Sport
Marc-Andre Ter Stegen of FC Barcelona, Barca during the UEFA Champions League match at Giuseppe Meazza, Milan. Picture date: 10th December 2019. Picture credit should read: Jonathan Moscrop/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI-0370-0223

Marc-Andre ter Stegen spielt mit dem FC Barcelona gegen die besten Stürmer der Welt. Bild: imago images / Sportimage

Härtester Gegenspieler: Ter Stegen nennt überraschenden Namen

Er ist einer der besten Torhüter der Welt: Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona. Der 27-Jährige spielt seit einigen Jahren auf Weltklasse-Niveau und misst sich unter anderem in der spanischen Liga mit den besten Offensivspielern der Welt. Nun verriet der gebürtige Mönchengladbacher, wer sein härtester Gegenspieler war.

In einem Interview mit "LaLiga" sagte der deutsche Nationaltorhüter: "Es gab einige, aber in der Liga habe ich immer wieder Aduriz genannt. Er hat gegen mich einige Male getroffen, es war immer sehr, sehr schwer." Aritz Aduriz spielt seit 2012 für Athletic Bilbao und in dieser Zeit gelangen ihm sieben Tore gegen ter Stegen.

Einen Hoffnungsschimmer für den Deutschen gibt es aber: Der mittlerweile 39-jährige Aduriz wird seine Karriere im Sommer beenden. "Das ist gut für uns", scherzte ter Stegen. Es gebe aber trotzdem noch weitere gefährliche Torjäger: "Ich habe schon gegen viele gute Stürmer gespielt, wirklich gute Spieler", sagte er ohne Namen zu nennen. "Aber ich bin sehr glücklich, dass auch wir einige gute Spieler im Team haben."

Aduriz of Athletic and Ter Stegen of Barcelona in action during the Santander League La Liga match played in San Mames Stadium between Athletic and Barcelona in Bilbao Spain at Oct 28th 2017 Photo UGS AFP7 Cordon Press PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xUGSxVisionx/xAFP7x xAthleticxClubxvxFCxBarcelona,xLaxLiga,xSpain,xOctx28thx2017x

Erfolgreicher Vollstrecker: Aritz Aduriz durfte schon häufig gegen ter Stegen jubeln. Bild: imago images / Cordon Press/Miguelez Sports

Die guten Mitspieler braucht ter Stegen am Wochenende: Der deutsche Schlussmann trifft am Sonntag im absoluten Spitzenduell auf Real Madrid. Im El Clasico geht es diesmal um Platz eins der spanischen Liga: Barca steht vor dem ewigen Duell zwei Punkte vor Real und könnte die Führung ausbauen.

(bn)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Analyse

Messi zu Bayern? Sorry Fans, ein Transfer nach München ist absolut unrealistisch

Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Ein unpersönliches "Burofax", ein Online-Einschreiben, bei dem die staatliche Post den Inhalt gewährleistet, hatte das "verdorbene Ende" ("El Mundo") einer zwei Jahrzehnte währenden Ära mit 33 Titeln und 633 Toren eingeleitet. "Die Bombe ist explodiert", titelte die spanische Zeitung "Marca", auch Konkurrenzblatt "Sport" schlug einen martialischen Ton an: "Totaler Krieg."

Über seine Anwälte ließ der sechsmalige Weltfußballer dem FC Barcelona …

Artikel lesen
Link zum Artikel