Ausverkauft DiePochers hier CARStival in Mannheim DiePochers hier Amira und Oliver Pocher live beim ausverkauften CARStival in Mannheim am 05.07.2020 Mannheim CARStival Baden-Württemberg *** Sold out DiePochers here CARStival in Mannheim DiePochers here Amira and Oliver Pocher live at the sold out CARStival in Mannheim on 05 07 2020 Mannheim CARStival Baden Württemberg

In ihrem Podcast erklärte Amira Pocher, dass sie eine Therapie mache. Bild: imago images/BOBO

Amira Pocher leidet unter Panikattacken: Jetzt macht sie eine Therapie

Nachdem Amira Pocher in der Vergangenheit immer wieder unter Panikattacken litt, hat die 28-Jährige nun wohl den ersten Schritt auf dem Weg ihrer Besserung gemacht und sich in Therapie gegeben. Insbesondere enge Räume haben bei der zweifachen Mutter zuletzt immer wieder schlimme Angstattacken hervorgerufen.

Amira Pocher ist seit 2019 mit dem Komiker Oliver Pocher verheiratet. Kurze Zeit nach dem Ja-Wort kam ihr erster Sohn auf die Welt. Im Dezember ist sie erneut Mutter geworden. In ihrem gemeinsamen Podcast "Die Pochers hier!" berichtet das Paar immer mal wieder über besondere Alltagsmomente oder kleine Pannen, die in einem Haushalt mit Kindern nun einmal passieren können.

Amira schildert, wie sie eine Panikattacke erlebte

Hier erzählte sie auch zum ersten Mal von ihren Panikattacken. In einem Autozug in der Schweiz erwischte Amira ein besonders heftiger Anfall: "Das war wie in einer Höhle. Es ist total eng gewesen. Ich habe gedacht, ich ersticke, ich sterbe, jetzt ist es vorbei. Mir wurde heiß und kalt. Ich habe nur reflexartig das Baby rausgenommen und angelegt zum Stillen. Ich habe geweint, habe mich versucht zusammenzureißen. Das war für mich ähnlich schlimm wie die Panikattacke im Flieger. Ich muss eine Therapie machen."

Die Podcasterin würde schon Panik bekommen, wenn sie einen engen Raum betrete. "Selbst als wir dann nach Hause gefahren sind und links und rechts nur Berge waren, habe ich teilweise Platzangst gekriegt, weil ich dachte, ich werde jetzt von den Bergen zerquetscht", so Amira. Und weiter: "Ich will das nicht mehr, ich will gesund werden und werde die Therapie machen."

Jetzt hat die 28-jährige eine Therapie begonnen

Diese Ankündigung hat die zweifache Mutter jetzt in die Tat umgesetzt und sich professionelle Hilfe geholt. Nachdem sie kürzlich während eines Q&A auf Instagram die Frage erhielt, was sie denn gegen ihre anhaltenden Panikattacken unternehme, beantwortete sie diese jetzt in ihrem Podcast mit den Worten: "Ich mache grade eine Therapie."

Laut Komiker und Ehemann Oliver Pocher würden für solche Angsterkrankungen die hormonelle Umstellung während der Schwangerschaft verantwortlich gemacht werden und zudem würde der Beschützerinstinkt folgen: "Das ist das, was erwähnt wird. Mal gucken, ob es demnächst besser wird und hilft", gab er an.

"Du musst geheilt werden," zeigte er sich damals zudem sehr besorgt über seine Frau. Amira machte auf die vielen anderen Betroffenen von Panikattacken aufmerksam: "Es gibt so viele Leute mit Panikattacken, ich bin nicht alleine damit." Bleibt zu hoffen, dass ihre Therapie anschlägt, damit es der 28-jährigen bald besser geht.

(nb/iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rapper Olexesh streamt seine Verhaftung: Was dahinter steckt

Damit hätten die Fans von Olexesh nicht gerechnet als der Rapper auf Instagram einen Livestream eröffnete. Zu sehen ist er selbst. Er sitzt in einem Auto und erklärt, er sei auf dem Weg zu einem Mann, der ihm einige brisante Informationen über aktuelle Erkenntnisse über UFOs liefern soll.

Doch das Video nimmt eine unerwartete Wendung, als im Hintergrund schreie zu hören sind. Wie sich herausstellt, handelt es sich um die Polizei.

Vor laufender Kamera wird der Deutsch-Ukrainer am Samstag von schwer …

Artikel lesen
Link zum Artikel