Unterhaltung
Bild

Lil Nas X (rechts) hat sich am Sonntag offenbar geoutet. Bild: Richard Shotwell AP/Getty Images

Lil Nas X: Der Rapper des Sommer-Hits "Old Town Road" hatte offenbar sein Coming-out

Eine etwas verschwurbelte Twitter-Nachricht, ein Regenbogen-Emoji und ein Musikvideo – und fertig ist das Coming-out?

Der Rapper Lil Nas X hat in der Nacht zu Montag mit einem Tweet in der Musikbranche für Aufregung gesorgt – und offenbar seine Homosexualität öffentlich gemacht.

In dem Song heißt es:

“True say, I want and I need to let go, use my time to be free.”
Und weiter: “ 'Ain’t no more actin’, man that forecast say I should just let me grow. No more red light for me baby, only green, I gotta go. Pack my past up in the back, oh, let my future take ahold. This is what I gotta do, can’t be regrettin’ when I’m old.”

via pitchfork.com

Fans und US-Medien werten den Post als Coming-out des Sängers, und der scheint das wohlwollend aufzunehmen. Lil Nas X retweete in der Folge einige Fan-Nachrichten, die die Botschaft als Coming-out verstanden hatten.

Und er wunderte sich ein wenig: "Jetzt mal ehrlich, ich dachte, ich hätte es offensichtlich gemacht."

Man beachte den Regenbogen im Artwork seiner Debüt-EP "7", die in Deutschland vor zwei Wochen erschienen ist.

(pb)

Sommer, Sonne, Pride! So feiert Berlin den CSD 2018

Seine Homosexualität sollte ihm ausgetrieben werden

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson live dabei

Bushido-Prozess: Rapper darf aussagen – aber nicht gegen Arafat Abou-Chaker

Eigentlich sollte der Mittwoch der erste richtig interessante Tag im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker werden. Nach zwei Verschiebungen sollte der Rapper Bushido, der als Nebenkläger auftritt, aussagen. Ursprünglich war das bereits für vergangene Woche geplant, aufgrund diverser Anträge der Verteidigung wurde es dann aber auf Montag verschoben. Da wiederum fiel der Verhandlungstag aus – sodass nun am Mittwoch der große Tag sein sollte.

Tatsächlich sagte Bushido auch aus – allerdings nicht so, …

Artikel lesen
Link zum Artikel