Unterhaltung
Anne Will

Anne Will ist mit ihrer Talk-Sendung aktuell in der Herbstpause. Bild: screenshot ard

Exklusiv

"Anne Will", "Hart aber fair" und "Maischberger" – warum die ARD die Talk-Sendungen schon wieder in die Pause schickte

Wer am Sonntagabend die ARD eingeschaltet hat, in der Hoffnung, Anne Will mit Gästen über aktuelle Themen debattieren zu sehen, der wurde enttäuscht. Und auch am Montagabend warteten die Zuschauer vergebens auf Frank Plasberg und sein Format "Hart aber fair". Stattdessen zeigte der Sender zunächst einen Film. Was ist also los mit den ARD-Talks?

Sowohl Anne Will als auch Sandra Maischberger und Frank Plasberg befinden sich derzeit in einer Herbstpause. Während Anne Will bereits am 4. Oktober überraschend ihre vorerst letzte Sendung hatte, pausieren "Maischberger" und "Hart aber fair" seit dieser Woche. Eine Rückkehr der ARD-Talks ins Programm ist erst ab Anfang November wieder geplant.

Warum die ARD-Talks eine Pause machen

Eine ungünstige Zeit für eine solch lange Sendepause, wenn man bedenkt, dass Deutschland aktuell in einer schwierigen Phase der Corona-Pandemie steckt, die Fallzahlen immer weiter steigen und sicher viel Gesprächsbedarf über mögliche Maßnahmen besteht. Auch die US-Wahlen stehen kurz bevor und dürften eine Menge Diskussionspotenzial bieten. Warum also schickt der Sender gerade jetzt seine gesamte Talk-Riege nach einer ohnehin schon langen Sommerauszeit wieder in die Pause?

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg © WDR/Stephan Pick, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung

Auch Frank Plasberg ist mit "hart abe rfair" in der Pause. Bild: dpa / ARD Das Erste

Watson fragte bei der ARD nach, was hinter Anne Wills, Frank Plasbergs und Sandra Maischbergers Herbstpause steckt. Die Begründung ist relativ simpel – aber dennoch nur bedingt befriedigend. "Die ARD beauftragt die Produktionsfirmen für eine bestimmte Anzahl von Sendungen im Jahr. Durch die Corona-Krise wurden Termine vorgezogen, die ursprünglich nicht geplant waren. Das ändert an der Gesamtzahl der Ausgaben natürlich nichts", erläuterte ein ARD-Sprecher gegenüber watson.

ARD rechtfertigt Pause für "Anne Will", "Hart aber fair" und "Maischberger"

Dass die Pause ausgerechnet in eine Zeit fällt, in der die Menschen ein vermehrtes Informationsbedürfnis haben, hält er nicht für problematisch. Der Sprecher erklärte weiter:

"Die Redaktionen sind jederzeit in der Lage, flexibel auf die aktuelle Lage zu reagieren. Und bitte bedenken Sie: Über die Entwicklungen in der Corona-Pandemie informieren wir nicht nur in Talk-Formaten, sondern auch regelmäßig in 'ARD extra' und anderen Formaten. Dies gilt auch für den Wahlkampf in den USA."

Ungewöhnlich sind die Herbstpausen übrigens nicht. "Auch im Vorjahr gab es für die drei genannten Talk-Formate kurze Unterbrechungen im Herbst", heißt es vom Sender weiter. Der Sprecher betonte außerdem, dass die Talk-Sendungen natürlich "rechtzeitig zur US-Wahl wieder im Programm" seien.

Eine solche Pause gönnen sich die Talk-Größen vom ZDF übrigens gerade nicht. Sowohl "Markus Lanz" als auch "Maybrit Illner" sind momentan weiter auf Sendung.

(jei)

Oliver Welke verzweifelt an Jana aus Kassel und macht sich gnadenlos über sie lustig

Also zogen sie hinaus nach siebenstündiger Diskussion in "Merkels Hinterzimmerrunde" und kündeten den Menschen feierlich: "Weihnachten ist genehmigt!" Sie, das sind laut Oliver Welke von der "heute-show" (ZDF) die "Neuauflage der Heiligen Drei Könige": "Melchior Merkel, Caspar Söder und Balthasar Müller".

Nach dem Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch hatten sie aber nicht Myrrhe, Gold und Weihrauch im Gepäck, sondern das Übergeschenk: Zwischen den 23.12. und dem 1.1. darf sich jeder mit bis zu neun …

Artikel lesen
Link zum Artikel