Unterhaltung
Bild

Bild: Screenshot RTL/Montage Watson

Das erste "Sommerhaus-Baby"? Jasmin und Willi Herren tun's auf dem Klo

Heißer wird's beim "Sommerhaus der Stars" nicht mehr.

Wenn eine Handvoll Promi-Pärchen in einem kleinen, abgewrackten Häuschen irgendwo in der portugiesischen Pampa zusammenkommt, kann man mit vielem rechnen – Geschrei, Tränen, Beleidigungen. Aber mit Romantik? Eher weniger.

"Denkste!", widersprechen Willi und Jasmin Herren, und kommen auf die glorreiche Idee, der aktuellen vierten Staffel vom "Sommerhaus der Stars" ein wenig Sexappeal einzuhauchen. Und das mit ganz simplen Absichten: Die beiden Entertainer wollen nämlich Eltern werden – und wenn der Eisprung zeitlich eben mit dem Sommerhaus-Urlaub kollidiert, zeugt man das Kind eben auf dem kuscheligen Gemeinschaftsklo. "Ich leg' doch nicht umsonst ein Ei!", erklärt Jasmin und scheint den Unterschied zwischen Henne und Mensch nicht ganz begriffen zu haben.

"Sommerhaus der Stars": Hauptsache, Willi freut sich.

Bild

Links Willi, rechts Jasmin, Mitte rechts unten vielleicht Baby Melodie oder Willi Junior Bild: Screenshot RTL

Wer meint, allgegenwärtige RTL-Kameras mit dementsprechend vielen beobachtenden Augenpaaren oder die anderen Sommerhaus-Pärchen könnten der Sexy Time irgendwie in die Quere kommen, irrt. Denn mit einem enthusiastischen Grinsen, zuckenden Augenbrauen und vielsagenden Blicken lockt Jasmin ihren Ehemann in das schon von außen total einladende Klo.

Wer würde beim Sex im "Sommerhaus der Stars"-Klo schon Nein sagen?

Bild

Uh ja, bei Klos mit Schiebetür und gesprungenen Fliesen kommt doch direkt ~Stimmung~ auf. Bild: Screenshot RTL

Und während andere Kandidaten – sprich: Kate – in Babyträumen schwelgen und sich mit dem Partner zoffen, weil der ganz andere Zukunftspläne hat, nutzen Jasmin und Willi die Gunst der Eisprungstunde. In aller Öffentlichkeit, versteht sich. Und so ist der "Kloitus" (jawohl) danach das Thema der Stunde.

"Sensationelle zwei Minuten" habe es gedauert, schmunzelt Jasmin Herren hinterher.

Willi selbst freut sich bereits auf das erste "Sommerhaus-Baby", fühlt sich "befreit" – und wenn Melodie oder Willi Junior, wie das Kind bereits jetzt heißt, sich diese Folge in rund 18 Jahren selbst einmal ansieht, wird es sicher vor Stolz fast platzen. Denn wer kann schon von sich selbst behaupten, die eigene Zeugung von RTL dokumentiert bekommen zu haben?

(ek)

Definitiv heißer: Knutschende Fußballer!

Dschungelcamp

Tier bei "Dschungelshow" "qualvoll gestorben"? RTL reagiert auf Peta-Vorwürfe

Die Teilnehmer setzen sich eine Glocke mit Ratten auf den Kopf oder stehen in einem Wasserbecken mit Schlangen und Echsen – an den Prüfungen bei "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" hat sich auch dieses Jahr wenig geändert. Zwar findet die "Dschungelshow" wegen Corona nicht in Australien, sondern in einem Studio in Köln statt. Exotische Tiere gehören aber weiter zum festen Bestandteil im RTL-Dschungel-Kosmos.

Das scheint nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Tiere ein extremer …

Artikel lesen
Link zum Artikel