Unterhaltung
FILE PHOTO: Britain's Prince Harry and his wife Meghan, Duchess of Sussex, watch a performance during their visit to Macarthur Girls High School in Sydney, Australia October 19, 2018. REUTERS/Phil Noble/Pool/File Photo

Bild: reuters

Harry und Meghan geben Titel ab und wollen Geld für Renovierung ihres Hauses zurückzahlen

Nach dem "Megxit" ist nun klar: Harry und Meghan geben beide den Titel "Königliche Hoheit" ab. Das gab der Buckingham Palace in einer Mitteilung bekannt. Sie wollen außerdem die Zuschüsse des Staates für die kürzliche Renovierung des Frogmore Cottage zurückzahlen. Dabei handelt es sich um Steuergelder in Höhe von 2,4 Millionen Pfund (rund 2,8 Millionen Euro).

Das "neue Modell", das der Buckingham Palace verkündete, soll im Frühjahr 2020 greifen. Dann sind Meghan und Harry nicht länger "arbeitende Mitglieder der königlichen Familie".

Das Statement des Buckingham Palace in voller Länge:

"Der Herzog und die Herzogin von Sussex danken Ihrer Majestät und der königlichen Familie für ihre fortwährende Unterstützung, während sie das nächste Kapitel ihres Lebens beginnen. Wie in dieser neuen Vereinbarung vereinbart, verstehen sie, dass sie von ihren königlichen Pflichten zurücktreten müssen, einschließlich offizieller militärischer Ernennungen.

Sie erhalten keine öffentlichen Mittel mehr für königliche Pflichten. Mit dem Segen der Königin werden die Sussexes weiterhin ihre privaten Patronate und Vereinigungen aufrechterhalten. Obwohl sie die Queen nicht länger offiziell vertreten können, haben die Sussexes klargestellt, dass alles, was sie tun, weiterhin die Werte Ihrer Majestät wahren wird.

Die Sussexes werden ihre Titel als "Königliche Hoheit" nicht verwenden, da sie nicht länger arbeitende Mitglieder der königlichen Familie sind.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben ihren Wunsch geteilt, die Ausgaben für staatliche Zuschüsse für die Renovierung von Frogmore Cottage zurückzuzahlen, das ihr britisches Familienheim bleiben wird.

Der Buckingham Palace äußert sich nicht zu Einzelheiten der Sicherheitsvorkehrungen. Es gibt gut etablierte unabhängige Prozesse, um den Bedarf an öffentlich finanzierter Sicherheit zu ermitteln. Dieses neue Modell wird im Frühjahr 2020 in Kraft treten."

Die Queen wünscht Harry und Meghan ein "glückliches und friedliches neues Leben":

Hier die Übersetzung

"Nach monatelangen Gesprächen und neueren Diskussionen freue ich mich, dass wir gemeinsam einen konstruktiven und unterstützenden Weg für meinen Enkel und seine Familie gefunden haben. Harry, Meghan und Archie werden immer geliebte Mitglieder meiner Familie sein. Ich erkenne die Herausforderungen an, die sie in den letzten zwei Jahren durch intensive Prüfung erlebt haben, und unterstütze ihren Wunsch nach einem unabhängigeren Leben. Ich möchte ihnen für ihre engagierte Arbeit in diesem Land, im Commonwealth und darüber hinaus danken und bin besonders stolz darauf, dass Meghan so schnell zu einem Mitglied der Familie geworden ist. Es ist die Hoffnung meiner ganzen Familie, dass das heutige Abkommen es ihnen ermöglicht, ein glückliches und friedliches neues Leben aufzubauen."

(hau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Job? Harry und Meghan sprechen angeblich mit einer Bank

Seitdem Meghan und Harry sich entschieden haben, dem Königshaus und seinen Verpflichtungen den Rücken zu kehren, ist klar: Die beiden brauchen neue Geldquellen.

Denn: Seit vier Wochen stehen die beiden nicht mehr auf der Payroll der Queen. Zwar überweist Prinz Charles nach wie vor jeden Monat üppige Summen auf ihr Konto, doch erstens schadet ein bisschen mehr nie und zweitens weiß man ja auch nicht, ob der Papa nicht doch irgendwann den Geldhahn zudreht.

Dazu passt, dass der Ex-Prinz Harry sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel