Sport
USA, California, Los Angeles, Hollywood Sign PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY wwp01197 ChrisxCheadle

USA California Los Angeles Hollywood Sign PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY wwp01197 ChrisxCheadle

Guess Who's Back? Bild: imago stock&people (Montage: watson)

Meinung

Der Instagram-Post von Lisa Müller sagt viel über die Krise des FC Bayern aus

Müde Kicks auf dem Spielfeld ✔️
Trapattonieske Wutrede in einer Pressekonferenz ✔️
Mehr Nebengeräusche als beim Bachelor ✔️

Spätestens nach dem unrühmlichen Pokalsieg gegen Viertligist Rödinghausen und dem Unentschieden gegen den SC Freiburg, kriselt es beim FC Bayern München an allen Ecken und Enden. 

So langsam entwickelt sich der in den letzten Jahren so vergleichsweise ruhige und erfolgsverwöhnte Serienmeister zum FC Hollywood zurück. Noch ein Beispiel gefällig? Die vielsagende Kritik von Lisa Müller über die späte Einwechslung ihres Mannes auf Instagram.

Thomas Müller fristete ganze 70 Minuten auf der Ersatzbank der Münchner. Als er beim Stand von 0:0 dann eingewechselt wurde, postetet seine Frau Lisa ein Foto, auf dem Trainer Niko Kovac neben Thomas Müller steht und ihm letzte Anweisungen für das Spiel gibt. Dazu schrieb sie vielsagend: "Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat 🤦" Wenig später löschte sie den Post wieder. Da hatten sich Screenshots und Diskussionen darüber aber schon online verbreitet.

Mittlerweile soll sie sich beim FC Bayern entschuldigt haben – schreibt der FC Bayern.

Nach dem 1:1 gegen die Freiburger musste sich also Thomas Müller auch Fragen über den Post seiner Frau stellen. Gegenüber Sky sagte er nach dem Spiel, dass er die Aktion seiner Frau "nicht unbedingt super" fand. "Es war aus der Emotion heraus. Sie liebt mich halt, was soll ich machen", ergänzte er. Und Trainer Niko Kovac? Auf die Frage, was er zu dem Post sage, antwortete Kovac nach dem Spiel in der Pressekonferenz nur: "Nichts!"

Dabei sagt der Post ziemlich viel über die Krise der Bayern aus: Kovac fehlten in den letzten Wochen nicht nur spielerische Ideen auf dem Platz, sondern er scheint zunehmend auch von seinen Spielern Gegenwind zu bekommen. Dass Lisa Müller so offensiv und öffentlich den Trainer ihres Mannes kritisiert, zeugt nicht davon, dass im Hause Müller positiv über den Coach gesprochen wird. Geschweige denn, dass der Respekt gegenüber Kovac besonders groß ist. Vielmehr suggeriert es, dass der Frust im Team wächst, besonders bei Müller, der zuletzt häufiger auf der Bank Platz nehmen musste.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic wurde nach dem Spiel gefragt,  warum denn von den Fortschritten, die Trainer Kovac Woche für Woche in Aussicht stelle, nichts zu sehen sei. Er antwortete: "Das frage ich mich auch, das ist so leicht nicht zu beantworten." Auf die Frage, ob Kovac auch noch Trainer ist, wenn der FC Bayern gegen Tabellenführer Dortmund am kommenden Samstag verliert, sagte er: "Fragen Sie nicht so blödsinnige Fragen." Eine wenig souveräne Antwort.

Superliga heißt derzeit Bundesliga

Die Bundesliga scheint die Krise gar nicht so zu stören. Viel zu lang sind die Profis der 17 anderen Teams nur nach München gefahren, um dort das "Erlebnis" Allianz Arena für seine Instagram-Follower festzuhalten und um eine halbes Dutzend Gegentore zu verhindern.

Immerhin sechs Meistertitel in Folge konnte der FC Bayern in den letzten Jahren einfahren. Kein Wunder, dass sich der Dauermeister laut Medienberichten Gedanken gemacht hat in eine Superliga mit anderen Superclubs in Europa einzusteigen. Noch so ein Thema, das neben dem Platz die für Schlagzeilen sorgt. 

So äußerten sich die Bayern-Fans zu den mutmaßlichen Superliga-Plänen des Clubs:

Die neue Superliga für die Bayern heißt aber erstmal wieder Bundesliga. Schon vier Zähler stehen sie hinter Borussia Dortmund. Und die Festung Allianz Arena bröckelt auch wie der Putz in einer Kreisliga-Kabine: Es war das vierte sieglose Heimspiel in Folge für den FCB. Einen solchen Negativlauf gab es zuletzt im Olympiastadion – vor 17 Jahren.

Beim Tabellenführer Borussia Dortmund spielen sie am Samstag nicht zuhause, sondern im Dortmunder Westfalenstadion. Und wenn sie da nicht gewinnen, dürfte wohl die Chefetage der Bayern einen "Geistesblitz" haben.

Das Comeback des FC Hollywood ✔️

"Was kostet die Welt, Digger!"

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Neuers Urlaubsvideo aus Kroatien: "Thompson ist viel schlimmer als Frei:Wild"

Ein Video von Manuel Neuer kursiert seit Sonntag im Internet. Es zeigt den 34-jährigen Kapitän des FC Bayern München, wie er im Kroatien-Urlaub gemeinsam mit anderen Männern das Lied "Lijepa li si" ("Du bist schön") von Marko Perković schmettert, eine Ode an das kleine Land am Adriatischen Meer.

Das Video soll in einer Strandbar in Dubrovnik entstanden sein, mit dabei war auch Neuers Torwarttrainer und langjähriger Freund Toni Tapalovic.

Sonne, Bier, Schifferklavier und Gesang: Was nach einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel