Unterhaltung
Bild

Diese zehn Dragqueens wollen DIE Queen werden. prosieben.de

Heidi-Klum-Show "Queen of Drags": Eine Kandidatin gilt schon jetzt als Favoritin

Am 14. November geht es los: ProSieben hat die Kandidatinnen der neuen Show "Queen of Drags" vorgestellt. Die Verbindung einer der Ladys zur Jury könnte allerdings problematisch werden.

Am 14. November startet auf ProSieben die im Vorfeld viel diskutierte Sendung "Queen of Drags". Nun stellte der Sender die zehn Kandidatinnen vor.

Das Konzept der Sendung sieht vor, dass eine feste Jury, bestehend aus Heidi Klum, ihrem Schwager Bill Kaulitz und dem österreichischen Künstler Tom Neuwirth, der als Conchita Wurst bekannt wurde, die Kandidatinnen bewertet. In jeder Folge bekommen die drei Unterstützung von einem Gastjuror. In der ersten Folge wird diese Ehre Olivia Jones zuteil.

Bild

Die Jury der ersten Folge: Bill Kaulitz, Heidi Klum, Olivia Jones und Conchita Wurst. prosieben.de

Doch an dieser Stelle wird es problematisch, denn die Frage tut sich auf, ob Olivia Jones die Kandidatinnen wirklich unparteiisch bewerten kann. Der Grund: Die "Queen of Drag"-Anwärterin Samantha Gold arbeitet bereits seit mehreren Jahren in Olivia Jones' Bar.

Bild

Der knallharte Beweis: Olivia Jones (im Fluchtpunkt des Bildes, orange Perücke) und Samantha Gold (zweite von link, rosa Perücke) gemeinsam auf der Hamburger Reeperbahn. https://www.facebook.com/oliviajonesbar/

Samantha Gold (35) kommt ursprünglich aus der Steiermark in Österreich und ist bereits seit längerer Zeit in der Drag-Szene aktiv. 2017 wurde sie sogar zur "Miss Tuntenball Deutschland" gekürt. Und auch bei "Queen of Drag" scheint sie gute Chancen zu haben: Beim Voting auf der Webseite von ProSieben liegt sie momentan auf Platz 3 der beliebtesten Kandidatinnen.

Bild

Samantha Gold hat auf diesem Promo-Foto bereits die Krone auf. prosieben.de

Abgesehen von dieser problematischen Verbindung zwischen Kandidatin und Jury-Mitglied wird die Show insgesamt kontrovers diskutiert. Beispielsweise wurden kritische Stimmen aus der Drag-Szene laut, dass Bill Kaulitz und ganz besonders Heidi Klum quasi nichts mit der Szene zu tun haben. Allein Conchita Wurst hat einen queeren Hintergrund. Der Vorwurf steht im Raum, dass man Mitgliedern der Drag-Szene zwar eine Bühne gebe, sie jedoch dann von außenstehenden, überwiegend straighten Menschen bewerten lasse.

Ob sich diese Befürchtungen bestätigen werden, wird sich erst kommenden Donnerstag zeigen. Um 20.15 Uhr strahlt ProSieben die erste Folge aus.

(si)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

"Es war die falsche Entscheidung": Markus Lanz spricht über seinen größten Fehler

Seinen großen TV-Durchbruch feierte Markus Lanz als Moderator der RTL-Sendung "Explosiv – das Magazin". Von 1999 bis 2008 stand er regelmäßig für das Format vor der Kamera. Im Anschluss wechselte der heute 51-Jährige zum ZDF und ging mit seiner Talkshow "Markus Lanz" an den Start, die bis heute mit guten Einschaltquoten im Spätprogramm läuft.

Doch so erfolgreich der Showmaster mittlerweile ist, umso mehr polarisierte er, als es 2012 die Moderation der wohl größten Samstagabendshow überhaupt …

Artikel lesen
Link zum Artikel