"Stranger Things"-Star David Harbour meldete sich mit einem lustigen Video vom Set der 4. Staffel. Bild: Netflix

"Stranger Things" – skurriles Video vom Set: Star riskiert Ärger mit Netflix

Mittlerweile ist es schon eine ganze Weile her, dass es "Stranger Things"-Nachschub bei Netflix gab: Staffel drei ging im Sommer 2019 an den Start. Umso ungeduldiger warten die Fans auf neue Folgen, die sich aufgrund der Corona-Pandemie aber leider verzögern. Einen konkreten Termin für den Release gibt es bislang nicht, die Zuschauer hoffen auf eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr.

Die Dreharbeiten sind momentan immerhin in vollem Gange und nun liefert niemand Geringeres als Hopper-Darsteller David Harbour einen ... interessanten Einblick direkt vom Set. Dabei trägt er denselben Blaumann, der bereits in einem Trailer zu sehen war.

David Harbour kündigt Spoiler an

Der Social-Media-Clip ist mit den Worten "What is wrong with me" (auf Deutsch: "Was stimmt nicht mit mir?") betitelt und hinterlässt tatsächlich einen seltsamen Eindruck. Zunächst kündigt der Schauspieler an, wohl nur dreieinhalb Minuten Zeit zu haben, weil er gleich wieder vor die Kameras müsse. Schließlich macht er eine echte Knaller-Ankündigung und frohlockt:

"Ich glaube nicht, dass ich euch das zeigen darf ... Wer möchte Spoiler zu Staffel 4 hören? Lasst mich einfach direkt aus dem Drehbuch vorlesen."

David Harbour meldet sich vom

David Harbour meldet sich vom "Stranger Things"-Set zu Wort. Ob das noch ein Nachspiel haben wird? Bild: Netflix

Dazu kommt es dann aber doch nicht und der Star stellt fest, dass heute ein "sehr harter Tag" sei. Unvermittelt lässt Harbour nun eine Ansage an seine Kollegin Millie Bobby Brown folgen und meint: "Oh nein, Millie, sag' Netflix nicht, dass ich ein Instagram-Live-Video vom Set mache. Ich lese einfach nur deine Abschnitte aus dem Skript vor. Ich erzähle allen, was mit Eleven in der Staffel passiert."

"Stranger Things"-Kollegen warnen David Harbour

Im Anschluss startet der 45-Jährige sogar eine kleine Konferenz mit Millie, die erst einmal lachen muss, dann aber schnell nachfragt: "Was macht du eigentlich?" Als sie kurz darauf bemerkt, dass Harbour sein Outfit aus dem Trailer trägt, spricht sie eine klare Warnung aus: "Brich das Live-Video ab und geh zur Arbeit! Jetzt gleich kriegst du sicher einen Anruf!"

Damit meint die Eleven-Darstellerin offenbar, dass Netflix die ganze Aktion überhaupt nicht gefallen könnte. Auch ihr Co-Star spekuliert bereits: "Ich werde gefeuert". Lustigerweise meldete sich in den Instagram-Kommentaren obendrein Cara Buono zu Wort, die in "Stranger Things" Karen Wheeler verkörpert.

Ihre Enthüllung dürfte David Harbour nun endgültig ein wenig Angst einjagen, denn sie schreibt: "Ich bekam Ärger, weil ich einmal ein Bild von meinem Set-Stuhl gepostet hatte, auf dem einfach nur 'Karen' stand! Das hier ist mutig."

Ob der Fan-Liebling mittlerweile Konsequenzen zu spüren bekam, wenigstens zurechtgewiesen wurde oder Netflix nochmal ein Auge zudrückt, ist nicht bekannt. Die Spoiler-Androhung machte er am Ende ja zumindest nicht wahr.

(ju)

Analyse

"Alles dichtmachen": Aktion von Schauspieler lässt Zweifel an Liefers-Aussage aufkommen

Man kennt ihn als Kommissar Gereon Rath in der überaus erfolgreichen Serie "Babylon Berlin". Der Hauptdarsteller Volker Bruch darf also mit einigem Recht zur Top-Liga der deutschen Schauspieler gezählt werden. Jüngst machte Bruch allerdings mit etwas anderem von sich reden: mit seiner Teilnahme an der Aktion #allesdichtmachen, bei der etwas mehr als 50 deutsche Schauspielerinnen und Schauspieler in kurzen Videos die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung kritisierten. Ein Teil davon zogen sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel