Capital Bra und Samra stehen nebeneinander

Capital Bra und Samra galten bis vor Kurzem noch als unzertrennlich Bild: Screenshot / Instagram / samra

Nach wochenlanger Funkstille: Mit dieser Geste schließt Samra mit Capital Bra ab

Capital Bra und sein Ex-Kumpel Samra kommen nicht mehr auf einen Nenner – das scheint nach Capi und seinem Abschieds-Track nun auch der "Goldjunge"-Interpret eindeutig festgestellt zu haben. Dass sich die beiden Erfolgsrapper entzweit haben, kam für die Fans zunächst allerdings ziemlich überraschend.

Immerhin galten sie als schier unzertrennlich und nicht nur privat, auch musikalisch schienen sie sich in diversen Kollaborationen zu ergänzen. Unter anderem das Album "Berlin lebt 2", das Capital Bra und Samra zusammen aufnahmen, war wochenlang auf Platz eins der Charts. Diverse Features der beiden haben mittlerweile Platin-Status erreicht und auch eine gemeinsame Tour war für dieses Jahr noch geplant.

Capital Bra widmete Samra einen Abschieds-Track

Capi beendete die Zusammenarbeit und die Freundschaft der beiden dann aber offiziell am 21. Januar – in einem Song, den er Samra zum Abschied gewidmet und auf Instagram veröffentlicht hat, hieß es unter anderem, er habe sich mit falschen Freunden umgeben: "Du hast dich verändert und ich sage dir warum und Geld und Drogen haben damit nichts zu tun. Es sind die Leute um dich rum, ich hab's versucht dir zu erklären, aber du warst viel zu dumm."

Der Rapper versicherte zudem, dass es sich bei dem Ende ihrer Freundschaft nicht etwa um einen Promo-Move handele und besiegelte das wiederum mit der Umbenennung der als Duo-Tournee geplanten Konzertreihe von "Berlin lebt 2"-Tour in "Capital Bra: CB7 Arena Tour". Samra ist auf den Ticketvorverkaufs-Seiten zudem nicht mehr als auftretender Künstler verzeichnet.

Von dem 26-Jährigen wiederum gab es seit dem Song seines ehemaligen Feature-Partners und der Tour-Veränderung keinerlei Reaktion. Sein letzter Post auf Instagram ist vom 16. Januar, seitdem gab es auch keine Storys mehr – und dennoch hat er jetzt ein kleines, aber eindeutiges Zeichen gesendet, dass auch er mit Capi abgeschlossen zu haben scheint.

Samras Instagram-Account

Neben "CATALEYA ED1TION" stand in Samras Bio bis vor Kurzem noch "BRA MU2IK". Bild: Screenshot / Instagram / samra

Samra löscht wichtigen Instagram-Eintrag

Wie "raptastisch" zuerst berichtete, hat sich auf dem Profil des Berliners erstmals seit Wochen etwas getan. In seiner Instagram-Bio stand neben den Worten "CATALEYA ED1TION" auch folgende: "BRA MU2IK". Damit ist Capital Bras eigenes Label "Bra Musik" gemeint, das er im Februar 2019 gegründet hatte, nachdem er und Samra sich von Bushidos Label "Ersguterjunge" getrennt hatten.

Mit dem Statement "BRA MU2IK" drückte Samra bislang die Verbundenheit mit Capi und seinem Label aus: "Ich bin Bra Musik, obwohl mich Capi nicht gesignt hat", stellte er in dem Song "95 BPM" 2019 noch fest. Nun hat er die Worte aus seiner Bio auf Social Media entfernt, die noch Tage nach dem Trennungs-Song dort zu lesen waren. Ein augenscheinlicher Schlussstrich also auf seiner Seite.

Samras musikalische Zukunft ist auch ohne Capital Bra gesichert

Unbeirrt von der Trennung von Capital Bra scheint die nähere Zukunft von Samras Karriere schon vorgezeichnet: Am 15. Januar erschien seine bislang letzte Single "Goldjunge". Am 26. März wird zudem sein neues Album "Rohdiamant" bei Universal Music erscheinen. Eine Tour ist bislang noch nicht angesetzt.

Ob die beiden Rapper doch irgendwann wieder zueinanderfinden, bleibt wohl oder übel abzuwarten. Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint es nicht sehr wahrscheinlich.

(cfl)

Katja Krasavice feiert Rekord: "Geschichte geschrieben"

Seit Freitag ist es offiziell: Die YouTuberin Katja Krasavice hat geschafft, was keiner Frau vor ihr gelungen ist. Mit ihrem zweiten Album "Eure Mami" landete die 24-Jährige zum zweiten Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und wird damit die erste deutsche Rapperin, die das auf die Beine stellt. Krasavices erstes Album hieß "Boss Bitch".

Der Rap in Deutschland hat sich über die Jahre verändert. Standen in vergangenen Jahren Rapper eher für harten Straßenrap, ist das Musikgenre …

Artikel lesen
Link zum Artikel