Unterhaltung
Bild

Gerda Lewis: Einst suchte sie ebenfalls im TV nach der großen Liebe. Jetzt distanziert sie sich von einem Format ganz besonders. Bild: TVNOW/Arya Shirazi

Gerda Lewis schießt gegen "Temptation Island": "Was für eine Art Mensch muss man sein?"

Am 18. Februar startet die zweite Staffel von "Temptation Island" auf TV Now. In der Show versuchen insgesamt 24 Singles die Beziehung von vier Pärchen auf die Probe zu stellen. Auf Bali beginnt das Liebesabenteuer und somit der ultimative Treuetest vor laufenden Kameras.

Gerda Lewis versuchte selbst im TV die große Liebe zu finden. 2019 war sie die Bachelorette und entschied sich am Ende für Keno Rüst. Die neue Liebe zerbrach allerdings nach wenigen Wochen.

Mittlerweile ist sie wieder glücklich vergeben und schwebt mit ihrem Melvin auf Wolke sieben. Die 27-Jährige konnte durch ihre Teilnahme an Realityshows Erfahrungen in TV-Formaten sammeln. Umso direkter teilt sie nun gegen eine weitere Kuppelshow aus.

Bild

Bild: Instagram/ Gerda Lewis

Gerda Lewis spricht sich gegen "Temptation Island" aus

"Zu dieser Sendung fällt mir wirklich nicht so viel ein. Abgesehen davon, dass ich mir denke, warum man ins Fernsehen geht, um seine Beziehung zu testen", so die Influencerin in ihrer Instagram-Story. Und weiter:

"Entweder ich vertraue meinem Partner oder ich vertraue ihm nicht. Da muss ich ihn nicht testen. Ich gehe davon aus, dass eigentlich die Paare nur ins Fernsehen wollen."

Die Paare:Till und Hanna, Siria und Davide, Michelle und Mateo sowie Calvin und Pia stellen ihre Beziehung auf die Probe.

Die Paare:Till und Hanna, Siria und Davide, Michelle und Mateo sowie Calvin und Pia stellen ihre Beziehung auf die Probe. Bild: TVNOW/ Frank Fastner

Dies macht sie daran fest, dass einige der Kandidaten bereits in diversen anderen Formaten zu sehen gewesen seien. Da wüsste man sowieso, warum die dort mitmachen würden. Till beispielsweise war bereits Kandidat bei "Die Bachelorette" und "Love Island".

Viel erschreckender würde das Model allerdings finden, dass die ganzen Single-Männer und Single-Frauen sich freuen würden, wenn einer der Vergebenen fremdgehe oder fremdflirte und schlussendlich untreu sei.

Bild

Die Single-Männer: Vor den zwölf Kandidaten müssen sich die Pärchen in Acht nehmen. Bild: TVNOW/ Frank Fastner

Ex-Bachelorette: "Ich zweifle nur dieses komplette Format irgendwie an"

"Was für eine Art von Mensch muss man sein, wenn man als Single da reingeht und sagt, ich hoffe, dass irgendeiner untreu ist?", fragt sie ihre Follower. Jeder sollte doch hoffen, dass keiner untreu sei und alle treu bleiben. Gerda stellt klar: "Ich will mir gar kein Urteil über irgendjemanden bilden oder schlecht reden. Ich zweifle nur dieses komplette Format irgendwie an."

Bild

Die Single-Frauen: Auch zwölf Ladies versuchen Chaos zu stiften. Bild: TVNOW/ Frank Fastner

Zudem hätten 80 Prozent der Paare bereits einen Fremdgehvorfall gehabt. So auch Bademeister Till, der seine Freundin in der Vergangenheit bereits betrogen hatte. Für Gerda undenkbar. Letztendlich sei es aber nicht ihre Baustelle. Übrigens, die Fans von Gerda geben ihr Recht. Einer schreibt nämlich: "So kaputt. Das ist so krass, dass ich glaube, dass das nur Schauspieler sein können." Ein anderer Abonnent meint: "Geht gar nicht" oder die Show sei nur dazu da, "um Aufmerksamkeit zu bekommen".

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rapperin Nura zieht bitteres Fazit zu Xavier Naidoo: "Du bist verloren"

Nach Rassismus-Vorwürfen wurde Sänger Xavier Naidoo am Mittwochnachmittag mit sofortiger Wirkung von seinem "DSDS"-Juryjob entbunden. Erst wenige Stunden zuvor hatte Naidoo die schweren Anschuldigungen gegen sich vehement zurückgewiesen. Er reagierte damit auf eine Debatte um ein Video, in dem er ein Lied mit umstrittenen Textzeilen singt.

Wörtlich heißt es in einer Zeile: "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel