sie mit Kritik umgeht, macht mich wütend.

"Harry Potter" hat mein Leben …

Artikel lesen
Link zum Artikel