Leben
Bild

Mit diesen Tipps wird jeder Hotelaufenthalt angenehmer. Bild: Getty

Mit diesen 9 Life-Hacks wird jeder Hotelaufenthalt zum Erfolg

Es fing mit einem einzigen Post an: Der Manager Rick Klau postete auf Twitter einen Life-Hack fürs Hotelzimmer. Er zeigte, wie man den lästigen Spalt zwischen den Vorhängen im Hotelzimmer schließen und dadurch länger schlafen kann.

Man nehme einen Kleiderbügel, der eigentlich für Hosen gedacht ist und nutzt die Klammern, um die Vorhänge zusammenzuhalten.

Zum Bild schrieb Klau folgendes: "Ich weiß nicht mehr, wer das vor ein paar Jahren auf Twitter gepostet hat, aber wer auch immer du bist: Du hast jede Nacht verbessert, die ich seitdem in einem Hotel verbringe."

Fünf Tage später hat der Tweet mehr als 400.000 Likes und was noch viel besser ist, mehr als 3800 Kommentare – darunter weitere geniale Tipps und Tricks fürs Hotelzimmer.

Wir haben die 9 Besten für euch rausgepickt:

Stromschaltung mit jeder Karte

Es gibt diese lustigen Geräte mit der Kartenspalte, um den Strom im Zimmer zum Laufen zu bringen. Was viele Leute nicht wissen: Das funktioniert nicht nur mit der Hotelzimmer-Karte sondern mit jeder beliebigen Karte. Nimm beispielsweise deinen Führerschein, wenn du das Zimmer verlässt – und das Handy wird trotzdem aufgeladen.

Ladekabel vergessen?

Eine User hat folgenden Input: "Mein Hotel-Hack ist, wenn Sie jemals ein zusätzliches Telefon-Ladegerät benötigen, fragen Sie die Rezeption, ob sie eines gefunden hat. Sie haben eine ganze Kiste voll. "

Für alle Hygienefanatiker

Für alle, die es gerne hygienisch mögen: Den Eisbeutel oder die Duschhaube über die Fernbedienung stülpen. Gerade dort, wo Erwachsenen-Filme geschaut werden können eventuell gar nicht mal so eine schlechte Idee...

Ersatz-Rasierschaum

Wer sich dringend rasieren muss und den Rasierschaum vergessen hat, der nimmt einfach Haar-Conditioner. Viele User sagen, dass das perfekt funktioniert.

Schuh-Polierer

Wichtiges Meeting und weit und breit kein Schuhwachs? Nimm einfach die Body-Lotion vom Badezimmer. Hat laut einiger Kommentare denselben Effekt.

Do-it-yourself Luftbefeuchter

Wer kennt es nicht: Die Klimaanlage sorgt für krass trockene Luft und am Morgen muss man erst mal drei Liter Wasser trinken, um die Kehle ordentlich zu befeuchten. Das hat jetzt ein Ende:

"Ein Handtuch befeuchten. Wring es ein wenig aus, damit es nicht tropft. Hänge es über das Bügelbrett vor der Lüftung/Heizung. Keine trockenen Hotelzimmer mehr."

Bügeln ohne zu bügeln

Wieso nicht einfach mal Arbeit und Vergnügen kombinieren? Das Hemd in der Dusche Aufhängen und den Wasserdampf die Arbeit erledigen lassen. Schon hat man ein gebügeltes Hemd.

"Mein Hotel-Hack ist, das Hemd auf einen Kleiderbügel an der Rückseite der Duschtür aufzuhängen. Der Dampf wird helfen, dass die Falten verschwinden."

Bügelbrett als Arbeitsfläche

Für alle, die im Hotelzimmer arbeiten wollen – ohne einen geschädigten Rücken davonzutragen:

"Mein Lieblings-Hotel-Hack: Das Bügelbrett ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Da die Stühle nie die richtige Höhe haben, verwendet das Bügelbrett für lange Hotelarbeiten."

Bonus: Nicht ganz ernst gemeint😜

Wer sich auf Kosten der Reinigungskräfte unbeliebt machen möchte...

(mim)

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ZDF deckt auf: Gammel-Obst und Darmbakterien bei Penny und Netto

Tiefrote Tomaten, leuchtendgelbe Bananen oder saftiggrüner Brokkoli: Obst und Gemüse müssen stets frisch sein. Das gilt für Discounter und Supermärkte gleichermaßen. Trotzdem kommt es vor, dass ein Apfel matschig ist oder sich in einer Rebe ein, zwei faulige Trauben verstecken.

Tragisch ist das nicht. In der Regel sortieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Verdorbenes aus. Übersehen sie etwas, können die Kunden daraufhinweisen. Dennoch treten in manchen Geschäften gravierende …

Artikel lesen
Link zum Artikel