Leben

Demi Lovato soll "stabil" sein und die Polizei nicht gegen sie ermitteln 

Nach dem Schock, nun die Entwarnung: Der Zustand von Demi Lovato soll "stabil" sein, die Polizei soll nicht gegen sie ermitteln. Zuvor war die 25-Jährige wegen einer angeblichen Überdosis Heroin in eine Klinik eingewiesen worden. "TMZ" hatte zuerst darüber berichtet. 

Nun soll ein Sprecher der zuständigen Polizei dem Magazin "People" gesagt haben, dass keine Ermittlungen gegen die Sängerin laufen würden. Außerdem seien weder Drogen gefunden worden, noch habe Lovato auf die Frage geantwortet, was sie genommen habe. 

Das sagte der Sprecher der Musikerin zuvor zu den Vorwürfen: 

Der Sprecher der US-Sängerin reagierte damit auf verschiedene Medienberichte, wonach die 25-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert worden sei.

Auch Lovatos Tante gab bekannt, dass die Sängerin "bei Bewusstsein und ansprechbar" sei.

A post shared by Demi Lovato (@ddlovato) on

Seit Jahren hat Demi Lovato mit einem Drogenproblem zu kämpfen. Dabei ging es um den Missbrauch von Alkohol, Kokain und diversen Schmerzmittel. Seit sechs Jahren galt die Sängerin, nachdem sie sich in einer Entzugsklinik behandeln ließ, eigentlich als clean.

Zahlreiche Kollegen bekundeten auf sozialen Netzwerken ihre Unterstützung:

"Ich bin so froh, dass Du lebst"

"Man weiß einfach nie, was Menschen durchmachen"

"Sie ist ein Licht in dieser Welt"

Ihre Fans machten sich bereits vor einigen Wochen Sorgen um die Sängerin, als Demi Lovato ihren Song "Sober" (zu Deutsch: "Nüchtern") veröffentlicht hatte. Der Text ließ vermuten, dass der ehemalige Disney-Star wieder einen Rückfall erlitten habe.

Can't go wrong with a pink @fabletics outfit 😉 #Demi4Fabletics

A post shared by Demi Lovato (@ddlovato) on

Demi Lovato ist in den USA ein Megastar. Von ihr stammt auch der Song "Let It Go" zum Disney-Hit "Frozen". Berühmt wurde die Texanerin 2008 mit ihrer Hauptrolle in "Camp Rock". Damals war die Brünette 16 Jahre alt. Danach ging es für den Teenager immer weiter bergauf, es folgte ein Film nach dem anderen. Die Streifen mit Demi Lovato zählen zu den erfolgreichsten Filmen des Disney-Channels.

(aj/hd/rix/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Zeuge

"Wäre fahrlässig": Deutscher Arzt in New York richtet dringende Mahnung an Deutschland

New York war vor ein paar Wochen noch der Hotspot des Corona-Geschehens in den USA. Inzwischen hat sich die Lage dort wieder beruhigt. Brennpunkt sind mittlerweile andere Regionen, besonders im Süden der USA.

Nils Hennig erlebte die Epidemie in New York mit 20.000 Toten an vorderster Front. Der deutsch-amerikanische Arzt ist am Mount-Sinai-Krankenhaus tätig. Im Interview mit watson berichtet der Experte für Infektionskrankheiten von der aktuellen Lage in New York, beurteilt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel