Sport
Bild

Weltweite Trauer: Vor dem Spiel des FC Bayern München gegen den FC Salzburg in der Champions League gab es anlässlich des Todes von Diego Armando Maradona eine Schweigeminute. Bild: www.imago-images.de / Sammy Minkoff

Das sagen die Bayern-Stars zum Tod von Diego Maradona

Die Nachricht vom Tod Diego Armando Maradonas hat am Mittwochabend die gesamte Fußballwelt in Trauer versetzt.

Und so begann auch die Champions-League-Partie des FC Bayern München gegen den FC Salzburg (3:1) mit einer Schweigeminute, beide Teams trugen während des Spiels Trauerflor.

Bild

Königsklassendebüt mit Trauerflor: Chris Richards (l.) startete als linker Verteidiger gegen RB Salzburg, das in der Champions League als FC Salzburg spielt. Bild: www.imago-images.de / Huter /Eibner-Pressefoto

Am Rande des Spiels äußerten sich vor An- und nach Abpfiff auch einige Stars aus dem Umfeld des deutschen Rekordmeisters zum Tod der argentinischen Fußballlegende.

Bild

Hans-Dieter Flick über Maradona: "Er hat es gerne mit fünf oder sechs Spielern aufgenommen." Bild: www.imago-images.de / Huter /Eibner-Pressefoto

Trainer Hansi Flick, der während seiner aktiven Karriere noch mit dem FC Bayern München gegen Maradonas SSC Neapel spielte, sagte bei Sky: "Es ist sehr traurig, dass er so früh gestorben ist. Er war zu meiner Zeit der beste Spieler der Welt. Der zweitbeste, mit dem ich gespielt habe, sitzt bei euch im Studio. Das war Lothar (Matthäus, aktuell Sky-Experte, d. Red.). Aber Maradona war ein besonderer Künstler, dem das Eins-gegen-Eins zu wenig war, er hat es gerne mit fünf oder sechs Spielern aufgenommen. Er hatte auch immer eine gewisse Lockerheit."

April 1989: Flick vs. Maradona I

Bildnummer: 09065911  Datum: 19.04.1989  Copyright: imago/Ferdi Hartung
FC Bayern München - SSC Neapel 2:2 - Diego Armando Maradona (Neapel, Mitte) gegen Hans Dieter Flick (re.) und Klaus Augenthaler (beide Bayern); 810 Fussball Herren UEFA Cup EC 3 Halbfinale München vsw vneg xdp 1988 1989 quer Hansi o00 Hansi

Im Uefa-Cup-Halbfinale 1989 bekam es Bayern-Profi Hansi Flick (r.) mit Diego Maradona zu tun. bild: imago images/ferdi hartung

April 1989: Flick vs. Maradona II

 Hans Dieter Flick Bayern, re. gegen Diego Armando Maradona Neapel - DEUTSCHSPRACHIGE SPORTZEITSCHRIFTEN UND -ZEITUNGEN NUR NACH RÜCKSPRACHE

Und hier nochmal in Farbe. Herrlich, oder? Bild: imago sportfotodienst/kicker/liedl

Auch Kapitän Manuel Neuer, der 1986 auf die Welt kam, als Maradona auf dem Zenit seiner Karriere war, erklärte am Mittwoch nach dem Spiel, dass es "natürlich ein trauriger Tag für den Weltfußball" sei. Der Bayern-Torwart sagte: "Er ist eine absolute Legende und einer der besten Spieler überhaupt gewesen. Ich weiß natürlich, was für ein Weltklasse-Spieler er gewesen ist, und dass er den Fußball geliebt hat, hat jeder mitbekommen."

Auch Vorstand Oliver Kahn und Ex-Profi Lothar Matthäus äußerten sich

Vorstand Oliver Kahn, der bereits vor dem Spiel vors Sky-Mikrofon trat, bekundete ebenfalls seine Trauer über den Tod der argentinischen Ikone: "Wir waren alle erstmal geschockt. Er war der größte Spieler seiner Zeit, ein Genie auf dem Platz. Er war ein sehr, sehr herzlicher Mensch."

Bild

Beim Abschiedsspiel von Lothar Matthäus (l.) im Jahr 2000 lief Maradona im Bayern-Trikot auf. Bild: www.imago-images.de / imago sportfotodienst

Der ehemalige Bayern-Spieler Lothar Matthäus erklärte der "Bild", dass die Nachricht vom Tode Maradonas "ein Schock" für ihn gewesen sei. Der 59-jährige Matthäus und der nun mit 60 verstorbene Maradona lieferten sich große Duelle während ihrer Zeit als Fußballprofis. Maradona feierte 1986 mit Argentinien den Weltmeistertitel, die Albiceleste schlug Deutschland um Matthäus damals 3:2. Die Revanche gab es 1990 in Italien, als Matthäus und die deutsche Nationalelf Maradonas Argentinier mit 1:0 schlugen. "Es waren große, spannende Duelle auf Augenhöhe. Das sind Augenblicke, die ich immer im Herzen tragen werde. Es war immer eine Herausforderung, gegen ihn zu bestehen."

 Lothar Matthäus re. und Diego Maradona in Wetten, dass... ZDF 01/01 her Mann ehemaliger Fußballspieler Sportler Profi-Sport Profisport Fußball Ex-Fußballer Fußballprofi dunkelhaarig sitzend Saal Studio Kulisse Dekoration Bank Sitzbank Sofa Couch halb quer herumalbernd angelehnt umarmend Wetten, dass... ZDF am 20.01.2001 in Bremen Farbnegativ

Im Januar 2001 saßen Diego Maradona (l.) und Lothar Matthäus bei Thomas Gottschalk auf dem "Wetten, dass..?"-Sofa. Bild: www.imago-images.de / teutopress

Matthäus weiter: "Auch, wenn man durch seinen Lebenswandel ein wenig darauf vorbereitet war. Er hat mich mein halbes Leben begleitet. Er war mein bester Gegenspieler und einer der größten des Fußballs. Er ist mit 60 zu früh von uns gegangen. Die Nachricht stimmt mich tieftraurig."

(as)