Titel: Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum; Staffel: 16; Folge: 11; Person: Dascha ; Elisa; Romina; Alex ; Ana; Ashley; Liliana; Soulin; Luca; Yasmin; Copyright: (c) ProSieben/Richard H

Die diesjährige Top-Ten bei "Germany's next Topmodel". Bild: dpa / Richard Hübner

Im TV nicht thematisiert: Beinahe komplette "GNTM"-Top-Ten hatte sich mit Corona infiziert

Die 16. Staffel von "Germany's next Topmodel" neigt sich mit schnellen Schritten dem Finale entgegen. Heidi Klum hat mithilfe von diversen Gastjuroren das Kandidatinnenfeld auf nur noch acht Nachwuchs-Models herunter geschmolzen. Alle Folgen bis auf das Finale werden immer schon Monate im Voraus abgedreht, in den aktuellen Episoden war daher zu sehen, dass es zum Drehzeitpunkt noch sehr kalt in Berlin gewesen ist. In der kommenden Folge geht es außerdem um die Berlin Fashion Week, die in diesem Jahr vom 18. bis zum 24. Januar stattfand.

Vor dem Start der Staffel Anfang Februar gab es bereits eine Pressemitteilung von ProSieben, in der stand, dass es am Set vor der Weihnachtspause zwei Corona-Fälle unter den Mitwirkenden gegeben hatte. Im Fernsehen wurde vor Kurzem genau die Folge ausgestrahlt, die kurz vor der Pause über die Feiertage gedreht wurde. Thematisiert wurde darin allerdings nicht, was hinter den Kulissen mit den Kandidatinnen passiert war.

Der Youtuber Ramon Wagner, der auf der Webvideoplattform den Channel "Die It-Girl-Agenten" führt und regelmäßig mit den ausgeschiedenen Kandidatinnen sprechen konnte, erklärte seinen Zuschauern nun, was kurz vor der Weihnachtspause am Set abgelaufen ist und wie streng im neuen Jahr "GNTM" weitergedreht wurde.

Dreh-Unterbrechung in Folge elf – im TV ging es nahtlos weiter

Folge elf sei demnach die betreffende, die wegen der zwei positiven Corona-Tests plötzlich unterbrochen werden musste. Alles bis auf die Entscheidung war zu dem Zeitpunkt allerdings schon im Kasten: "Das muss genau die Top-Ten gewesen sein. Die Mädels werden regelmäßig getestet und es gab natürlich ein Mega-Hygienekonzept. Aber es kann natürlich trotzdem passieren, dass Corona ausbricht", schildert Ramon in seinem Youtube-Video.

Zwei Corona-Tests seien beim Dreh dann plötzlich positiv gewesen, so wie es ProSieben auch auf Twitter dargestellt hatte. Alle mussten daraufhin verfrüht in die Pause und zusätzlich in Quarantäne, denn bei den beiden positiv Getesteten habe es sich um zwei Kandidatinnen gehandelt. Die Models lebten für "GNTM" recht beengt in einem Model-Loft, deswegen galten die übrigen Teilnehmerinnen als Kontaktpersonen.

In der häuslichen Quarantäne seien dann immer mehr Fälle aufgetreten, wie der Youtuber herausstellte: "Soweit ich weiß, hatten alle Corona, außer zwei Kandidatinnen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, waren es Dascha und ich glaube auch gehört zu haben, dass es Yasmin war."

Die beiden hatten es schließlich sehr viel besser, als ihre Mitstreiterinnen, denn der Zeitpunkt der Infektionen war zwar für die TV-Produktion praktisch, da eh eine Drehpause eingeplant war, für die Kandidatinnen hieß die Quarantäne allerdings auch, dass sie Weihnachten nicht mit ihrer Familie verbringen durften.

Zwar gab ProSieben noch eine Pressemitteilung dazu heraus, dass es noch mehr Corona-Fälle im Cast gegeben hatte, in der betreffenden Episode war davon allerdings nichts zu merken. Auch davon, dass die Entscheidung mit einigen Wochen Verzögerung gefilmt wurde, bekamen die Zuschauer nichts mit. Nahtlos wurde an die Szene angeknüpft, die noch vor der Weihnachtspause fertig gewesen ist.

Übrigens: Die Weihnachtspause gehörte schon immer zum Produktionsablauf der Show, wie Ramon ausführte, auch unabhängig davon, ob coronabedingt in Berlin gedreht werden musste, oder wie sonst in Los Angeles: "In der Weihnachtspause fahren die Mädels alle nach Hause, feiern Weihnachten mit ihren Familien und Freunden und dann, irgendwann Mitte Januar, geht es weiter. Das ist in jeder Staffel so gewesen. Früher mussten sie immer von L.A. aus anreisen, von daher war es jetzt von Berlin aus ein bisschen kürzer."

Kandidatin Elisa hat sehr unter ihrer Corona-Infektion gelitten

Und auch, wie sich die Corona-Erkrankung auf Heidis "Mädels" ausgewirkt hat, wurde nicht gezeigt. Die mittlerweile ausgeschiedene Elisa Schattenberg kam dazu allerdings ebenfalls bei Ramon zu Wort. Ihr Verlauf sei alles andere als komplikationslos gewesen: "Ich hatte eigentlich 24/7 nur Schmerzen und mit der Atmung ist es nicht so geil, wenn du denkst, da passiert gleich was oder du musst ins Krankenhaus. Meine Mutter war auch voller Sorge, weil das kann halt echt nach hinten losgehen."

Die 22-Jährige hatte außerdem mit Migräne, Fieber, Geschmacks- und Geruchsverlust zu kämpfen. "Als ich mich erholt hatte, ging es direkt weiter mit den Dreharbeiten. Und ich glaube, das war einfach zu viel für meinen Körper", erinnerte sie sich weiter. Die Einhaltung der Drehtermine habe höchste Priorität gehabt. Unabhängig von individuellen Verläufen habe dabei nur noch ein negatives Testergebnis eine Rolle gespielt.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Gerüchten um unfreiwilliges ARD-Aus – Guido Cantz meldet sich zu Wort

Nach elf Jahren verlässt Moderator Guido Cantz Ende 2021 die ARD-Kultsendung "Verstehen Sie Spaß?". Kaum wurde sein Aus bekannt, kursierten Gerüchte über die Gründe. War sein Abschied womöglich gar nicht freiwillig? Denn laut dem SWR, der für die Produktion der Show zuständig ist, wolle man die Sendung nach Cantz' Abgang ganz neu ausrichten. Nun räumte der 50-Jährige selbst mit den Spekulationen auf.

Im Gespräch mit dem "Express" verrät der Moderator, was tatsächlich hinter seinem "Verstehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel