Unterhaltung
Ingo Kantorek (hier beim 23. RTL-Spendenmarathon im Studio 8 der NOBEO Studios) verstarb in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der A8 zusammen mit seiner Frau Suzanna Kantorek. Köln-Hürth, 23.11.2018 *** Ingo Kantorek here at the 23 RTL Spendenmarathon in Studio 8 of the NOBEO Studios died in the night on Friday in a traffic accident on the A8 together with his wife Suzanna Kantorek Köln Hürth, 23 11 2018 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage

Bild: imago images / Future Image

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Der Tod von Ingo Kantorek hat viele Menschen in Deutschland bewegt. Der Schauspieler aus der RTL-2-Soap "Köln 50667" war am frühen Freitagmorgen bei einem Autounfall verstorben. Der 44-Jährige und seine Frau kamen auf der A8 bei Sindelfingen in Baden-Württemberg von der Straße ab, als sie gerade auf einen Parkplatz fahren wollten.

Ihr Auto fuhr gegen eine Betonwand und dann in einen parkenden Sattelzug. Kantorek, der sich kurz vorher noch aus dem Auto bei seinen Fans auf Instagram gemeldet hatte, starb laut Polizei noch an der Unfallstelle. Seine Frau erlag wenig später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet Autounfall-Szenen aus "Köln 50667"

Der Sender RTL 2 hatte sich am Ende einer Sendung von "Köln 50667" auf berührende Art und Weise von Kantorek verabschiedet. Jetzt wird der Sender erneut aktiv.

Aus Respekt vor Kantorek hat RTL 2 einige Szenen aus der Vorabendserie "Köln 50667" herausgeschnitten. In den betreffenden Szenen geht es um ein illegales Autorennen, das eine andere Serienfigur fahren will. Laut Drehbuch sollte zu Anfang dieser Woche ein Autounfall ausgestrahlt werden – eigentlich.

"Dies ist ein unglücklicher und trauriger Zufall. Hier haben wir sofort gehandelt und entschieden, den gedrehten Unfall (...) aus Pietätsgründen (...) nicht zu zeigen", sagte ein RTL-2-Sprecher am Montag.

Zwei Episoden werden verändert

Betroffen sind demnach Episoden vom Montag- und Dienstagabend. Ganz herausstreichen könne man den Handlungsstrang nicht, da er seit Wochen in der Serie zu sehen ist, erklärte der Sprecher weiter. Das Team sei "zutiefst geschockt und voller Trauer", so der Sender.

"Köln 50667"-Darstellerin Janine Pink unterdessen weiß aktuell noch nichts vom Tod ihres Serienkollegen – denn sie sitzt isoliert im "Promi Big Brother"-Haus. Sat 1 will Pink nicht informieren – nun hat sich ihr Team ausführlich zu Wort gemeldet. Alle Informationen dazu findet ihr hier.

(hau/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sarah Lombardi hat eine Botschaft für alle Frauen, die auf Instagram gemobbt werden

Vor acht Jahren wurde Sarah Lombardi von Dieter Bohlen bei "DSDS" entdeckt, inzwischen sitzt der Social-Media-Star (1,2 Millionen Abonnenten) neben ihm in der "Supertalent"-Jury. Mit watson sprach Sarah über ihren Förderer, ihr Leben als Working Mum und warum man sich nicht jeden fiesen Instagram-Kommentar zu Herzen nehmen sollte.

Watson: Sarah, neben deinen Jobs als Sängerin und Moderatorin bist du jetzt auch noch Botschafterin für deine eigene Marke – wie kommst du als Working Mum mit dieser Doppelbelastung zurecht?

Sarah Lombardi: Manchmal ist das zwischen Beruf und Privatleben schon ein Spagat, aber es gibt so viele alleinerziehende Mütter, die das auch alles klasse hinbekommen. Und letztendlich funktioniert es ja auch immer.

Wie sorgst du dafür, dass dein Kind trotz allem nicht zu kurz kommt?

Darauf lege ich extrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel