Sport
Liverpool, England, 09.04.2019, UEFA Champions League - 2018/19 Season, Round of 8, Viertelfinale Liverpool FC vs. FC Port, Stadion Uebersicht Anfield ( DeFodi053 *** Liverpool England 09 04 2019 UEFA Champions League 2018 19 Season Round of 8 Quarter Finals Liverpool FC vs FC Port Stadium Overview Anfield DeFodi053

Liverpool will das legendäre Anfield-Stadion vergrößern. Bild: imago images / DeFodi / max maiwald

So sieht das neue Everton-Stadion aus – auch der FC Liverpool will ausbauen

Eigentlich bestanden ja schon Pläne des FC Liverpool, das Stadion an der Anfield Road weiter auszubauen. Doch offenbar will der englische Vizemeister nicht mehr nur kleine Brötchen backen. Im Rahmen der US-Tour erklärt Geschäftsführer Peter Moore: "Wir werden nicht an den kleinen bis mittleren Plänen, die wir zuletzt hatten, festhalten."

Vorgesehen war, dass die Kapazität des legendären Anfield-Stadions auf 58.800 Zuschauer erweitert würde. Stattdessen sollen künftig aber mehr als 60.000 Fans Platz finden. Eine genaue Zahl ließ sich Moore aber nicht entlocken.

Auch Stadtrivale Everton baut

Fast gleichzeitig wie Liverpools Ausbauvorhaben wurden neue Bilder des geplanten Stadionprojekts von Everton veröffentlicht. Seit 2017 ist bekannt, dass die neue Heimat der "Toffees" im Quartier Bootle nahe der Docks direkt am Wasser liegen wird.

Am Bramley-Moore Dock wird das neue Everton-Stadion liegen.

Everton plant vorerst mit einer Kapazität von 52.000. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Arena auf 62.000 Sitzplätze auszubauen. Neben einem großen Parkhaus soll es auch zwei Fan-Plazas vor dem Stadion geben – eine auf der Ost- und eine auf der Westseite des Gebäudes.

Damit das Stadion in die restliche Umgebung passt, sollen als Baumaterial hauptsächlich die klassischen roten Backsteine, Glas und Stahl verwendet werden.

Die Fans werden auch in Zukunft nahe am Geschehen sein. Der Abstand von den Tribünen zum Spielfeld soll fünf Meter betragen. Näher dürfen sie laut Premier-League-Vorschriften nicht am Rasen sein. Vorerst werde es nur Sitzplätze geben. Allerdings werden die Tribünen so gebaut, dass sie auch als Stehplätze verwendet werden könnten, sofern das wieder erlaubt werden sollte. Eine Tribüne sei der "gelben Wand" von Borussia Dortmund nachempfunden.

Der Bau wird umgerechnet rund 560 Millionen Euro kosten, die Arena soll im besten Fall im Jahr 2023 eröffnet werden.

Das Stadion wird direkt am Wasser stehen

Bild

Mit dem Boot ein Fußballspiel besuchen? Geht bei Everton (vermutlich)

Bild

Die Innenansicht

Bild

Vor dem Stadion sollen sich die Fans aufhalten und verpflegen können

Bild

Der Stadionplan in der Übersicht

Bild

In diesen 10 Stadien soll die EM 2024 stattfinden:

Ein Ausschnitt aus der Doku über Toni Kroos

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Max Kruse tritt bei "The Voice" in der Türkei auf

Bei seinem Klub Fenerbahce Istanbul glänzt er auf dem Feld, im türkischen Fernsehen jetzt auch auf der Bühne. Fußballprofi Max Kruse ist bei "O Ses Türkiye", der türkischen Ausgabe von "The Voice", in einer Silvester-Ausgabe aufgetreten.

Der Offensivspieler, der in Deutschland zuletzt bei Werder Bremen unter Vertrag stand und im Sommer in die Türkei wechselte, glänzte in der Show mit seiner Darbietung des Songs "Sway" von Dean Martin.

Kruse gab im Interview vor dem Auftritt bei den sogenannten …

Artikel lesen
Link zum Artikel