Unterhaltung
Bild

Bild: instagram/janinepinkofficial/

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Ingo Kantorek ist tot. Vier Jahre lang stand Janine Pink mit dem "Köln 50667"-Star vor der Kamera. Vom plötzlichen Tod ihres Serienkollegen weiß Janine Pink aktuell noch nichts – denn die sitzt isoliert im "Big Brother"-Haus. Nun hat sich ihr Team auf Instagram zu Wort gemeldet.

Janine sitzt seit über einer Woche im Camp von "Promi BB" und bekommt – wie alle anderen Bewohner auch – nichts von der Außenwelt mit, auch nicht den Unfalltod ihres langjährigen TV-Kollegen.

Seit dem plötzlichen Tod von Ingo Kantorek fragen sich ihre Fans, ob "Big Brother" die Schauspielerin darüber informieren wird. Eigentlich besagt die Abmachung, dass die Bewohner nur von "Todes- und Krankheitsfällen aus dem engsten Verwandtenkreis" erfahren werden. Dazu zählt Ingo Kantorek aber nicht.

Ingo Kantorek und seine Frau Susana starben in der Nacht zu Freitag bei einem Autounfall. Das Paar war auf dem Heimweg vom Urlaub in Italien. 400 Kilometer vor ihrem Ziel verlor Susana die Kontrolle über den Wagen. Ingo starb noch an der Unfallstelle, seine Frau erlag wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Bild

Janines Kollege Ingo Kantorek (hier beim 23. RTL-Spendenmarathon im Studio 8 der NOBEO Studios). Bild: imago images / Future Image

Heute auch interessant:

Doch bereits vor der Live-Sendung am Samstag sagte der Sender zu t-online-de, dass die Bewohner "nur über Todes- und Krankheitsfälle aus dem engsten Verwandtenkreis" informiert werden. Dazu zählt der Serien-Schauspieler nicht.

Während der Live-Sendung wurde dann klar: Janine erfuhr tatsächlich nichts vom Tod ihres ehemaligen Serien-Kollegen. Sechs weitere Tage wird das im längsten Fall noch so sein.

Nun hat sich das Team von Janine auf Instagram zu Wort gemeldet:

"Wir haben nicht nur mit dem Sender und der Produktion gesprochen, sondern auch mit ihrer Familie und ihren besten Freunden, die Janine schon sehr viele Jahre kennen. Und das sind die Menschen, die beurteilen können, was für Janine das Beste wäre. Und auch Menschen, die Ingo kannten und einschätzen können, was er gewollt hätte."

Daher habe man den Entschluss gefasst, dass Janine erst einmal nichts vom Tod ihres Kollegen erfahren wird.

Und weiter:

"Es ist für uns keine Option, es ihr vor laufenden Kameras zu sagen. Das seht ihr sicher genauso. Sie soll die Möglichkeit haben, fernab der Öffentlichkeit trauern zu können – ohne Medienrummel. Dem kann sie sich während ihres bislang größtem TV-Projekts nicht entziehen."

Man habe im Vorfeld über solche Situationen gesprochen und sich dazu entschieden, Janine nur bei Unfällen der Familie und den allerbesten Freunden zu informieren. Sonst nicht.

(hd mit Tol)

Die Promi-Weisheit in Bildern

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sarah Lombardi hat eine Botschaft für alle Frauen, die auf Instagram gemobbt werden

Vor acht Jahren wurde Sarah Lombardi von Dieter Bohlen bei "DSDS" entdeckt, inzwischen sitzt der Social-Media-Star (1,2 Millionen Abonnenten) neben ihm in der "Supertalent"-Jury. Mit watson sprach Sarah über ihren Förderer, ihr Leben als Working Mum und warum man sich nicht jeden fiesen Instagram-Kommentar zu Herzen nehmen sollte.

Watson: Sarah, neben deinen Jobs als Sängerin und Moderatorin bist du jetzt auch noch Botschafterin für deine eigene Marke – wie kommst du als Working Mum mit dieser Doppelbelastung zurecht?

Sarah Lombardi: Manchmal ist das zwischen Beruf und Privatleben schon ein Spagat, aber es gibt so viele alleinerziehende Mütter, die das auch alles klasse hinbekommen. Und letztendlich funktioniert es ja auch immer.

Wie sorgst du dafür, dass dein Kind trotz allem nicht zu kurz kommt?

Darauf lege ich extrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel