Leben
simple vector illustration of abstract polygonal background;eps8;  linear gradient used; no transparency effects ;  zip includes aics2, high res jpg

Wann können wir anfangen? Bild: gettyimages/instagram/montage

Okay, zugegeben, diese Fotos vom Hundi-Gassi-Service sind wirklich ganz süß

In Deutschland ist es noch ein ungewohntes Bild, in den USA hingegen gehören Gassi-Geh-Services zum Alltag von Hundebesitzern. Ein Hundebetreuungsservice aus New York zeigt auf Instagram, wie das aussieht.

Und das ist schon ziemlich süß:

Es ist die perfekte Schau von Hundegroßfamilien: Egal ob Mops, Terrier oder Retriever. Sie alle posieren für das perfekte Insta-Bild. Schließlich sind die über 10.000 Follower auf Instagram ja nicht zum Spaß, sondern wegen der süßen Hundebilder hier.

Gassi-Gehen ist hier Teamsache – und die Hunde freut's. Das behauptet zumindest der Dienstleister. Die würden nämlich so sozialisiert und seien zufriedener.

Bleibt für uns nur noch eine Frage offen: Wann können wir anfangen?

(hd)

Mit Joe Biden kehren "First Dogs" zurück ins Weiße Haus – und sind jetzt bei Instagram

Donald Trump war der erste US-Präsident überhaupt, der keine Haustiere in das Weiße Haus mitbrachte. Mit Joe Biden ziehen nun wieder zwei Hunde in das Präsidentenhaus ein: Champ und Major. Die beiden Schäferhunde haben schon jetzt das Herz der Biden-Fans erobert und auch Trump-Wähler dürften von den tierischen Begleitern entzückt sein. Denn die beiden "First Dogs" haben schon einen eigenen Social-Media-Auftritt. Auf Twitter und Instagram präsentieren sich Champ und Major gemeinsam mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel