Spaß

Keine WM, dafür ein Rap-Video mit Boateng: Götze ist unser Held

Ok, Mario Götze. Wir müssen dringend über Mario Götze reden. Denn Mario Götze hat geschafft, was Sandro Wagner nie mehr schaffen wird: Nicht mit zur WM fahren. Und dabei zum Helden werden. Mit seinem Penis.

Aber von vorne.

Der englische Komiker Jack Whitehall hat im Rahmen seiner neuen Serie „Jack Whitehall: Training Days“ ein Musikvideo mit dem Titel "Mannschaft" gedreht. 

Hier das Video:

abspielen

Video: YouTube/Jack Whitehall

In dem Video zu sehen: Der swaggende und rappende Jérôme Boateng, Bierhumpen, Würste, Thomas Müller und Lederhosen.

Also sozusagen nichts Neues.

Auftritt: Mario Götze.

Ab hier:

abspielen

Video: YouTube/Jack Whitehall

Götze tanzt mit Whitehall und hat dabei einen Gesichtsausdruck, den wir so von ihm noch nicht so oft gesehen haben. Pure, reine, übersprudelnde Freude.

Seht selbst:

Bild

Im weiteren Verlauf des Videos rappt Boateng ein bisschen, Whitehall verkleidet sich als WM-Pokal und versucht eine Art Trachtentanz. Aber worauf wir eigentlich hinaus wollen, ist Mario Götzes Penis.

Genauer: Sein erigierter Penis.

Denn, ihr erinnert euch vielleicht, nach der letzten WM gab es Paparazzi-Bilder von Götze, die ihn auf einer Yacht und mit sichtbarer Vorfreude auf seine Freundin zeigen.

Und eines dieser Bilder ist nun auch im Video zu sehen.

"You must have bigger goals than Mario Götze."

Bild

Was uns das alles sagt? Mario Götze hat Humor (!) Mario nimmt sich selbst nicht so ernst (!!) Mario kann gönnen (!!!)

Und da er nicht zur WM fährt, kann er den ganzen Sommer halt mit seiner Frau auf einer Yacht verbringen. 

Sieht nicht so aus, als müssten wir ihn bemitleiden.

Zur Abwechslung mal Fußball-Content: Die besten 20 Torschützen Europas

Themen

Wer in diesem Quiz nicht wenigstens 1 Punkt schafft, ist 1 hässlicher Muggel ⚡

Alles Gute zum 20. "Geburtstag", Harry!

20 Jahre ist es her, dass "Harry Potter und der Stein der Weisen" im deutschen Buchhandel erschien – und wer heute behauptet, nicht zu wissen, wer Harry Potter sei, lügt. 

Ob man nun von der ersten Stunde an Fan war oder erst durch die Filme dazu bekehrt wurde: Heute, am 1. September, dem Beginn des Schuljahres in Hogwarts, feiern wir alle den beliebtesten Zauberer der Welt – und das nun schon zum 20. Mal. Und trauern gleichzeitig darum, dass wir auch heute schon wieder nicht im …

Artikel lesen
Link zum Artikel