Sängerin Janet Jackson (l) muss am 01.02.2004 im Reliant Stadium in Houston (US-Bundesstaat Texas) während der Halbzeitshow des 38. Super Bowl ihre Brust mit der Hand verhüllen, nachdem ihr das Oberteil gerissen ist. Ganz Profi zieht sie allerdings ihren Auftritt mit Popstar Justin Timberlake (r) bis zum Schluss durch. Die New England Patriots treffen im Finale der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL auf das Team der Carolina Panthers und siegen mit 32:29.

Justin Timberlake und Janet Jackson beim Superbowl 2004. Bild: A2800_epa / epa Rhona Wise

Justin Timberlakes und Janet Jacksons legendärer Superbowl-"Nippelgate": Insider verrät, wer hinter der Idee steckte

Nach dem Auftritt von Justin Timberlake und Janet Jackson bei der Superbowl-Halbzeitshow 2004 war die Welt empört: Für ein paar Sekunden konnte man Jacksons entblößte Brust sehen. Jetzt sprach der Stylist Wayne Scot Lukas mit der "New York Post" über sein Design bei dem damaligen Auftritt. Er verrät: Das war alles geplant.

Hunderte Millionen Zuschauer saßen vor ihren Fernsehern, als Timberlake das Überteil von Jacksons Kostüm abriss. Er präsentierte damit der ganzen Welt den verzierten Nippel der Sängerin.

Justin Timberlake wollte den Auftritt seiner Ex Britney Spears übertrumpfen

Der Superbowl wurde eigentlich mit fünf Sekunden Verzögerung ausgestrahlt, um solche Vorfälle zu vermeiden. Damals hieß es von der Timberlake-Crew: Das Ganze war eine Fehlfunktion des Kostüms.

Der Stylist, der damals für das Kostüm verantwortlich war, verrät aber jetzt: Das Kostüm funktionierte genau so wie es sollte. Es soll sogar Timberlakes Idee gewesen sein, denn er wollte für Aufsehen sorgen.

Die Sängerin Janet Jackson schaut am 1.2.2004 bei der Show in der Halbzeitpause des Super Bowl auf ihre rechte Brust, die beim Duett mit US-Sänger Justin Timberlake sichtbar geworden ist. Timberlake hatte ihr das Bustier heruntergerissen - natürlich unabsichtlich. Die Popstars Janet Jackson und Justin Timberlake dürfen trotz des Riesenwirbels um ihren Auftritt beim Super Bowl-Spiel an der Grammy-Zeremonie am 8.2. teilnehmen. Die «New York Post» hatte zuvor berichtet, dass die beiden Sänger wegen ihrer «schockierenden» Darbietung vor 89 Millionen Fernsehzuschauern von der Zeremonie ausgeschlossen würden.

Bild: EPA / epa Wise

Bei den "MTV Video Awards" einige Zeit zuvor gab es ebenfalls einen Skandal. Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera küssten sich auf der Bühne. Timberlake soll den Auftritt gesehen haben und ihn übertrumpfen wollen.

Das Kostüm wurde ein paar Tage vor der Show geändert

"Er wollte unbedingt etwas Größeres als ihren Auftritt. Er wollte eine Offenbarung", sagte Lukas. Eigentlich wollte Timberlake noch weiter gehen und das Hinterteil der Sängerin entblößen.

Jackson sollte mit Perlen-String auf die Bühne kommen. "Janet sollte ein Kleid tragen, [Justin] auf die Schleppe ihres Kleides treten und ihren Hintern in diesem Perlen-G-String offenbaren", sagte der Stylist. Das Design soll aber ein paar Tage vor der Show geändert worden sein.

Janet Jackson trat danach nicht mehr beim Superbowl auf

"Ich würde in einer Million Jahren nicht von einer 'Fehlfunktion' sprechen. Es war die funktionsfähigste Garderobe der Geschichte", sagte Lukas deutlich. Denn das Kostüm tat, "was es tun sollte".

Jackson trat seither nie wieder beim Superbowl auf und verlor das Ansehen vieler Fans. Inwieweit sie damals in den Plan eingeweiht war, ist unklar.

(lfr)

Nach Shitstorm gegen #allesdichtmachen: Jan Josef Liefers' Frau stellt sich hinter ihn

Die Video-Aktion #allesdichtmachen hat ganz schön für Wirbel gesorgt. Rund 50 Schauspielerinnen und Schauspieler äußerten sich am Donnerstag mit viel Sarkasmus kritisch über die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.

Darunter war auch Jan Josef Liefers, der unter anderem sagte: "Schließlich wissen nur ganz wenige Spezialisten, was wirklich gut für uns ist." Der Clip endete mit den Worten: "Bleiben Sie gesund. Verzweifeln Sie ruhig, aber zweifeln Sie nicht."

Nach Veröffentlichung brach ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel