Bild

"Dein Trikot will ich nicht, aber das von CR7." Bild: reuters

Vorwürfe gegen Schiri: Wollte er das Trikot von Ronaldo?

Nordin Amrabat, Nationalspieler Marokkos, erhebt nach der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft gegen Portugal Vorwürfe gegen den Unparteiischen der Partie. Der US-Schiedsrichter Mark Geiger soll angeblich Portugals Cristiano Ronaldo nach dessen Trikot gefragt haben.

"Von Pepe habe ich gehört, dass er Ronaldo in der ersten Hälfte um sein Trikot gebeten hatte. Worüber reden wir hier? Wir sind bei der WM. Das ist hier kein Zirkus."

Nordim Amrabat

Ein niederländischer TV-Sender zeichnete die Aussagen auf:

abspielen

Pepe selbst hat sich zur Angelegenheit noch nicht geäußert. Es ist gut vorstellbar, dass der Verteidiger seinen Gegner mit der Aussage auch nur provozieren wollte.

Die FIFA wies die Vorwürfe Amrabats entschieden zurück. Der Weltfußballverband teilte in einer Erklärung mit: "Die Fifa-Schiedsrichter haben klare Anweisung was ihr Verhalten und ihre Beziehung zu den Teams betrifft und es kann bestätigt werden, dass Herr Geiger in vorbildlicher Manier gehandelt hat."

(ds/watson.ch)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"Salihamidzic und Kahn werden keine Ära prägen": Bayern-Kenner ordnet den Abgang von Rummenigge ein

Der personelle Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nachdem Trainer Hansi Flick den Weggang im Sommer angekündigt hat, folgten ihm Hermann Gerland und Miroslav Klose. Nun gibt es auch eine Veränderung in der Führungsebene. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge wird nach über 30 Jahren im Management des Rekordmeisters sein Amt niederlegen. Damit übergibt er seinen Posten ein halbes Jahr früher als geplant an Oliver Kahn.

Zum Abschied versuchte es Karl-Heinz Rummenigge mal mit bayerisch. "Mia bleim …

Artikel lesen
Link zum Artikel