Videos
Bild

Bild: Hartmut Bösener/Imago/Watson/Montage Watson

Interview

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin, die die Szene verändert

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

abspielen

Video: watson/Lia Haubner, Helena Düll

Menschen, die Heavy-Metal machen, tragen schwarz und sind Männer – so lautet auch im Jahr 2019 ein weit verbreitetes Vorurteil. Auch über den Death-Metal gibt es dieses Klischee. Die Band Arch Enemy aber, die seit über 20 Jahren diesem Subgenre, in dem hohe Melodien auf extrem tief gestimmte E-Gitarren und E-Bässen gespielt werden, zugerechnet wird, ist anders.

Alissa White-Gluz ist die Frontfrau und Sängerin der Band – sie singt ganz typisch für ihr Genre nicht klar, sondern guttural, was man als "Growling" bezeichnet. Alissa kennt die Klischees. Der Grund: Sie ist eine Frau, sie hat blaue Haare, sie lebt vegan und sie ist straight edge (Anmerkung: Das ist eine Gegenkultur, in der die Mitglieder auf Alkohol, Drogen, Tabak und häufig wechselnde Geschlechtspartner verzichten. Oft leben sie vegan oder vegetarisch).

Alissa sagt:

"Ich wusste schon von Anfang an, dass ich in der Metal-Szene ein bisschen exzentrisch rüberkommen würde. Erstmal natürlich, weil ich ein Mädchen bin."

Doch allen Widerständen zum Trotz geht Alissa ihren eigenen Weg.

"Ich war schon mit aller Art von sexistischer Kritik konfrontiert: 'Wenn du so aussiehst, kannst du gar nicht intelligent sein', oder: 'Wenn du so klingst, kannst du gar nicht attraktiv sein.' Ich bin, wer ich bin. Take it or leave it. Ich werde mich nicht verändern."

Inzwischen ist sie aufgrund ihres Könnens, ihres Erfolgs, ihrer Werte und ihres eigenen Looks ein Vorbild für viele junge Frauen in der Szene.

"Ich weiß nicht, ob ich dem Stereotyp entspreche. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht der Fall ist. Aber es sieht so aus, als würde ich vielleicht eine neue Art von 'Stereotyp' erschaffen: Wir sehen mehr und mehr Menschen, die sehr offen damit umgehen, was sie wirklich fühlen und denken. Sie sehen aus, wie sie aussehen wollen und haben keine Angst, sich selbst auszudrücken."

Noch mehr Musik? Hier lang!

Helene Fischer? Helene Fischer! So macht der Star anderen Menschen das Leben schwer

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut ist auf dem Wacken – und gibt Persönliches preis

Link zum Artikel

Rammstein in Russland: Zwei Bandmitglieder setzen Zeichen – indem sie sich küssen

Link zum Artikel

Helene Fischer: Neuer Freund verrät, was er Helene-Ex Silbereisen am Telefon sagte

Link zum Artikel

Rammstein setzt auf Bühne in Polen Zeichen, das dessen Regierung nerven wird

Link zum Artikel

"Das Unangenehmste, was ich je getan habe": Visa Vie mit emotionalem Post auf Instagram

Link zum Artikel

"The Masked Singer": 6 Indizien, welches Promi-Geburtstagskind der Panther ist

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

"Masked Singer": Ein Jury-Mitglied nervt die Zuschauer besonders

Link zum Artikel

Helene Fischers neuer Freund: "Ein Maulwurf hat uns an die Medien verkauft"

Link zum Artikel

"Werden Lügen verbreitet": Jetzt spricht erstmals Helene Fischers Freund

Link zum Artikel

Rammstein: Das Internet liebt dieses Senioren-Fitness-Video

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

Fail bei Rammstein? Fans lachen über Tourplakat

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Der Panther ist Stefanie Hertel & 3 weitere definitive Tipps

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Hirn verzweifelt gesucht! Die Top 10 der blöden Sprüche

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star trägt den Astronaut-Anzug

Link zum Artikel

Alissa von Arch Enemy auf dem Full-Force-Festival: "Veganismus ist keine Religion"

Link zum Artikel

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin, die die Szene verändert

Link zum Artikel

"The Masked Singer" ist eine deutsche TV-Blamage – 9 Tiefpunkte aus Folge 1

Link zum Artikel

Böhse Onkelz spielen verbotenen Song und Arte überträgt es live – das sagt der Sender

Link zum Artikel

"The Masked Singer": ProSieben zeigt neue TV-Kracher – pssst, wir verraten den ersten Star

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Rammstein: "Europe Stadium Tour" geht 2020 weiter – in diesen 17 Städten spielen sie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sebastian Posselt 02.07.2019 10:51
    Highlight Highlight Hier der Rest meines Kommentars die Zeichen haben nicht gereicht.
    Meine Ausführungen sollen jetzt nicht so verstanden werden das Alissa ne unglaublich schlechte Sängerin ist das ist sie mitnichten. Ich sehe in ihr nur nicht die Ikone zu der sie oft stilisiert wird.
  • Sebastian Posselt 02.07.2019 10:49
    Highlight Highlight Wo Alissa White-Gluz so nachhaltig die Szene verändert ist mir vollkommen schleierhaft. Ihre Vorgängerin Angela Gossow hat die Szene damals wirklich verändert und nachhaltig dafür gesorgt das auch Sängerinnen im härteren Metal akzeptiert wurden. Was auch daran liegt das sie gesanglich ordentlich was auf dem Kasten hatte eine Eigenschaft die ich in dieser ausgeprägtheit einer Alissa niemals unterstellen würde.
    Auch finde ich es schade das das große Ausgängeschild mittlerweile nur noch die ansehnliche Sängerin ist und nicht der technisch gute Metal durch den Arch Enemy berühmt geworden ist.

13 Frauen erzählen von ihrer Depression nach der Schwangerschaft

"Das Wunder der Geburt", "Mutterglück" – immer wieder hört man Beschönigungen wie diese. Dabei ist eine Geburt nicht nur eine körperliche, sondern auch geistige Herausforderung, die nicht unbedingt im Kreißsaal endet.

Denn nicht jede frischgebackene Mutter schwebt nach der Geburt auf Wolke 7, und viele leiden danach an der sogenannten Postpartalen Depression, auch bekannt als Wochenbettdepression. Das Problem: Viele Betroffenen schämen sich davor, sich und anderen ihre wahren Gefühle …

Artikel lesen
Link zum Artikel