Unterhaltung

"Schwiegertochter gesucht"-Kandidatin Romina hatte ihrem Dennis noch etwas Wichtiges zu sagen. Bild: TV Now

RTL-Single war nach spätem Geständnis von "Schwiegertochter gesucht"-Kandidatin baff

ute nardenbach / teleschau

Viel mehr Zeit hätte sich Romina für ihr Geständnis wirklich nicht lassen dürfen. Kurz vor der Entscheidung ließ die 29-Jährige im "Schwiegertochter gesucht"-Finale am Dienstagabend die Bombe platzen: Speditionskaufmann Dennis war gerade im Kuschel-Modus, streichelte Rominas Hände und verriet ihr: "Ich habe dich schon in mein Herz geschlossen!", als das attraktive Temperamentbündel ausholte: Sie müsse ihm da noch etwas sagen. Romina offenbarte: "Ich hab' schon zwei Kinder: eine zehnjährige Tochter und einen zweijährigen Sohn." Bäm! Da konnte der 33-Jährige erst mal nur sparsam gucken. Würde dieses Geständnis seine Entscheidung beeinflussen?

"Wow!", war Dennis' erste Reaktion. Zumindest hatte er seine Sprache wiedergefunden. "Da war ich erst mal baff!", gestand er den Kameras. "Das ist natürlich eine Hausnummer!" Sauer wurde der Fitness-Fan zwar nicht, dennoch erklärte er Romina: "Ich hätte mir gewünscht, dass du mir das eher gesagt hättest!"

Dennis' Mutter reagiert auf Rominas Kinder-Geständnis

Beim anschließenden Plantschen im Badesee mit beiden Kandidatinnen, Romina und Charleen, schien Dennis immer noch leicht verwirrt zu sein. "Komm, ich mach mal 'Titanic'!", schlug er vor und probierte mit Romina eine Hebefigur. Die verbesserte ihren Schwarm: "Ist das nicht 'Dirty Dancing'?" Nach so einer Offenbarung kann man auch mal durcheinanderkommen!

Zu Hause wurde dann auch gleich Mutter Carmen zurate gezogen. "Was? Zwei Kinder?", reagierte die Nageldesignerin schockiert. So schnell wollte sie offenbar noch nicht Oma werden. "Da hast du gleich 'ne Familie!", zog sie ihren Sohn auf, wurde dann aber ernst: "Zwei Kinder – da hast du Verantwortung! Auch wenn die Kinder Väter haben."

Das schien Dennis jedoch nicht abzuschrecken. Im Gegenteil: Er entführte Romina kurz darauf in sein altes Kinderzimmer, wo die beiden ihre ersten Küsse austauschten. Was die redselige Brünette natürlich gern kommentierte: "Der Dennis ist definitiv ein guter Küsser! Der hat auch total weiche Lippen!"

Die anschließende Entscheidung war dann eigentlich nur noch Formsache: Charleen musste gehen. "Vom Herzen tut es mir weh!", erklärte Dennis, aber vor allem Carmen war fix und fertig. Und Nervenbündel Romina erklärte: "Es war eine Riesen-Erleichterung für mich. Ich war am Zittern, mein Herz war am Pochen. Ich konnt's gar nicht glauben: Hat er das jetzt wirklich gesagt?"

Vera Int-Veen bringt plötzlich dritten Kandidaten ins Spiel

Ihren Augen und Ohren nicht trauen wollten auch Jaweed und Joshua auf Sizilien: Die buhlten beide bereits um die Gunst von Gastronom Andrea. Doch dann tauchte plötzlich Moderatorin Vera Int-Veen mit einem dritten Kandidaten im Gepäck auf. Oder wie sie es selbst so charmant formulierte: "Gemein! Da kommt die dicke Tante aus dem Fernsehen und legt euch ein Ei!" Und zwar in Form von Giuseppe, schwäbischer Sizilianer und Friseur auf einem Kreuzfahrtschiff.

Andrea weinte, als er den Berliner Joshua nach Hause schickte:

Andrea weinte, als er Joshua nach Hause schickte. Bild: TV Now

Doch es kam noch schlimmer: "Wenn ich nachher fahre, werde ich einen von den dreien wieder mitnehmen!", kündigte Vera an. Ach, du Schreck! "Wenn ihr weinen wollt, bitte an meiner Mutterbrust!", forderte sie die Kandidaten auf. Am Ende weinte allerdings Andrea, als er den Berliner Joshua nach Hause schickte: "Ich habe in seinen Augen gesehen, dass er sehr bedrückt war. Das hat mir das Herz gebrochen!"

Schließlich konnte Kreuzfahrt-Friseur Giuseppe auch noch Jaweed ausstechen. Und das, obwohl er Andrea einen Kuss verweigerte: "Die Situation war für mich nicht passend, weil wir auf dem Bett waren. Ich will nicht, dass es gleich ans Eingemachte geht!", klärte Giuseppe auf.

Kommt "Schwiegertochter gesucht"-Kult-Single Heiko jetzt unter die Haube?

Im Ruhrgebiet war man da schon einige Schritte weiter: Heikos Bruder Guido heiratete seine Anke, die er 2017 bei "Schwiegertochter gesucht" kennen- und lieben gelernt hatte. Zur Hochzeit erschienen neben Vera selbstverständlich auch Mutter Sigrid und der spirituelle Dauer-Kandidat Heiko. Der hatte ein Luxusproblem: Denn mit Elvira aus Sachsen und Anke aus der Niederlausitz wollten ihn gleich zwei Damen auf das Fest begleiten. Eine Entscheidung musste her.

"Schwiegertochter gesucht"-Hochzeit: Moderatorin Vera Int-Veen (rechts) war auch bei Guido und Anke zu Gast. Bild: TV Now

Und die überraschte nicht: Engel-Freundin Elvira passt wie die Faust aufs Auge zu dem sensiblen Single. Oder besser: Nicht-mehr-Single! "So richtig verliebt habe ich mich ja nicht!", gestand Anke, die Heikos Entscheidung offenbar gut verkraftete. Dafür waren Elvira und Heiko überglücklich: "Es hat mich sehr gefreut, dass es diesmal geklappt hat, eine Partnerin an meiner Seite zu finden!" Und die fing – natürlich – auch noch den Brautstrauß. Die nächste "Schwiegertochter gesucht"-Hochzeit scheint gesichert!

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

"Tagesschau" erntet Kritik für Bildauswahl bei Corona-Demo – und äußert sich

Egal ob im Fernsehen, in sozialen Netzwerken oder persönlichen Gesprächen: Die Corona-Demonstrationen in Berlin waren am Wochenende das alles dominierende Thema in Deutschland.

Insgesamt protestierten bis zu 38.000 Menschen gegen die Corona-Auflagen, unter ihnen neben normalen Bürgern auch Reichsbürger und Rechtsextreme. Die Großdemonstration wurde von der Polizei aufgelöst, nachdem die Teilnehmer sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht an die Abstandsregelungen gehalten hatten und …

Artikel lesen
Link zum Artikel