Sport

Jetzt hilft nur noch beten: HSV-Fans bitten den Fußballgott um Klassenverbleib

Fußball-Fans des abstiegsgefährdeten HSV haben den Fußball-Gott mit einer abgewandelten Version des Vater Unser um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga gebeten. 

Dieses Plakat mit dem abgewandelten Vater Unser haben Fans am Himmelfahrtstag an einem Zaun des Volksparkstadions befestigt:

Ist das schon Blasphemie?

Bild

Bild: dpa

Vater Unser im Fußballhimmel...

Dein Ball komme...

Dein Spiel geschehe...

Wie in Wolfsburg ... als auch in Hamburg !

Vergib uns unsere schlechte Saisonleistung...

Wie auch wir vergeben die ein oder andere Schiedsrichter-Entscheidung!!!

Führe uns nicht in die 2. Liga...

Sondern erlöse uns von dem Abstiegsfluch!!

AMEN

NUR DER HSV

Zur Rettung benötigen die Hamburger am Samstag einen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach. Zudem muss Rivale VfL Wolfsburg Absteiger 1. FC Köln unterliegen.

Und wenn auch beten nicht mehr hilft...

(ts/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Coronavirus: RB Leipzig wirft Japaner aus Stadion – die Reaktion ist eine Farce

Liebe und Frieden. Regenbogenfarben und Rasenball. Vor dem Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen hatte es im Leipziger Fanblock eine große und bunte Choreographie gegeben. Das Motto: "Love, Peace and Rasenball". Der Klub wollte sich öffentlich gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung stellen, sich als weltoffen präsentieren. Auch Oliver Mintzlaff, Vorstandschef des Klubs, hatte das vor dem Spiel nochmal betont.

Der Leipziger Stadionsprecher Tim Thoelke verurteilte während der …

Artikel lesen
Link zum Artikel