Sport
Daniele De Rossi of AS Roma celebrates at the end of he match Genova 6-04-2019 Stadio Marassi Football Serie A 2018/2019 Sampdoria - Roma Photo Gino Mancini / Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITA imagexsport

Legende! Bild: imago images / Insidefoto / gino mancini

De Rossi beendet nach 18 Jahren seine Roma-Karriere – Club ehrt ihn mit emotionalem Video

Nachdem Francesco Totti im Sommer 2017 seine Karriere beendete, verlässt die nächste Legende die AS Rom. Kapitän Daniele De Rossi wird die "Giallorossi" am Ende der Saison verlassen. Das teilte der italienische Hauptstadtclub am Dienstag mit.

"Er wird sein letztes Spiel in unserem Trikot gegen Parma im Olimpico spielen. Es wird das Ende einer Ära sein."

twitter.com/officialASRoma

Der gebürtige Römer kam aus der eigenen Jugend zu den Profis, ist seit 18 Jahren im Verein, hat 615 Spiele für den Verein absolviert (63 Tore/54 Vorlagen). De Rossi lief erstmals 2001 für AS Rom im Champions-League-Spiel gegen Anderlecht unter Trainer Fabio Capello auf. Den Verein wechselte De Rossi nie – in der heutigen Zeit eine Seltenheit.

Bild

De Rossis Tattoo auf der rechten Wade spricht Bände... Bild: imago/Contrast

Zu seinen größten Erfolgen zählen zwei Pokalsiege mit Rom (2007 und 2008) sowie die Weltmeisterschaft 2006 mit Italien. De Rossi, 35, ist der Profi mit den zweitmeisten Spielen für die AS – nach Francesco Totti, der 786 Partien bestritten hatte, als er vor knapp zwei Jahren seine Schuhe an Nagel hängte.

Bild

Zwei Legenden, die beide während ihrer Karriere nur bei der AS Roma spielten: Daniele De Rossi und Francesco Totti küssen 2006 in Berlin den WM-Pokal. bild: imago sportfotodienst

Sein Verein huldigt ihm mit einem emotionalen Video auf Twitter:

Eine Minute und 45 Sekunden Daniele De Rossi in Reinform, unterlegt mit epischer Musik: Rettungsaktionen, Grätschen, Tore, Jubelschreie – 18 Jahre des Capitanos im Schnelldurchlauf.

Am 26. Mai, im Spiel gegen Parma Calcio, wird er letztmals als Roma-Spieler im Stadio Olimpico auflaufen. Gerüchten zufolge soll De Rossi einen Vertrag bei einem ausländischen Verein anstreben.

(as/dpa)

13 italienische Trainer, die unfassbar gut angezogen sind

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Griezmann!? 10 Transfer-Gerüchte zum FC Bayern – gerankt nach Absurdität

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Finale mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Mario Balotelli schließt Wette mit Barbesitzer – und verzockt sich

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tea-licious... Die coolste Torjubel-Geste ist gerade bei der Frauen-Fußball-WM passiert 😂

Und der Topfavorit zieht ins Finale ein: In einem temporeichen ersten Halbfinale der Frauen-Fußball-WM setzte sich der dreimalige Weltmeister USA am Dienstagabend gegen England durch.

Nach dem etwas glücklichen 2:1-Sieg im Stade de Lyon stehen die USA zum dritten Mal in Folge im Endspiel. Christen Press (10.) traf für die US-Amerikanerinnen, für die Lionesses konnte Ellen White kurz darauf in der 19. Minute ausgleichen.

US-Kapitänin Alex Morgan brachte dann in der 31. Minute per Kopf den …

Artikel lesen
Link zum Artikel