Sport

Hier fällt das schönste Eigentor, das du dieses Jahr sehen wirst

Den Namen Stijn Spierings kennt in den Niederlanden spätestens seit gestern jeder Fußball-Interessierte. Der offensive Mittelfeldspieler von Sparta Rotterdam erzielte im Hinspiel der Abstiegs-Playoffs gegen den unterklassigen FC Dordrecht nämlich ein absolutes Traumtor – in den eigenen Kasten. 

Der 22-Jährige wollte kurz vor Schluss den Ball klären und haute aus 40 Metern einfach mal drauf. Zum Entsetzen Spierings' flog der Ball aber auf den eigenen Torhüter zu, der machtlos zusehen musste, wie die Kugel im Netz landete. Es war das Tor zum 1:1-Ausgleich in der 89. Minute. Doch die Freude Dordrechts hielt nicht lange. Nur eine Minute später gelang Sparta das 2:1. Somit gingen sie doch mit einem Vorsprung ins Rückspiel vom Sonntag.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fußballfans plakatieren Stadt mit eindrucksvoller Botschaft zu Corona

Vor gar nicht all zu langer Zeit gab es nur ein großes Thema im Fußball: Mit Schmähplakaten gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp und Kritik an Kollektivstrafen machten Fußballfans in den Stadien auf aktuelle Missstände aufmerksam, es entzündete sich eine Debatte zwischen ihnen und dem DFB.

Doch dann grätschte das Coronavirus dazwischen. Viele Ligen auf der ganzen Welt entschieden sich dazu, zu pausieren, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Über Anti-Hopp-Plakate redet aktuell niemand …

Artikel lesen
Link zum Artikel