Unterhaltung
Side view of depressed couple sitting back to back on chairs against gray background

Bild: getty images

Weil er einen Schal trug, servierte seine Freundin ihn ab

Naja, über Mode lässt sich ja bekanntlich streiten. Schwarze Socken in braunen Schuhen, Ton in Ton oder Jeansjacke zu Jeanshose? Für einige ein No-Go.

Aber, hey, was soll's. Solange es einem gefällt, kann und soll man schließlich tragen, was man möchte.

Das dachte sich auch ein junger Mann, nennen wir ihn mal Paul, wie er bei reddit berichtet. Er beschreibt sich selbst als einen liebevollen und manchmal femininen Typen. Bei einer Größe von 1,88 Meter und einem "taffen" Hintergrund. Er hat in der Armee bei den "Special Forces", einer Spezialeinheit, gedient, kann dies also wohl ruhigen Gewissens von sich behaupten.

Der Mode-Fan hat auch eine feminine Seite

Er sitzt auch auf dem Schoß seiner Freundin, schickt Freunden eine Kusshand und all so ein "Scheiß". Er sei aber nicht schwul, beteuert er. So sei er einfach.

Warum seine Freundin ihn abservierte

Er war mit einem Freund einkaufen, berichtet er in seinem reddit-Beitrag. Soweit so gut. In einem Laden entdeckten die beiden einen Schal, den sie nicht kauften, der ihnen aber auch nicht mehr aus dem Kopf ging, schreibt er.

Also doch fix zurück und kaufen – yay! Seiner lässt ihn aussehen wie einen Star-Wars-Charakter, ein total toller Schal, so Paul. Einfach awesome. So sahen das auch die anderen, mit denen sie an dem Abend weggingen. Bis auf eine Freundin und ihr Kumpel, die später dazu stießen. Blöde Kommentare waren vorprogrammiert. Naja, who cares.

Freundin ist entsetzt vom Schal

Und auch seine Freundin kümmerte es. Sehr. Als Paul am Abend bei ihr auftauchte, wollte sie ihn nicht küssen, solange er den Schal trug. Ähm, Verzeihung? Was stimmt mit ihr nicht?!

Der fragliche Schal

Bild

Bild: Screenshot/imgur

Aber das ist noch nicht alles: Am nächsten Morgen fragte sie ihn doch tatsächlich, ob er schwul sei. Alles nur wegen des Schals! Später schrieb sie ihm eine SMS, dass sie Zeit brauche, um herauszufinden, was für einen Typ Mann sie wolle.

Man kann schon sehen, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Beim nächsten Date tischte sie ihm eine Erklärung auf: dass sie sich an die "große Stadt" gewöhnen müsse. Okay...

"Ich bin ziemlich beleidigt"

Tja, da hatte Paul auch schon genug, stand einfach auf und ging, wie er weiter erzählt. Dann bekam er noch eine SMS und sie schrieb, dass sie einfach nicht mehr so auf ihn steht – was für eine lahme Ausrede.

Und das alles wegen eines Schals!

Der "Witz" an der Sache ist, dass der Schal-Freund, mit dem er das gute Stück shoppte, auch Probleme mit seinem Girl hatte. Mmmh.

Der Kumpel mit seinem Schal

Bild

Bild: Screenshot/imgur

Paul jedenfalls, trägt den Schal aber weiterhin. Denn der ist warm. You go, men!

Die Community ist sich übrigens auch nicht einig, ob sie das gut oder schlecht finden soll. "Witzig, dass die Mädels damit nicht klar kommen" oder aber auch "Warum tragen wir keine Schals"? (wohl nicht ganz ernst gemeint) heißt es.

Was meint ihr? Wen könnt ihr eher verstehen? Schreibt es in die Kommentare!

(lin)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bittere Niederlage für Joko & Klaas: Was ProSieben nun von ihnen verlangt

Bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" geht es dieses Mal um einen erhöhten Spieleinsatz: Die beiden Entertainer können sich ganze 30 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung erspielen. In den sonst üblichen 15 Minuten haben sie bisher bereits mit Themen wie das Flüchtlingslager in Moria oder sexuelle Übergriffe gegen Frauen polarisiert. Ein hoher Einsatz also für den Haussender, für den er bei einer Niederlage eine entsprechend unangenehme Gegenleistung verlangt. Die wird den beiden im …

Artikel lesen
Link zum Artikel