Leben
Bild

Sponsored Story

In Mecklenburg-Vorpommern Zukunft studieren

Präsentiert von

Markenlogo

Sieben Hochschulen in sechs Städten des Landes stehen zur Auswahl - darunter die traditionsreichen Universitäten in Rostock und Greifswald. Es gibt hunderte Studiengänge: klassische wie Jura und hochinnovative wie IT-Forensik, ganz spezielle wie Bühnengesang und völlig einzigartige wie Operation and Management of Maritime Systems.

Junge Leute aus mehr als 100 Ländern und allen Teilen Deutschlands haben sich bereits für MV als Studienort entschieden. Die Bedingungen an den Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns sind ja auch ideal: eine Professorin oder ein Professor kommen im Durchschnitt auf 50 Studierende – ein Spitzenwert im bundesweiten Vergleich. Überall stehen neueste Technik und modernste Ausstattung bereit. Überfüllte Hörsäle sind hier kein Thema. Kurze Wege führen von der Wohnung in die Hörsäle und Labore.

Das studentische Leben kommt dank der vielen Clubs nicht zu kurz. Und wo sonst liegen Campus und Strände (ob Ostsee oder Seen) so dicht beieinander? Entdecke MV und studiere mit Meerwert!

Universität Rostock

Bild

© Universität Rostock

Von Archäologie bis zu Medizinischer Biotechnologie: In der ältesten Universität des Ostseeraums haben junge Leute die Auswahl unter mehr als 170 Studiengängen. Die interdisziplinär vernetzten Fakultäten lassen Spielraum für den kreativen Forschergeist. Abwechslung vom Studienstress bieten Bars, Kneipen und Clubs – und der Strand in Warnemünde.

Bild

Ronja (23) studiert Schiffs- und Meerestechnik an der Universität Rostock

Studentin Ronja:

"Ich bin technikinteressiert, bei Maschinenbau an der Uni Rostock geht es endlich mal nicht nur um Autos. Im Master Schiffs- und Meerestechnik haben wir dieses Gerät entwickelt, das die Trübheit eines Gewässers misst. Toll, wenn ein Studium so praxisnah ist – und Segeln habe ich hier auch gelernt."

Infos unter www.uni-rostock.de

Universität Greifswald

Bild

© Universität Greifswald

Die 1456 gegründete Universität gehört zu den ältesten Europas. Geschichte und Lage an der Ostsee prägen Lehre und Forschung, die sich an drängenden gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen orientieren. Ein breites Fächerspektrum aus Natur- und Lebenswissenschaften, Medizin, Geistes- und Sozialwissenschaften, Theologie sowie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, verbunden mit kurzen Wegen und familiärer Atmosphäre, machen Greifswald zu einem idealen Studienort.

Bild

Helena (26) studiert Organisationskommunikation an der Universität Greifswald

Studentin Helena:

"Ich verliebte mich sofort in die Hansestadt an der Ostsee. Hinzu kam, dass ich meine favorisierten Fächer für ein Bachelorstudium in Greifswald in einem Doppel-Bachelor zusammen studieren konnte und mich nicht für eines von beiden entscheiden musste."

Infos unter www.uni-greifswald.de

Hochschule Wismar

Bild

© hochschule wismar

"Mit allen Wassern gewaschen" heißt das Motto der 1908 gegründeten Hochschule. Studierende erfahren hier, wie dicht Gestaltung und Technik, Wissenschaft und Wirtschaft miteinander verflochten sind. Es gibt Firmenkontaktbörsen, reichlich Praxiskurse und campusnahe Kinderbetreuung und eine Menge Ambiente: Wismar gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Bild

Michael (23) studiert Verfahrenstechnik an der Hochschule Wismar

Student Michael:

"Was mir besonders gut gefällt, ist die Größe der Seminargruppen sowie die vielen Praktika und Versuche, die man in Wismar absolviert. Man lernt nicht nur trockene Inhalte, sondern bekommt ein echtes Verständnis für die Materie durch die darauf aufbauenden Anwendungen."

Infos unter www.hs-wismar.de

Hochschule Stralsund

Bild

© hochschule stralsund

Bild

Stephan (31) studiert Softwareentwicklung an der Hochschule Stralsund

Von Motorsport Engineering über Leisure & Tourism Management bis hin zu IT-Sicherheit und Mobile Systeme – in Stralsund können Studierende aus einem einzigartigen Angebot auswählen. Die junge und innovative Campus-Hochschule kooperiert mit zahlreichen regionalen und internationalen Unternehmen und bietet zudem eine Top-Lage: Der erste Sandstrand ist zu Fuß nur fünf Minuten entfernt.

Student Stephan:

"Als gelernter Anwendungsentwickler bot die HOST das beste Angebot aus einem hohen Praxisanteil und geographischer Nähe, da ich weiterhin in einer Werbeagentur auf Rügen tätig sein konnte."

Infos unter www.hochschule-stralsund.de

Hochschule Neubrandenburg

Bild

© hochschule neubrandenburg

Natur, Gesundheit, Ernährung: Was MV ausmacht, wird hier in Studiengängen wie Lebensmitteltechnologie, Geoinformatik oder Early Education praxisnah gelehrt und erforscht. Die 1991 gegründete Hochschule ist hochmodern ausgestattet, das Betreuungsverhältnis ist hervorragend. Die Studierenden genießen die kurzen Wege, die Nähe zum Zentrum und die schöne landschaftliche Umgebung.

Bild

Pauline (24) studiert Beratung an der Hochschule Neubrandenburg

Studentin Pauline

"Das Studium ist sehr praxisnah. Im 2. und 3. Semester des Masterstudiums sind wöchentliche Praxiseinsätze vorgesehen, die regelmäßig in Seminaren ausgewertet werden. Diese Verknüpfung von Praxis und Theorie empfinde ich als sehr gewinnbringend. Das Studium ermöglicht mir viel Raum für individuelle Gestaltung und Entfaltung."

Infos unter www.hs-nb.de

Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt)

Bild

© hmt rostock

Musik, Gesang, Schauspiel, Lehramt Musik, Lehramt Theater – das Spektrum der künstlerischen und pädagogischen Studiengänge an der hmt ist breit gefächert. Praxiserfahrung wird großgeschrieben. In 300 Veranstaltungen jährlich erproben die Studierenden ihre erlernten Kenntnisse und begeistern damit ihr Publikum. Stimmungsvoll und inspirierend ist das Hochschulgebäude, ein ehemaliges Franziskanerkloster in der Altstadt Rostocks.

Animiertes GIF GIF abspielen

Jan (22) studiert Lehramt Musik an der hmt Rostock

Student Jan:

"Musiklehrer in MV zu werden – das ist mein Traum! Ursprünglich komme ich von der Insel Rügen und habe es zum Studium immerhin aufs Festland geschafft. Trotz eines Studienplatzes in Sachsen blieb ich dem Norden und der Ostsee treu und entschied mich für die kleine, familiäre Rostocker Hochschule."

Infos unter www.hmt-rostock.de

Fachhochschule Güstrow

Bild

© fachhochschule güstrow

Die Hochschule des Landes Mecklenburg-Vorpommern für den öffentlichen Dienst in Güstrow bietet sehr gute Perspektiven: Nahezu alle Absolventinnen und Absolventen werden in den Landesdienst übernommen. Das Spektrum der Studiengänge umfasst Öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege. Praktische Studienabschnitte ermöglichen es, bereits während der Ausbildung das spätere berufliche Umfeld kennenzulernen.

Bild

Iris (34) studiert Öffentliche Verwaltung an der Fachhochschule Güstrow

Studentin Iris

"Mich überzeugen das duale Studium und die unterschiedlichen Bereiche, in denen ich nach dem Abschluss tätig sein kann. Angefangen vom Personalbereich über Kulturförderung bis hin zum Naturschutz: Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern bietet mir eine vielseitige und sichere Zukunft."

Infos unter www.fh-guestrow.de

Weitere Informationen und eine interaktive Karte mit allen Studienstandorten findest du unter www.studieren-mit-meerwert.de:

Bild

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich hatte mein Leben nicht so geplant": Sandra hat Krebs und lebt von Hartz IV

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Sandra (Name von der Redaktion geändert) ist 41 Jahre alt und alleinerziehende Mutter eines sechsjährigen Sohnes, der chronisch krank ist. Im Mai 2015 bekam sie die Diagnose Krebs, seitdem lebt sie von Hartz IV. Aus gesundheitlichen Gründen kann Sandra nicht mehr arbeiten gehen – und wird es wohl auch nie mehr können. Zuvor hat sie als Schreibkraft in einem Büro gearbeitet und war in Elternzeit. Ihre Krebsdiagnose erhielt Sandra, als sie gerade einmal drei Wochen wieder gearbeitet hatte.

Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel