Leben

Mann fährt nackt auf Roller – und die Polizei Brandenburg so 🧐

Die Polizei Brandenburg staunte nicht schlecht, als sie durch die Strassen in Märkisch-Oderland fuhren. Dort trafen sie nämlich auf einen Mann der nur mit Schuhen und Helm bekleidet mit einem Roller durch die Gegend fuhr.

Die seltsame Begegnung teilte die Polizei auf Twitter. Auf die Frage der Polizei, was er sich dabei gedacht habe, antwortete der Mann anscheinend nur mit: "Et is halt warm, na?"

Der Mann habe gemäss Polizeiangaben alle Papiere bei sich geführt und konnte die Fahrt fortsetzen. Die Polizisten baten ihn jedoch, seine Hosen wieder anzuziehen. Auf Facebook wies die Brandenburger Polizei zudem daraufhin, dass das Nacktfahren zwar nicht verboten sei, allerdings sei eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses möglich, wenn sich jemand durch den Anblick gestört fühle.

(ohe)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hallo ihr Penner": Hartz-IV-Empfänger beleidigt – die lassen das nicht auf sich sitzen

Eine kleine sarkastische Protestgruppe, bestehend aus zwei Arbeitslosen-Vereinen, hat sich am Montag vor dem Kölner Jobcenter versammelt. Sekt wurde getrunken, außerdem hat es reichlich "Arme Würstchen"-Anspielungen gegeben, wie der Kölner "Express" berichtet. Warum der ganze Trubel?

Der Protest richtete sich gegen zwei Schreiben, die die Arbeitslosen-Vereine zuvor bekommen hatten. "Hallo ihr Penner" lautet die Anrede. Und es geht munter weiter: In den Briefen wurden die Mitglieder der Kölner …

Artikel lesen
Link zum Artikel