Unterhaltung
Red square with white paint brush strokes on grey background. Vector illustration.

Bild: Vjom/Getty Images/RTL/Montage Watson

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Und nein, wir meinen nicht nur Oggy.

"Bachelorette" und "Bachelor" sind sicher nicht die Fernsehsendungen, in denen Akademiker und Singles mit Niveau die Liebe ihres Lebens finden – das wissen sowohl die Zuschauer als auch die Kandidaten selbst. Und doch schafft es RTL, jedes Jahr aufs Neue irgendwelche Menschen auszugraben, die das intellektuelle Level der Show dann nochmal um eine Stufe nach unten verlagern.

Allein Kandidat Oggy sorgt dieses Jahr mit seinen Sprüchen für ein Highlight (oder... einen Tiefpunkt?) nach dem anderen, aber auch seine Konkurrenz wird vermutlich in nächster Zeit keinen Nobelpreis gewinnen. Wir haben uns mal die hirnlosesten Momente der bisherigen Episoden rausgepickt...

"Bachelorette" Kapitel I: Das Problem mit der Selbsteinschätzung

Oggys großes Opfer

Gerda mag keine Gesichtsbehaarung. Für den doch sehr bärtigen Oggy sah es daher von Anfang an schlecht aus. Als Gerda ihn dann darauf ansprach, versprach er ihr, den Bart abzurasieren – und wir warteten gespannt auf das kahle Oggy-Gesicht.

Oggys Version von "Der Bart ist ab" sah dann allerdings so aus:

Bild

Bild: Screenshot RTL

Immer wieder kommentierte er daraufhin, was für ein großes "Opfer" er doch erbracht habe und dass Gerda ja hoffentlich zu schätzen wisse, dass der Bart jetzt "ab" sei. Für uns sieht das immer noch aus wie ein dicker Vollbart...?!

Jonas, mach mir ein Bananenbrot

Der selbsternannte "Surferboy" Jonas wird hier gleich noch einmal auftauchen – sein intelligentes Highlight war aber definitiv sein wehleidiger Spruch, nachdem er rosenlos ausschied: Er habe Gerda eigentlich noch einen Bananenkuchen backen wollen. Hätte er das getan, wäre er sicher noch mit im Rennen, war Jonas überzeugt. Da hat er bestimmt Recht, denn wenn es eines gibt, was die Herzen der Ladys im Sturm erobert, ist es Bananenkuchen.

Smalltalk für Profis

Womit Jonas Gerdas Herz allerdings sicher nicht eroberte, waren seine Konversationskünste an Bord der Date-Yacht in Folge 3. Die beiden redeten völlig beiläufig über Belangloses – aber Jonas war sich danach zu 100% sicher, Gerda mit diesem "tollen Gespräch" von sich überzeugt zu haben. Na, so toll konnte es nicht gewesen sein – schließlich flog er in derselben Folge noch raus.

"Bachelorette" Kapitel II: Das Problem mit dem Regelwerk

Der Bachelorette-Boykott

Am Ende jeder Folge haben die Kandidaten beim gemeinsamen Drink nochmal die Chance, Gerda ein wenig näher zu kommen. Dabei geht's manchmal etwas rabiat zu, und à la "Ich bin jetzt dran!" werden die Konkurrenten aus dem Weg geboxt. Manche haben auf dieses Gedrängel aber wenig Bock. Schlimmer noch: Sie weigern sich von vornherein, sich Gerda zu nähern.

Harald und Serkan starteten jedenfalls in Folge 3 einen Gerda-Boykott. "Ich gehe heute nicht auf sie zu." – "Nee, ich auch nicht." Und da fragt man sich doch: Glaubt ihr, Gerda hat nichts Besseres zu tun, als euch hinterherzurennen...?

Gerda, LIEBE MICH!

Bild

Gerda erklärt Daniel erstmal, wie diese Show läuft. Bild: Screenshot RTL

Ähnliches schien auch dem Österreicher Daniel durch den Kopf zu gehen – denn der wurde in Folge 4 richtig vorwurfsvoll und schnappte sich Gerda bloß, um ihr emotional vorzuwerfen, sie habe ja gar keine Zeit für ihn und sei gar nicht an ihm interessiert. Gerda antwortete daraufhin leicht irritiert, sein Verhalten sei "erdrückend" und er sei schließlich "nicht der Einzige hier". Daniel, hast du eigentlich begriffen, dass es in dieser Sendung darum geht, dass die Männer um die Frau werben, nicht andersrum...?

Wiiiie, sie küsst andere?

Immer, immer, immer wieder kommt es vor, dass die Kandidaten völlig schockiert auf einen Kuss hier, eine Berührung da reagieren. Nachdem Keno die Kuss-Saison offiziell eröffnet und Gerda geküsst hatte, wurde Oggy sogar blutdürstig: "Meinst du, ich sollte dem einfach die Hantel gegen den Kopf werfen? [...] Das bleibt nicht ohne Konsequenzen."

Waaaas, in einer Dating-Show wird gekuschelt und geküsst? SAG BLOß! Ich dachte immer, bloß der Sieger bekäme am Ende einen Schmatzer!

Bitte sei bloß nicht berühmt

Tim hatte zu Beginn der vierten Episode eine echte Eingebung: Gerda ist ja berühmt. Und diese Erkenntnis führte ihn dazu, sich mal Gedanken darüber zu machen, was das eigentlich für eine eventuelle Beziehung bedeuten könnte. Mit dem Fazit: Hm, eine Beziehung mit einem Promi, der so in der Öffentlichkeit steht, sei ja eigentlich nicht soooo toll.

Kleiner Tipp, Tim: Du bist übrigens gerade im Fernsehen.

Hilfe, wie geht das hier?

Bild

Was du nicht verstehst, nehme nicht in den Mund. Bild: RTL

Dieses Highlight bekamen wir schon in der Staffelpremiere serviert, und zwar vom guten Yannic (den wir schon ein wenig vermissen): Der hatte sich scheinbar vor Beginn der Show nämlich nicht einmal die Mühe gemacht, "Die Bachelorette" überhaupt zu googeln. Denn er hatte keine Ahnung, wie die Nacht der Rosen funktionierte.

"Ich hab dieses Rosensystem gar nicht geblickt, noch. Also, Rose heißt, dass du weiter bist, oder? Wie viele gibt’s?", wollte er wissen. Na, zumindest war er dann während der Show ein wenig interessierter.

2,5-gleisig fährt's sich am besten

Yannic lieferte während seines kurzen Auftrittes bei "Bachelorette" aber noch ein paar andere Glanzstücke – wie beispielsweise seine Enthüllung, er habe derzeit "2,5 Freundinnen". Als sei das nicht merkwürdig genug (wie genau darf man sich das vorstellen?), juckte das auch noch absolut niemanden. Wohingegen in der nächsten Folge dann dramatisch verkündet wurde, jemand (nämlich Mudi) habe eine BEZIEHUNG, oha. Zu dem Zeitpunkt war die Legende Yannic allerdings wohl schon vergessen.

"Bachelorette" Kapitel III: Und dann wäre da noch die grundlegende Intelligenz

Oggy hat Neffen und Neffinen

Mit Oggys kuriosen Sprüchen könnte man ganze Bücher füllen. Ein Tiefpunkt war allerdings wohl seine "Neffin". – Als er Gerda darum bat, ihm doch ein Foto von ihr für sein Portemonnaie zu schenken (gruselig), zeigte er ihr die dort bereits ausgestellten Bilder seines Neffen und seiner Neffin.

Neffin?

Gibt's natürlich nicht; das Wort, nach dem er vergeblich suchte, ist "Nichte". Wer allerdings vermutete, er habe sich hier, haha, bloß kurz versprochen, lag falsch. Denn nicht nur war dieser Text scheinbar eingeübt gewesen, sondern Oggy hatte sich auch noch Drehbuch-Nachhilfe geholt. "Das heißt gar nicht Neffin!", rief er erbost, nachdem er von seiner Audienz mit Gerda zurück zum Rudel stieß. Also doch alles geskriptet hier – aber scheinbar von den Kandidaten selbst...?

Die defekte Gerda

Bild

Oh Gott, erstmal trinken. Bild: Screenshot RTL

Ja, wir sind noch immer bei Gerda, denn die Arme bekam insbesondere in Folge 4 die volle Oggy-Dröhnung ab (und inzwischen zweifelt wohl niemand mehr daran, dass sie ihm nicht freiwillig Woche für Woche eine neue Rose schenkt...). Beim Viererdate in Athen zerrte Oggy die irritierte Gerda beiseite und teilte ihr dann charmant mit, sie sei ja auch "ein bisschen crazy" und auf dem "Level 'Defekt'".

Hat er sie gerade "defekt" genannt? Ja. Untypische Dating-Rhetorik – und Gerda klammerte sich panisch an ihr Wasserglas –, aber Oggy dürfte die Einschaltquoten eben auch in die Höhe schnellen lassen...

Freizeit ist Saufzeit

Bild

Männerabend, yaaaay! Bild: Screenshot RTL

Wer seiner Abifahrt bis heute nostalgisch hinterherweint, sollte "Bachelorette" schauen: Ist die Katze (Gerda) zum Date aus dem Haus, tanzen die Mäuse (Kandidaten) nämlich auf dem Tisch. Beziehungsweise liegen sie im Alkohol-Koma auf den Outdoor-Sofas.

"Saufeeeen, morgens, mittags, abends, wir woll'n saufeeeen" ist so eine Art Bachelorette-Refrain geworden, und wenn die Männer nicht trinkend und lallend am Pool lungern, kloppen sie sich. Ja, Luca und Harald lieferten sich nämlich einen betrunkenen Fight, der für "Harry" im Wasser endete. Und da soll nochmal einer behaupten, Männer könnten sich nicht sinnvoll beschäftigen...

Last but not least: Diese Szene.

Bild

WARUM WIRD ES NICHT ERKLÄRT?! Bild: Screenshot RTL

Warum Oggy und Andreas zwischenzeitlich aussahen wie die Weisen aus dem Morgenland? Da sind wir auch überfragt.

Welcher Moment war euer Highlight? Schreibt's in die Kommentare!

Warum gucken Frauen "Germany's Next Topmodel"?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hartz-IV-Empfänger bekommen von RTL 30.000 Euro geschenkt – und schwänzen das Show-Finale

Etwas ratlos wirken sie, die drei Experten von "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen".

Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin fragt: "Kommen die noch?". Gründerberater Felix Thönnessen läuft tatkräftig zur Studio-Tür und guckt, ob da vielleicht jemand davor steht. Ex-Bürgermeister von Neukölln Heinz Buschkowski, der sich sonst keinen scharfen Kommentar verkneifen kann, fehlen zur Abwechslung mal die Worte.

Irgendetwas ist schief gegangen in der RTL-Armutsshow.

In der letzten Folge des …

Artikel lesen
Link zum Artikel